Berliner Basketball Verband & PULS Logo


Nutzer-Verwaltung oder

Aktuelle Nachrichten und Termine

Hier findest Du immer die aktuellsten Neuigkeiten zum Berliner Spielbetrieb sowie eine Übersicht anstehender Termine.

Aktuelles

News Teaser BildEuroBasket 2022: Deal? … DEAL!!!
News Teaser Bild„Black Friday“ – Superangebote: Rabatte bis zu 50 Prozent!
  • Tickets mit exklusiven Rabatten

  • Bis zu 50% sparen

  • Limitiertes Angebot


Der heutige „Black Friday“ markiert den Höhepunkt der großen Black Week Rabattaktion: Wenn Sie überlegen, sich Tickets für die FIBA EuroBasket 2022 in Köln und/oder Berlin zu kaufen, Ihnen noch das passende Weihnachtsgeschenk fehlt oder Sie einfach mal einen richtig guten Deal machen möchten … Jetzt ist definitiv der richtige Zeitpunkt dafür!

Heute ab 10:00 Uhr gibt es die Tickets für das Basketball-Highlights des Jahres zu einem einmaligen Hammerangebot: In den Preiskategorien 2 - 5 werden Venue Tickets, Final Weekend Tickets, Team Tickets und Day Tickets stark rabattiert.

Besonders sei an dieser Stelle auf Day Tickets für den 10. September 2021 (Tag des potenziellen Achtelfinales mit der deutschen Mannschaft) hingewiesen. Diese Tickets sind sage und schreibe um 50 Prozent günstiger zu haben. Das Angebot ist stark limitiert und nur bis 0:00 Uhr des Folgetages gültig, daher lautet unsere ganz klare Empfehlung: Schnell Zugreifen!

Das gilt auch für die Venue Tickets, die während des heutige „Black Friday“ mit 15 Prozent rabattiert werden. Oder für die begehrten Final Weekend Tickets (20 Prozent), die Team Tickets (25 Prozent) und die Day Tickets (40 Prozent).
Alles erhältlich im offiziellen Ticket-Shop.
News Teaser BildStellenausschreibung des Deutschen Basketball Bundes
News Teaser BildSportdirektor (m/w/d)Der Deutsche Basketball Bund (DBB) sucht aktuell für seine Bundesgeschäftsstelle in Hagen/Westfalen zum nächstmöglichen Termin einen

Sportdirektor (m/w/d)

Mit dem Ziel einer langfristigen Erfolgssicherung des deutschen Basketballsports wird eine engagierte, selbstbewusste Persönlichkeit, die loyal und kooperativ mit den haupt- und ehrenamtlichen Funktionsträgern zusammenarbeitet gesucht.

Weitere Details zu den Aufgaben, den Anforderungsprofilen und den Bewerbungsmodalitäten können der offiziellen Stellenausschreibung (siehe Anhang) entnommen werden.

Anhänge:
News Teaser Bild2GPlus im Berliner Basketball
News Teaser BildVeränderungen durch Berliner InfektionsschutzmaßnahmenverordnungAb morgen gelten (27.11.2021) für den Sport in Sporthallen die folgenden Bestimmungen (Zusammenfassung):

  • Die Sportausübung sowie Wettkampfdurchführung in Sporthallen (gedeckten Sportanlagen) ist nur noch unter der 2GPlus-Bedingung zulässig. Für den Sport in Sporthallen bzw. den Zugang zu Sporthallen wurde einheitlich festgelegt, dass die 2GPlus-Bedingung für vollständig Geimpfte und Genese die Vorlage eines aktuellen und negativen Testergebnisses beinhaltet. Als Tests sind zulässig: PCR-Test nicht älter als 48 Stunden, POC-Test („Bürgertest“) nicht älter als 24 Stunden oder ein tagesaktueller und dokumentierter Selbsttest unter Aufsicht einer weiteren volljährigen Person (siehe Anhang: Testprotokoll des LSB Berlin nach 4-Augen-Prinzip). Diese 2GPlus-Regelung gilt für den Personenkreis ab 18 Jahren und trifft auf alle Anwesenden (also auch Zuschauende!) zu.
  • Von der 2GPlus-Regelung ausgenommen sind folgende Personengruppen:

    • Kinder bis 6 Jahren (von jeglicher Nachweispflicht befreit)
    • Kinder und Jugendliche unter 18 Jahren (Nachweis eines negativen Tests notwendig - PCR-Test nicht älter als 48 Stunden oder POC-Test nicht älter als 24 Stunden, Schüler*innen mit regelmäßiger Testung in der Schule benötigen keinen zusätzlichen Testnachweis - Vorlage Schulausweis/-bescheinigung ist ausreichend)
    • Personen, die aus medizinischen Gründen nicht geimpft werden können und dies mittels einer ärztlichen Bescheinigung nachweisen können (Nachweis eines negativen Tests notwendig - ausschließlich PCR-Test nicht älter als 48 Stunden)

  • Auch unter 2GPlus-Bedingungen muss weiterhin eine Anwesenheitsdokumentation geführt werden
  • Die Maskenpflicht in Sporthallen, außer während der Sportausübung, bleibt weiterhin unter 2GPlus-Bedingungen bestehen
  • Ausnahme Personal-Regelung: Nicht vollständig geimpfte Übungsleitende und Betreuende haben die Möglichkeit des „Freitestens“ gemäß Infektionsschutzmaßnahmenverordnung. Sie fallen mit negativer Testung für jeden Tag des Arbeitseinsatzes ebenfalls unter die 2GPlus-Regel (PCR-Test nicht älter als 48 Stunden, POC-Test nicht älter als 24 Stunden, ein dokumentierter Selbsttest ist hier nicht ausreichend).

