Berliner Basketball Verband & PULS Logo


Nutzer-Verwaltung oder

Kinderschutz im Sport

Der Deutsche Olympische Sportbund (DOSB) und die Deutsche Sportjugend (DSJ) haben im Jahr 2010 mit ihren Handlungsempfehlungen das Signal gegeben, der gesamtgesellschaftlichen Aufgabe des Kinderschutzes auch im Sport mehr Aufmerksamkeit zu widmen. Die Verbände und Vereine sind aufgefordert, im Sportgeschehen darauf zu achten, dass Kinder und Jugendliche vor Gefahren für ihr Wohl und vor allem vor sexueller Gewalt geschützt werden.

Der Sport fördert die Entwicklung von Kindern und Jugendlichen zu eigenständigen, verantwortungsvollen Menschen, die in einer Gemeinschaft bestehen können.

Wir alle haben Verantwortung für die Kinder und Jugendlichen übernommen, die bei uns in den Vereinen trainieren. Trainer*innen haben eine wichtige gesellschaftliche Funktion.

Das besondere Vertrauensverhältnis und die besondere Beziehung zwischen Trainer*innen und den Kindern kann aber auch den Nährboden dafür geben, dass (einige wenige)Erwachsene diese Nähe für sexuell motivierte Übergriffe nutzen.

Sexuelle Gewalt bedeutet verschiedene Formen von Machtmissbrauch. Gerade das leistungsorientierte Training, bei dem der*die Trainer*in „die Ansagen macht“, bietet ein Feld, das entsprechend ausgerichtete Menschen für ihre Zwecke nutzen wollen. Sie verstricken das ausgesuchte Kind / den Jugendlichen in ein Abhängigkeitsverhältnis, aus dem die Minderjährigen oft schwer herausfinden und sich oft erst spät anderen Menschen offenbaren. Bitte nehmen Sie die Kinder und Jugendlichen dann unbedingt ernst!

Ein Problembewusstsein über sexualisierte Gewalt und ein offener Umgang im Verein sind die Voraussetzung dafür, dass die Betroffenen sich anvertrauen. Entwickeln Sie in den Vereinen ein Präventionskonzept gegen sexualisierte Gewalt und wie ggf. interveniert werden soll. Hilfsmittel, wie dem vom DOSB/DSJ entwickelten Ehrenkodex, sollten alle Übungsleiter*innen bzw. Trainer*innen unterschreiben. So zeigen Sie allen, dass es im Verein eine Aufmerksamkeitskultur gibt. Mehr dazu finden Sie in den Broschüren des DOSB/DSJ.

Der BBV möchte hier für alle Basketballvereine Information und Unterstützung zum Thema Kinderschutz im Sport bieten.

Sie finden unter Ansprechpartner*innen und Beratung die Kontaktdaten der Kinderschutzbeauftragten des BBV und der Sportjugend Berlin falls Sie einen Beratungsbedarf haben, Kinderschutz-Notfall-Kontakte für sofortigen Handlungsbedarf sowie eine kurze Handlungsempfehlung, falls Ihnen ein sexuell motivierter Übergriff in Ihrem Verein bekannt geworden ist.

Unter der Rubrik Handlungsleitfaden für Vereine  haben wir Empfehlungen aus den DOSB/ DSJ-Broschüren zusammen getragen und die entsprechenden Links für eine vertieftes Informationsbedürfnis angegeben.

Unter Aktuelles finden Sie Veranstaltungen zum Thema Kinderschutz im Sport.

Mit diesen Informationen und durch die Berufung einer Kinderschutzbeauftragten zeigt der Berliner Basketballverband sein Engagement, den Schutz von Kindern und Jugendlichen vor sexuellen Übergriffen im Basketball-Sport zu verbessern und überall eine Aufmerksamkeitskultur zu entwickeln, die den besten Schutz darstellt.