Berliner Basketball Verband & PULS Logo


Nutzer-Verwaltung oder

Lizenzbestimmungen (Trainerlizenzen)

Gültigkeit, Verlängerung

► Lizenzerhalt und Gültigkeit

  • Die Einzelheiten der Anforderungen der D- und C-Lehrgänge sowie die Inhalte werden per Ausschreibung auf der BBV-Homepage veröffentlicht
  • Nach bestandener Prüfung erhalten die Teilnehmer*innen die vom DBB ausgestellten D-/C-Lizenzen. Diese verlieren ihre Gültigkeit am 31.12. des vierten Jahres nach der Ausstellung.
  • Erstmalig ausgestellte D-Lizenzen können nur ausgestellt werden, wenn eine Betreuerlizenz vorliegt 

 

► Verlängerung

  • D- bzw. C-Lizenzen können durch Besuch von 15 UE Fortbildung (1 UE = 45 min), um jeweils vier Jahre verlängert werden. Jede*r Lizenzinhaber*in ist für die Verlängerung der Lizenz selbst verantwortlich. Zur Verlängerung sind die Lizenz und die Fortbildungsnachweise der BBV-Geschäftsstelle einzureichen.
  • Eine nicht verlängerte Lizenz ruht. Ruhende Lizenzen können durch den Besuch von Fortbildungs-/Ausbildungslehrgängen im Umfang von mindestens 30 UE (1 UE = 45 min) wiederbelebt werden.

Sonderregelungen zum Erwerb einer Trainerlizenz

► Allgemeine Bedingungen

  • Auf Antrag können Bewerber*innen für eine Trainerlizenz Sonderregelungen beim Lizenzerwerb eingeräumt werden. Die Bewerber*innen haben den Nachweis zu erbringen, dass sie außerhalb des Ausbildungssystems des BBV eine vergleichbare Qualifikation erworben haben.
  • Mit dem schriftlichen Antrag sind beim BBV folgende Unterlagen einzureichen: 
    • sportlicher Lebenslauf
    • Zeugnisse, Diplome und Zertifikate in beglaubigter Kopie und ggf. beglaubigter Übersetzung, durch die die geforderte Qualifikation nachgewiesen werden kann
    • Inhaber*innen einer Trainerlizenz fügen eine beglaubigte Kopie sowie ggf. eine beglaubigte Übersetzung bei
    • Bewerber*innen für eine Sonderregelung müssen grundsätzlich die deutsche Sprache ausreichend beherrschen. Bei allen Theorieprüfungen und Kolloquien ist Bewerber*innen mit nichtdeutscher Muttersprache die Benutzung eines Wörterbuchs "Deutsch - Fremdsprache" gestattet.
  • Als Bewerber*in um eine Sonderregelung kommen insbesondere in Frage:
    • Inhaber*innen ausländischer Trainerlizenzen
    • Trainer*innen mit langjähriger Berufserfahrung
    • Spitzenspieler*innen / -trainer*innen
  • Für Bewerber*innen, die sich bereits erfolglos einer BBV-Trainerprüfung unterzogen haben, besteht kein Anspruch auf Zulassung zu einer Sonderregelung.
  • Die Gewährung einer Sonderregelung ist gebührenpflichtig 

 

► Sonderregelungen zum Erwerb der D- und C- Trainerlizenz des BBV

  • Es werden zwei Typen von Antragsteller*innen auf Sonderregelung beim Lizenzerwerb unterschieden:
    • Inhaber einer Trainerlizenz eines Verbandes eines EU-Staates
    • Bewerber*innen mit besonderen Qualifikationen
  • Nach Aktenlage können vom Vorsitzenden der Lehr- und Trainerkommission Sonderregelungen eingeräumt werden. Für Antragsteller*innen besteht kein Anspruch auf Zulassung zu einer Sonder­regelung. Im Einzelnen bestehen folgende Möglichkeiten:
    • Anerkennung der EU-Lizenz auf entsprechendem BBV-Niveau
    • Verkürzung der Ausbildungszeit
    • direkte Zulassung zur Prüfung
    • Einladung zum Kolloquium bzw. zu Kolloquium und Lehrprobe
    • Lizenzerteilung
  • Die Erteilung einer Lizenz nach Gewährung einer Sonderregelung kann von Auflagen durch den Vorsitzenden der Lehr- und Trainerkommission des BBV abhängig gemacht werden

 

►Inhaber einer Trainerlizenz eines Verbandes eines EU-Staates

Berücksichtigt werden die dritt- und vierthöchste Lizenz eines nationalen Basketballverbandes innerhalb der Europäischen Union sofern Inhalte und Umfang mit der BBV-Ausbildung vergleichbar sind. Ein Anspruch auf Berücksichtigung besteht im Rahmen der Berufsfreiheit innerhalb der EU nur bei hauptberuflicher Trainertätigkeit. Gegebenenfalls ist dafür ein Nachweis zu erbringen.

Nach Prüfung der Unterlagen und evtl. nach einem Kolloquium wird die Gleichwertigkeit mit der entsprechenden BBV-Lizenz (C oder D) bescheinigt.

 

► Bewerber*innen mit besonderen Qualifikationen

  • Sportstudent*innen
    • Berücksichtigt werden Diplomsportlehrer*innen, Sportlehrer*innen sowie Sportstudent*innen mit dem Schwerpunkfach Basketball (mindestens Note "gut" - 2,00)
    • Bei Vorliegen aller Voraussetzungen wird die D-Trainerlizenz des DBB erteilt
    • Es müssen eingereicht werden:
      • Die Unterlagen die bei den allgemeinen Bedinungen genannt werden
      • beglaubigte Zeugnisse der Hochschule
  • Spitzentrainer*innen
    • In Frage kommen Trainer*innen, die über langjährige Erfahrung im Spitzenbasketball verfügen. Kriterien sind insbesondere:
      • Kontinuierliche Tätigkeit mit leistungssportlich orientierten Mannschaften
      • internationale Erfahrung
      • nationale und internationale Erfolge
      • vielseitige Trainererfahrung (Herren/Damen/Nachwuchs)
    • Bei Vorliegen der Voraussetzungen erfolgt die direkte Zulassung zur D-/C-Trainerprüfung durch den Vorsitzenden der BBV-LTK (Kolloquium bzw. Theorieprüfung und Lehrprobe)

Weitere Zielgruppen

Der Vorsitzende der Lehr- und Trainerkommission kann für weitere Zielgruppen (u.a. Spitzenspieler*innen) Sonderbedingungen einräumen.

Antragsverfahren

Die vollständigen Unterlagen für das jeweilige Verfahren sind in einem DIN-A4-Klarsichthefter zusammengefasst an die Geschäftsstelle des Berliner Basketball Verbandes zu senden.

Nach Bearbeitung durch den Vorsitzenden für der Lehr- und Trainerkommission des BBV werden die Antragsteller*innen informiert, ob und gegebenenfalls zu welcher Sonderregelung sie zugelassen werden.