Empfehlung des BBV: Wie bereits auf der Mini-/U12-Kommissionssitzung vor zwei Tagen an euch herangetragen, begrüßen wir die Initiative einiger Vereine/Teams ihre Kinder und Jugendlichen (in Abstimmung mit den Eltern) auch vor den Spielen am Wochenende einem freiwilligen Selbsttest zu Hause unterziehen zu lassen, unabhängig der regelmäßigen Schultestungen. Da dieses Vorgehen gemäß Infektionsschutzmaßnahmenverordnung aber nicht verpflichtend ausgesprochen werden kann, können wir dahingehend nur eine Empfehlung aussprechen.

Wir bitten euch zu beachten, dass die oben aufgeführten Bestimmungen den Vorgaben des Landes Berlin entsprechen. Abweichungen zu/in Brandenburg (oder Brandenburger Landkreise) sind möglich. Die Brandenburger Vereine bitten wir dahingehend die geltenden Abweichungen zu kommunizieren (online freigegebenes Hallenverzeichnis und/oder Hygienebestimmungen in TeamSL).

Der BBV wird Mitte der nächsten Woche (auch in Abstimmung mit den anderen Berliner Spielsportarten) eine Entscheidung zum weiteren Verlauf der Saison 2021/22 treffen, vor allem auch in Vorbereitung des 2. Spielplantages und weiterer organisatorischer Fragen rund um den Spielbetrieb.

Wir bitten alle die geänderten sowie aktuellen Bestimmungen im Trainings- und Spielbetreib zu berücksichtigen und appellieren an alle diese Regeln vor Ort in den Sporthallen auch einzuhalten! Vielen Dank für euren Einsatz und euer Engagement!

Anhänge:
News Teaser BildDeutsch-Polnischer Austausch
News Teaser Bild30-köpfige Delegation in StettinNach einer pandemiebedingten Pause im Jahr 2020 besuchten unsere Partner aus Stettin uns wieder im Juni 2021. Nun stand also der Rückbesuch in Stettin an. Vom Mittwoch, 03.11. bis Sonntag, 07.11.21 verbrachte eine 30-köpfige Berliner Delegation ein paar sehr interessante Tage in der Hauptstadt der Woiwodschaft Westpommern. In diesem Jahr setzte sich die Gruppe aus den Mädchen des Jahrgangs w2007/2008 und den Jungen des Jahrgangs 2008 zusammen. Betreut wurden die Spieler und Spielerinnen von den beiden Landestrainern Robert Bauer und Heiko Czach, der Verbandstrainerin Gülhan Stegmann und der Physiotherapeutin Julie Blaise.

Dieses Austauschprogramm ist für unsere Mädchen und Jungen immer eine sehr wertvolle Maßnahme. Neben der sportlichen Auslandserfahrung gibt es auch einige kulturelle Inhalte zu erleben. Die wichtigsten Sehenswürdigkeiten der Stadt wurden erkundet, leider in diesem Jahr am gefühlt regenreichsten Tag des Jahres...
Vielen Dank an unseren Partnerverein Wilki Morskie in Stettin für die Organisation der tollen Tage, wir konnten super wichtige Erfahrungen sammeln.
Als Spieler/innen für den BBV in Stettin waren:

Mädchen:
Emilia Tomenendal, Ella Panke, Lilli Schultze (alle ALBA), Emilie Matern, Lucia Rasmussen-Bonne Rey, Greta Scholle (alle TuSLi), Eva Knobloch, Chiara Bade, Ally Behm (alle Bernau), Fenja Milke (Hermsdorf), Tiya Aydogan (City), Nala Koletzki (DBC) & Sarah Siebold (BGZ)

Jungen:
Noah Isichei, Leander Seelig (beide TuSLi), Ferdinand Weber, Siim Suren, Ari von Wiegen (alle ALBA), Gabriel Kwasnik, Kayaan Yeboah (beide BT), Leonard Reim, Malachai Mayombo (beide BASS), Mika Döhring (Hermsdorf), Anton Kemmer (Berlin Baskets), Jonathan Rosenberger (Neukölln), Maxim Bader (Marzahn Dragons/ALBA),


Anhänge:
News Teaser BildLandesverbandsturnier in Hamburg
News Teaser BildBBV on Tour in der Hansestadt4 Berliner Mannschaften nahmen an diesem Wochenende am traditionellen Hamburger Landesverbandsturnier teil.

Hier gehts zum Nachbericht
News Teaser BildVolunteers FIBA EuroBasket 2022
News Teaser BildBewerbungsphase startet heute, Freitag 15.10.2021 um 12.00 UhrIhr möchtet Sloweniens Basketball-Superstar Luka Doncic kennenlernen und hautnah begleiten? Oder DBB-Korbjäger Dennis Schröder behilflich sein? Vielleicht sogar im Kostüm des Maskottchens „Bounce“ stecken oder es betreuen? Mit einem edlen Fahrzeug prominente Gäste chauffieren? Oder auch die Medienvertreter*innen aus ganz Europa bei ihrer Arbeit unterstützen? Das alles und noch viel mehr ist möglich, wenn man sich als Volunteer für die FIBA EuroBasket 2022 in Deutschland bewirbt. Und das ist ab heute, Freitag 15. Oktober um 12.00 Uhr, möglich auf https://eventvolunteers.de/de/Events!

Viele der besten Basketballer Europas und der Welt kommen im September 2022 zur FIBA EuroBasket 2022 nach Deutschland (Gruppenphase vom 1. – 7. September 2022 in Köln, Finalphase vom 10. – 18. September 2022 in Berlin). Der Deutsche Basketball Bund und seine Nationalmannschaft sind stolz und froh über dieses „Heimspiel“ und freuen sich riesig auf Weltklasse-Basketball in Deutschland.

Events von solcher Größe sind überall auf der Welt nur durch die freiwillige, tatkräftige und hochmotivierte Hilfe von Volunteers zu stemmen. Daher brauchen wir euch, eure Begeisterung, euer Engagement und euren Einsatz, um aus der FIBA EuroBasket eine ganz besondere, unvergessliche Veranstaltung zu machen. Seid ein wichtiger Teil dieser Titelkämpfe, tragt dazu bei, dass die EuroBasket noch lange in aller Munde sein wird. Sorgt mit eurem freundlichen und hilfsbereiten Auftreten dafür, dass die Teams und Gäste aus aller Welt von Deutschland als Ausrichter schwärmen.

Wir garantieren euch, dass ihr als Volunteer viele unvergleichliche Erfahrungen machen, tolle Erlebnisse haben und ganz viele interessante Menschen kennenlernen werdet. Diese Eindrücke werden euch ein Leben lang begleiten.

Volunteers haben die Möglichkeit, sich pro Standort oder für beide Standorte zu bewerben. Gesucht werden rund 300 freiwillige Helfer*innen für Köln und noch einmal 350 ebensolche für Berlin. Zur Teilnahme an dem Programm beträgt das Mindestalter 18 Jahre, Erfahrungen in Sportveranstaltungen sind nicht zwingend notwendig. Allein die Leidenschaft, ein Teil vom großen Ganzen zu sein, sollte Anlass zur Bewerbung sein.

Auf die Volunteers warten eine Vielzahl spannender Erlebnisse in neun Einsatzbereichen. Von der Betreuung der teilnehmenden Teams, über die Unterstützung des Ablaufs in den Spielhallen, bis hin zu Fahrdiensten rund um die FIBA EuroBasket, ohne Volunteers läuft nichts. Wählt bei eurer Bewerbung selbst aus, in welchem der Tätigkeitsfelder ihr aktiv werden wollt. Alle Volunteers erhalten natürlich eine entsprechende Eventausstattung und werden vor Ort verpflegt.
Wenn ihr im September nächsten Jahres also noch nichts vorhabt und Teil eines der größten europäischen Top-Sportevents sein wollt, dann bewerbt euch als Volunteer für die FIBA EuroBasket 2022.

Wir freuen uns auf euch!

Anhänge:
News Teaser BildBundesjugendlager 2021
News Teaser Bild30.09.2021 - 04.10.2021 HeidebergIn diesem Jahr wurde das Bundesjugendlager in Heidelberg für die Jahrgänge 2006 weiblich und 2007 männlich ausgerichtet. Der DBB sicherte sich als Austragungsort wieder den OSP in Heidelberg mit seiner optimalen Struktur aus Spielhallen und naher Unterkunft in der Jugendherberge.

Hier gehts zum Nachbericht
News Teaser BildBundesjugendlager 2021
News Teaser BildTalente, Talente, TalenteSo lautet natürlich auch in diesem Jahr wieder das alles bestimmende Motto, wenn vom 30. September bis zum 3. Oktober 2021 das alljährliche Bundesjugendlager (BJL) am Olympia-Stützpunkt Rhein-Neckar in Heidelberg über die Bühne geht. Nahezu 200 junge Korbjägerinnen und Korbjäger präsentieren sich den Bundestrainer*innen in 16 Auswahlteams, die wie gewohnt gegeneinander antreten, in Trainingseinheiten und bei unterschiedlichen Tests. Auch das aktuelle Thema „Bio-Banding“ (Interview Fabian Villmeter) spielt beim Bundesjugendlager eine Rolle.

Insgesamt geht es wie in jedem Jahr in erster Linie darum, die Entwicklung der zahlreichen Talente zu begutachten und auch neue Spielerinnen und Spieler zu entdecken, die bisher noch nicht auf den Zetteln der Coaches zu finden waren. Das Ganze auch unter Berücksichtigung der ganz unterschiedlichen Corona-Situationen, in denen sich die Youngster befunden haben und befinden.

Die große Nachwuchs-Leistungsschau des DBB wird leider erneut ohne Zuschauer nach einem detaillierten Hygiene- und Sicherheitskonzept durchgeführt, wobei man sich am erfolgreichen BJL 2020 orientiert, als die Situation noch weitaus schwieriger war. Los geht es am Donnerstag, 30. September 2021, mit den Athletik- und weiteren Tests der einzelnen Teams. Der Freitag, 1. Oktober 2021, steht von 10.00 – 18.45 Uhr ganz im Zeichen der ersten Spiele. Aus der Haupthalle (OSP 1) wird wie auch an den beiden Folgetagen auf dem Youtube-Kanal des DBB ein Livestream mit mehreren Kameras angeboten. Einen detaillierten Spielplan finden Sie weiter unten auf der Seite.

Weiterlesen:

Homepage des DBB

Youtube Kanal DBB

Spielplan Bundesjugendlager
News Teaser BildTalente mit Perspektive
News Teaser BildBBV 2008er Jungen in ChemnitzBei der ersten DBB U13 Maßnahme von „Talente mit Perspektive“ wurden vor mittlerweile vielen Jahren die Spieler/innen des Geburtsjahrgangs 1994 begutachtet auf ihre Talentlage. Seinerzeit wurde als einer der Toptalente der spätere NBA- und Nationalspieler Paul Zipser (ursprünglich Heidelberg) definiert. Aus Berlin waren im Kreis der damals herausragenden Talente die späteren Jugendnational- und Bundesligaspieler Mauricio Marin (ursprünglich ASV) und Robin Jorch (ursprünglich TuSLi) im Kreis der Deutschlandweit auffallenden Spieler dabei.

Heute führt der DBB mit seinen Landesverbänden diese wichtige U13 Orientierung der Talentlage unter dem Namen „Talente mit Perspektive“ weiter und hofft darauf, ähnlich tolle Spieler wie die oben genannten ein gutes Jahr vor der eigentlichen Sichtung kennen zu lernen und zu finden.

In diesem Jahr traten bei den Jungen die 2008er im Rahmen des erneuerten Konzepts am Standtort Chemnitz an. Am ersten Tag (Freitag) stand ein Athletiktest und Training bei den Bundestrainern auf dem Programm.
Wir immer hatten die Chemnitzer Gastgeber die Maßnahme hochprofessionell, aber auch liebevoll organsiert, so dass sich alle Beteiligten an den drei Tagen in der sächsischen Basketballhochburg sehr wohl fühlten.
Alle Jugendbundestrainer des DBB waren anwesend, um die Talente der acht hier eingeteilten Bundesländer zu sehen.

Am letzten Tag (Sonntag) der Maßnahme spielten die anwesenden Jungs aller Landesverbände in gemischten Teams in drei körperlich homogenen Gruppen ein 3x3-Turnier aus. Um die Boxersprache zur Erklärung zu nutzen, es spielten nur die „Leichtgewichte“, Mittelgewichtler“ und „Schwergewichte“ jeweils mit- und untereinander, um sich losgelöst von ihren Mannschaftsstrukturen zu zeigen und zu beweisen.

Zwischen diesen beiden Tagen wurde am Samstag ein normales 5-5-Turnier zum Vergleich gespielt, wobei die traditionell starken Landesverbände Berlin, Bayern, Baden-Württemberg und Sachsen gegeneinander spielten und Mecklenburg Vorpommern, Sachsen-Anhalt, Thüringen und unser Nachbar Brandenburg sich untereinander verglichen.

Das Turnier konnten die Berliner auf Platz drei mit einer 1-2 Bilanz abschließen hinter dem Sieger Bayern (3-0), dem Gastgeber Sachsen (2-1) und vor dem Team aus BaWü (0-3).
Im ersten Spiel konnten die Berliner klar gegen BaWü gewinnen, erst in der zweiten Halbzeit fanden die Badener und Schwaben etwas ins Spiel. Berlin traf super, auch aus der Distanz, verteidigte aggressiv und spielte tollen Schnellangriff am Ende 55-34 (36-14).
Im zweiten Spiel gegen den sächsischen Gastgeber dachten die Berliner lange, dass wie zuvor weitergehen würde und fanden ihrerseits bis in die zweite Halbzeit nicht ins Spiel. Erst dann spielte auch Berlin ähnlich körperlich und aggressiv, wie die sehr eingespielten Sachsen, konnte aber den zwischenzeitlich hohen Rückstand nicht mehr aufholen. Endstand war 27-41 (15-26)
Im letzten Spiel des sehr langen und intensiven Tages gab es dann das beste Spiel des Turniers aus Berliner Sicht: Jederzeit wurde der intensive physische Kampf angenommen und auch gut Basketball gespielt.
Leider konnte aber das bayrische 1-1 über die ganze Zeit hinweg nicht gestoppt werden und zudem ein ums andere Mal der Rebound nach erzwungenen „schlechten“ Würfen der Bayern nicht für Berlin gesichert werden, so dass am Ende eine knappe aber durchaus verdiente Niederlage gegen den unbezwungenen Turniersieger mit 38-44 (18-25) stand.

Eine sehr lehrreiches Wochenende geht zu Ende und in Deutschland gibt es viele tolle Spieler im Jahrgang der 2008er Jungen! Berlin hat eine Menge bereits jetzt gut ausgebildeter Talente, jedoch noch sehr viel zu tun, um dieses Talent auch auf dem hohen intensiven Auswahlniveau „auf die Platte“ zu bringen.

Für Berlin waren in Chemnitz bei „PfT“ folgende Spieler dabei: Maxim Bader (Marzahn Dragons), Milan Peppel (BGZ), Anton Kemmer (Berlin Baskets), Gabriel Kwasnik & Kayaan Yeboah (beide BTK), Noah Isichei, Ben Vogt und Jan Diener (alle TuSLi), Fin Borczanowski, Ari v. Wiegen, Siim Suren, Ferdinand Weber (alle Alba). Betreut wurde das Team von Verbandstrainer Tilman Rocha und Landestrainer Robert Bauer.
News Teaser BildBBV mit guter Vorstellung beim DBB „3x3 Weekend“
News Teaser Bild2 Berliner für DBB U17 Sichtungslehrgang nominiert Beim erstmalig stattfindenden „3x3 Weekend“ in Rotenburg an der Fulda war die BBV- Auswahl mit jeweils einem Mädchen – sowie einem Jungenteam des Jahrgangs 2005 vertreten. Am Donnerstag absolvierte die Berliner Delegation, den durch die Universität Frankfurt am Main durchgeführten Athletiktest und hatte im Anschluss noch die Möglichkeit für ein abschließendes Training.

Am Freitag stand das Erste von insgesamt drei Turnieren an.

Fürs Achtelfinale direkt gesetzt, trafen die Jungs auf Thüringen 1 und setzten sich souverän mit 13:3 durch. Im Viertelfinale unterlagen die Berliner unglücklich mit 13:16. Somit ging es um die hinteren Plätze weiter. Durch einen deutlichen Sieg in der Zwischenrunde um Platz 5 gegen Bayern (17:8) und einen abschließenden 21:9 - Erfolg gegen Niedersachen, belegten die Jungs letztlich den 5. Platz.

Auch die Mädels konnten ihr erstes Spiel gegen Sachsen 2 deutlich mit 13:4 für sich entscheiden. Im Achtelfinale unterlagen die Berlinerinnen leider knapp mit 12:13 gegen Sachsen-Anhalt. Somit spielten auch die Mädchen um die hinteren Plätze. Im Zwischenrunden-Spiel um Platz 9 mussten sie sich mit 8:21 (vs. Bayern) geschlagen geben, konnten zum Abschluss des Tages jedoch das Spiel um Platz 11 mit 18:14 gegen Sachsen 2 gewinnen.

Am Samstag folgte Stop 2 des Weekends. Diesmal wurde ein klassisches Turnier mit Gruppenspielen und Finalspielen absolviert. Die Gruppenauslosung basierte auf den Platzierungen am Vortag.

In Pool B bekam es die männliche Berliner Auswahl mit Bayern, Baden-Württemberg 1 sowie Hessen 1 zu tun. Mit 3 Siegen (13:11 vs. Bayern, 19:9 vs. Hessen 1, 21:15 vs. BaWü 1) zogen die Jungs souverän ins Viertelfinale ein. Auch dieses konnte mit 14:3 gegen Thüringen 2 für sich entschieden werden. Im anschließenden Halbfinale mussten sich die Berliner nach einem spannenden Spiel bis zur letzten Sekunde mit 13:16 geschlagen geben und schlossen das Turnier, auf dem 3. Platz ab.

Nicht so viel Glück mit der Gruppenauslosung hatten dagegen die Berliner Mädchen. Ebenfalls in Pool B trafen sie auf die Auswahlmannschaften des WBV 1 (5:13), Hessen 1 (2:16) sowie BaWü 2 (7:14). Auch wenn die Mädels in jedem Spiel bis zum Schluss kämpften, konnten sie leider keines der Spiele für sich entscheiden und schieden somit frühzeitig aus. Am Ende stand Platz 13 zu Buche.

Zum Abschluss des Weekends stand dann am Sonntag noch ein „Do or die“ Turnier auf dem Programm. Hier bekamen es die Mädels mit BaWü 2 zu tun und konnten sich in einem knappen Spiel verdient mit 11:10 durchsetzen und ins Viertelfinale einziehen. In diesem unterlagen die Berlinerinnen jedoch deutlich gegen Niedersachsen 1 (6:21) und belegten den 8. Platz. Enttäuschender verlief es für die männliche Auswahl. Fürs Viertelfinale gesetzt, musste man sich BaWü 1 knapp geschlagen geben (16:17) und landete schlussendlich auf Platz 6.

Basierend auf allen Endplatzierungen der 3 Turniere beendete das weibliche BBV – Team den bundesweiten Vergleich auf Platz 12. Das männliche BBV – Team landete auf Platz 4.

Abschließend wurden die 16 männlichen und weiblichen Nominierten für den U17 Auftaktlehrgang im kommenden Jahr bekannt gegeben. Zu diesem 16er Kader werden bei den Jungen mit Emanuel Mpacko und Yordi Salas Reichmann auch zwei Berliner gehören.

Berlin trat mit folgenden Spielerinnen und Spielern an:

Jungen
Emanuel Mpacko ( AB Baskets, früher Friedenau), Yordi Salas Reichmann (AB Baskets, früher BTK/TuS Lichterfelde), Joel Mbappou (DBV, früher DBC/Friedenau), Jermaine Fleck (VfB Hermsdorf)

Mädchen
Celina Brecht (City Baskets), Charlotte Hefer, Rebecca Müller-Elschner, Milla Strietzel ( TuS Lichterfelde, früher City Baskets)
Betreut wurde die Berliner Delegation durch 3x3 Landestrainer Christian Bathelt sowie Max Eckert.


Anhänge:
News Teaser BildLandesverbandsturnier w2006
News Teaser BildDie Auswahl in AlsfeldAktuell befindet sich der BBV Jahrgang w2006 in der unmittelbaren Vorbereitung auf das Bundesjugendlager in Heidelberg. Innerhalb dieser finalen Phase der BBV Förderung nahm das Team Berlin am Landesverbandsturnier im hessischen Alsfeld teil.
Durch eine kurzfristige Absage von MDA am Freitag, kam es zu einer notwendigen Spielplananpassung. Dadurch starteten die Berlinerinnen nach ihrer Anreise mit der Deutschen Bahn gegen die Mannschaft aus Bayern in das Turnier.

Und es war der erwartet schwere Prüfstein, leider mit der deutlich besseren Leistung auf Seiten der Mädchen aus dem südlichen Freistaat. Viele Fehler in der Verteidigung (1-1 und PnR), sowie unpassende Einstiege in der Offense ließen die Berlinerinnen nie in einen offensiven Rhythmus finden. Daher musste am Ende in eine recht deutliche 29:45 Niederlage eingewilligt werden.

Am Samstag standen 2 Spiele auf dem Programm, erst gegen den Gastgeber aus Hessen, danach gegen das Team Nord. In einer Videositzung wurden vorher einige Themen des Spieles gegen Bayern visualisiert.

Gegen Hessen fand die BBV Mannschaft gut ins Spiel, verteidigte intensiv und erspielte sich aus einigen Ballgewinnen schnelle Punkte. Leider ließ vor allem der defensive Fokus im Mittelteil des Spiels deutlich nach und die Hessinnen bestraften diese Nachlässigkeiten mit erfolgreichen Drives und 3ern. Am Ende des Spieles konnten wieder mehr Stopps seitens der Berliner Mannschaft generiert werden, dadurch konnte auch offensiv wieder zielführender agiert werden. „Der längere Atem“ bescherte letztlich einen 58:49 Erfolg für den BBV.

Im Spiel 2 des Tages trafen die Mädchen aus der Hauptstadt auf das Team Nord. In einem intensiven Spiel behauptete das BBV Team immer eine knappe Führung, hatte zwar wieder Probleme in der 1-1 Verteidigung und beim Rebound, kompensierte das aber über gute Hände und Zusammenhalt aus den ballfernen Positionen. Die BBV Spielerinnen blieben aber das gesamte Spiel über intensiv und fokussiert und setzten sich schließlich 57:42 durch.

Im Abschlussspiel des Turnieres hieß der Gegner am Sonntag WBV. Die Spielweise der Berliner Mannschaft bleibt klar definiert. Über intensive Verteidigung, der damit verbundenen Kompensation der körperlichen Unterlegenheit muss ein offensiver Schwung entwickelt werden, aus dem sich Abschlussoptionen kreiert werden können. Über weite Strecken des Spieles wurde dies auch umgesetzt, leider war die Quote äußerst gering. Am Ende konnte trotzdem ein 39:32 Sieg erzielt werden.
Für die Vorbereitung auf das Bundesjugendlager waren diese Turniertage eine sehr wertvolle Maßnahme, vielen Dank an den Hessischen Basketballverband als Gastgeber für die tolle Organisation.

Betreut wurde die Berliner Mannschaft von Landestrainer Heiko Czach, Verbandstrainerin Julia Mynter und Physiotherapeutin Elisabeth Tzschentke. Vielen Dank für die tolle Hilfe Vorort an Julia und Elli!

Das BBV Team in Alsfeld bildeten:
Vordere Reihe von links nach rechts: Clara Graf (ALBA), Mia Briesemeister, Xara Eich, Tabea Diederich (alle TuSLi), Lilou Peschel & Rosalie Esser (ALBA)
Hintere Reihe von links nach rechts: LT Heiko Czach, Maria Adu (ALBA, früher Berlin Baskets), Julijana Blazic (TuSLi, früher DBV Charlottenburg), Nafi Harz (TuSLi, früher ALBA), Marieke Esser (ALBA), Lara Hinrichs (BGZ), Antonia Braun (TuSLi), Physio Elisabeth Tzschentke und VT Julia Mynter
News Teaser Bild3x3-Weekend
News Teaser BildIm kostenlosen Livestream auf TwitchVom 16. bis 19. September 2021 findet erstmals das "3x3-Weekend" in Rotenburg an der Fulda statt. Dabei handelt es sich um ein nationales Sichtungsturnier, bei dem talentierte 3x3-Spielerinnen und Spieler der Jahrgänge 2005 und jünger der verschiedenen Landesverbände ihre 3x3-Skills unter Beweis stellen. 13 Mädchenteams und 13 Jungenteams nehmen an dem Sichtungsturnier in Rotenburg teil. Das "3x3-Weekend" besteht, ähnlich wie das alljährliche Bundesjugendlager, einerseits aus einem Athletiktest sowie andererseits aus drei Turniertagen. Somit haben die DBB-3x3-Disziplintrainer die Möglichkeit neue Talente zu sichten, die sich in Hinblick auf die FIBA U17 Europe Cup Qualifikation 2022 sowie den darauffolgenden FIBA U17 Europe Cup 2022 empfehlen, um dort mit den deutschen 3x3-Nachwuchsteams an den Start zu gehen. Zuschauerinnen und Zuschauer sind aufgrund der aktuellen Pandemielage nur auf den Außen-Courts zugelassen. Alle Spiele auf dem Center Court werden im kostenlosen Livestream auf Twitch übertragen.
Das 3x3-Weekend startet am Donnerstag, 16. September 2021, mit jeweils einer Trainingseinheit der insgesamt 26 Teams. Der Athletiktest ist ebenfalls am Donnerstag, er wird unter der Leitung der Goethe Universität Frankfurt durchgeführt. Gefördert durch das Bundesinstitut für Sportwissenschaften begleiten Mitarbeiter*innen des Arbeitsbereiches Trainings- und Bewegungswissenschaften die 3x3-spezifischen Athletiktests, um Unterschiede zu den sportlichen Fähigkeiten zum „klassischen“ Basketball 5 gegen 5 zu erforschen.


Das 3x3-Weekend startet am Donnerstag, 16. September 2021, mit jeweils einer Trainingseinheit der insgesamt 26 Teams. Der Athletiktest ist ebenfalls am Donnerstag, er wird unter der Leitung der Goethe Universität Frankfurt durchgeführt. Gefördert durch das Bundesinstitut für Sportwissenschaften begleiten Mitarbeiter*innen des Arbeitsbereiches Trainings- und Bewegungswissenschaften die 3x3-spezifischen Athletiktests, um Unterschiede zu den sportlichen Fähigkeiten zum „klassischen“ Basketball 5 gegen 5 zu erforschen.

Weiterlesen
News Teaser Bild15.09 Impftag des Berliner Sports
News Teaser Bild15. September 2021 8:00 bis 18:00 UhrDer Landessport Bund Berlin (LSB) möchten Sie und Ihre Vereinskolleg*innen herzlich zum Impftag des Landessportbunds Berlin am 15. September 2021 in der Zeit von 8:00 bis 18:00 Uhr in unserem Veranstaltungszelt auf der Terrasse des Manfred von Richthofen-Hauses einladen.

Mit dieser Aktion möchten wir insbesondere Sie – die Ehrenamtlichen, Übungsleiter*innen, Trainer*innen und alle Aktiven im organisierten Sport – unterstützen und den Zugang zu einem unkomplizierten Impfangebot ermöglichen. Gleichzeitig wollen wir unseren Beitrag im Kampf gegen die Corona-Pandemie leisten und bei Ihnen für eine Impfung werben, um uns alle - sich und andere - im Sport zu schützen. Wir hoffen, dadurch bald wieder zu einem normalen und sicheren Sportbetrieb für alle zurückkehren zu können.

Was:

Impfaktion beim LSB mit den Impfstoffen von Biontech und Johnson&Johnson

Wann:

Am Mittwoch, den 15. September 2021 von 8:00 bis 18:00 Uhr

Wo:

Im Veranstaltungszelt auf der Terrasse des Manfred von Richthofen-Hauses, Jesse-Owens-Allee 2, 14053 Berlin

Anfahrt:

Zugang vom Coubertinplatz über die LSB-Terrasse. Bitte melden Sie sich bei Bedarf eines barrierefreien Zugangs vorab bei Jana Olesen, Tel.: 030/30002-118, jana.olesen@lsb-berlin.de.

Wer:

Die Impfaktion ist offen für alle Interessierten aus dem Sport

Anmeldung:

Eine Voranmeldung ist nicht notwendig, aber über den folgenden Link bei Doctolib möglich: Impfpraxis Diagnostikum Berlin, MVZ - Medizinisches Versorgungszentrum in Berlin


News Teaser BildSport digital – Die ALBAthek!
News Teaser BildAlba und BMI präsentieren neue Online-Plattform für Pädagog:innen und CoachesMehr als 200 Spielideen für Sport mit Kita- und Grundschulkindern, rund 40 fertig vorbereitete Bewegungseinheiten und dazu jede Menge Tipps von Fachleuten aus Sporttheorie und -praxis: Das ist „Sport digital – Die ALBAthek“. Ein Jahr nach dem Start des gemeinsamen Modellprogramms „Sport digital – Mehr Bewegung im Quartier“ erweitern Deutschlands größter Basketballverein ALBA BERLIN und das Bundesministerium des Innern, für Bau und Heimat (BMI) ihr digitales Bewegungs- und Wissensangebot und stellen durch die neue Online-Plattform eine kostenlose Mediathek mit Anregungen für Spiel und Sport mit Kindern zur Verfügung.

Die Seite ist ab sofort erreichbar unter https://albathek.de. Die Anmeldung zu einem Einführungswebinar ist an dieser Stelle möglich.

Mehr Infos auf der Seite von ALBA Berlin
News Teaser BildBBV 2007er Jungen in Alsfeld
News Teaser Bild13 Berliner in HessenIn Vorbereitung auf ihr nahendes Bundesjugendlager in Heidelberg Anfang Oktober spielten die 2007er Jungen ihr einziges Landesverbandsturnier in Alsfeld (Hessen).
In Hessen traten 11 Berliner Jungs an: Mika Wentzlaff & Mathieu Grujicic (Alba/Higher Level), David Kohdadad (Higher Level, früher Baskets), Tim Claaßen & Finnegan Lehniger (BGZ/Higher Level), Janek Daniluk & Darijo Kopilovic (DBV), Amin Mahdy (DBV, früher BSC), Udechukwu Obiaga (DBV, früher Wiesel), Wiktor Szcescko (Alba) und Jona Lück (TuSLi). Betreut wurden der Berliner Kader von Verbandstrainer Marin Zirdum und Landestrainer Robert Bauer.

Im ersten Spiel trafen die Berliner auf den alten Rivalen aus Bayern, der der sehr guten Verteidigung und dem guten Schnellangriff Berlins nur in der ersten Halbzeit halbwegs gewachsen war. Als dann auch noch die 3er bei den jungen Berlinern fielen, wurden es bis über 40 Punkten Unterschied und ein nicht erwarteter klarer Sieg.

Nach viel Videostudium der letzten Spiele ging es dann am nächsten Mittag gegen die JBBL-Auswahl Südhessen. Dem älteren Gegner waren die Berliner 07er trotz guten Kampfes in dem extrem intensiven Spiel über die Dauer des Spiels klar unterlegen, jede Halbzeit wurde mit 15 Punkten verloren und am Ende stand eine klare verdiente Niederlage.

Nach einer etwas zu kurzen Pause kam dann schon das dritte Turnierspiel. Wiederum eine sehr intensive physische „Schlacht“, in der die kleineren Berliner zwar sehr gut spielten, aber zunehmend ein wenig platt waren und so zu zu wenig Punkten kamen, sodass die physische Übermacht und die große Körperhöhe der Nordjungs ihren Tribut zollte und so trotz großen Kampfes am Ende mit 49-54 (14-23) gegen den späteren Turnierdritten verloren.

Im Spiel um Platz 5. trafen die BBVler nun auf die Auswahl aus Niedersachsen. Das die ganze Zeit offene und spannende Spiel konnte am Ende durch gute Verteidigung, tolle daraus resultierende Schnellangriffe und gutes Teamspiel im Halbfeld mit 56-48 (28-26) gewonnen werden.

Hinter den drei „front runnern“ und sehr körperhohen Teams SG Süd, WBV und Team Nord, die aber auch nicht sooo weit weg vom Rest sind, hat sich ein breites Mittelfeld mit Hessen, Niedersachsen und dem BBV rausgebildet, die Mitteldeutsche Auswahl und Bayern liegen zur Zeit noch knapp hinter diesen Teams, allerdings fehlten dort auch wohl diverse Spieler. Es wird also wieder mal ein extrem spannendes Bundesjugendlager für alle Beteiligten in gut zwei Wochen!
News Teaser BildWir wünschen allen einen guten und erfolgreichen Saisonstart 2021/22!
News Teaser BildErster Spieltag am 04./05.September 2021Der Berliner Basketball Verband wünscht allen Vereinen, Mannschaften, Spieler*innen, Trainer*innen und Schiedsrichter*innen einen guten Saisonstart und eine erfolgreiche Saison 2021/22!

Die Monate des Wartens haben nun ein Ende. Am 04. und 05. September 2021 beginnen die ersten Spiele des Spielbetriebs des Berliner Basketball Verbands. Aufgrund der Corona-Pandemie starten wir den Spielbetrieb unter Beachtung des Hygiene- und Schutzkonzepts und der Durchführungsbestimmung der Berliner Spielsportverbände und des Landessportbundes Berlin.

Wir danken insbesondere allen Vereinen, die durch die besondere Situation einen großen Mehraufwand zu leisten haben, für ihr unermüdliches und vorbildliches Engagement!
News Teaser BildLSE-Lizenz-Lehrgänge 2021
News Teaser BildWas ist eigentlich wenn keiner pfeift...... das wollen wir gar nicht erleben. Aus diesem Grund haben wir 4 LSE-Lizenz-Lehrgänge ausgeschrieben.

Die LSE-Schiedsrichterausbildung besteht aus einem Online-Kurs sowie zwei praktischen Lehrgangstagen. Erwerben könnt ihr die erste Lizenzstufe des Deutschen Basketball Bundes , diese gültig in allen Landesverbänden des DBB.

Der Online-Kurs muss vor den praktischen Ausbildungstagen erfolgreich absolviert werden.

Alle Weiteren Informationen hier

News Teaser BildSaison 2021/22 in den Startlöchern
News Teaser BildSpielpläne veröffentlichtIn der vergangene Woche haben 48 Vereine beim ersten Spielplantag der Saison 2021/22 erfolgreich 742 Spiele verlegt und somit konnte der finale Spielplan für die erste Hälfte der Saison veröffentlicht werden.

Die Spielpläne findet ihr sowohl als Widget auf unserer Seite im Menüpunkt Spielbetrieb als auch auf der Seite des Deutschen Basketball Bundes Team SL.

Im Anschluss an den Spielplantag stand auch gleich das erste Ansetzungsverfahren für Schiedsrichter*innen statt. Alle Spiele der KW 35 bis 43 wurden von den Vereinen mit Schiedsrichtern*innen besetzt.

Somit ist alles bereit und wir können in die Saison 2021/22 starten.

Wir freuen uns auf einen hoffentlich erfolgreichen Saisonstart und viele spannende Spiele und wünschen allen Vereinen und Mannschaft viel Erfolg!


News Teaser BildBerliner SC: Trainer:in gesucht!
News Teaser BildBerliner SC sucht Trainer:in (m/w/d)Wir, der Berliner SC, suchen eine:n oder mehrere Trainer:innen für unsere Schul-AGs und Jugendteams!

Wir arbeiten intensiv daran als Verein zu wachsen und wollen dafür insbesondere unseren Mini-Bereich ausbauen. Dafür brauchen wir Deine Unterstützung! Aktuell suchen wir vor allem Trainer:innen für unsere Grundschul-AGs, die wöchentlich stattfinden. Aber auch bei unseren Jugendteams könntest Du Verantwortung übernehmen.

Wir bieten Dir ein motiviertes, kollegiales Trainerteam und eine strukturierte Organisation an. Bei den Schul-AGs zahlen wir 25€ für 90 min und bei den Teams eine Übungsleiterpauschale.

Wenn Du Lust hast bei uns in einer oder mehrerer Schul-AGs tätig zu sein und Schüler:innen den Basketball näherzubringen und/oder ein motiviertes Jugendteam (m/w) als Trainer:in zu trainieren, dann melde Dich formlos bei uns unter bewerbung@bsc-basketball.de
News Teaser BildJetzt anmelden: 5. lekker Vereinswettbewerb – 25.000 Euro für Berliner Sportvereine
News Teaser BildUnsere Energie für euren Sport - Jugendarbeit in Berlin: vielfältig und förderungswürdig!Die Anmeldung läuft, der 5. lekker Vereinswettbewerb ist gestartet.
Selten war es für Berliner Sportvereine so leicht Fördergeld für ihre Jugendarbeit zu bekommen. Mitmachen können alle gemeinnützigen Sportvereine mit eingetragenem Vereinssitz im Bundesland Berlin. Die Teilnahme lohnt sich – insgesamt geht es um 25.000
Euro, die der Berliner Strom- und Gasanbieter lekker Energie als Fördersumme zur Verfügung stellt. Der Sieger erhält 3.000 Euro, der Zweitplatzierte 2.500 und der Dritte 2.000 Euro. Auch 22 weitere Teilnehmer werden mit einem Preis ausgezeichnet, denn insgesamt erhalten 25 Vereine ein Fördergeld.

Die Bewerber sind aufgefordert ihre Jugendarbeit bzw. ihre Nachwuchsprojekte zu präsentieren. Etliche Vereine haben sich bereits angemeldet, unter anderem TuS Lichterfelde, BFC Dynamo, der Seglerverein Rahnsdorf und der Berliner Schlittschuh-Club. Alle Infos zur Anmeldung und zur Preisstaffelung sind unter www.lekker-vereinswettbewerb.de.

Am 31. August geht der Wettbewerb in die heiße Phase, bis 28. September 2021 können dann Vereinsmitglieder, Freunde, Bekannte und Verwandte einmal täglich auf der Wettbewerbsseite für ihren Favoriten abstimmen. Die 25 Vereine mit den meisten Stimmen
ziehen ins dreitägige Finale ein, bei dem ebenfalls das Publikum mit seiner Stimmabgabe entscheidet. Am 1. Oktober stehen dann die Gewinner und die Rangfolge der Finalisten fest und damit auch, wer welche Fördersumme bekommt.

News Teaser BildTrainer*in für Damen-Regionalliga gesucht / Looking for a new coach (Women’s Regionalliga)
News Teaser BildUnser 1. Damenteam sucht ab sofort auf die Saison 2021/22 in der 2. Regionalliga eine*n neue*n Trainer*in ! (Non-German-Speakers welcome!)

Wir sind derzeit eine gemischte Gruppe aus motivierten und erfahrenen Spielerinnen und suchen eine/n ebenso motivierte/n Trainer*in, der/die langfristig in das Wachstum und die Entwicklung der jungen Spielerinnen investieren möchte.

Du hast:
>> eine C-Lizenz oder das Interesse zeitnah eine zu erwerben
>> Erfahrung im Coaching eines höherklassigen Teams
>> Motivation unsere Jugendspielerinnen in das Damenteam zu integrieren
>> Interesse an einem längerfristigen Engagement im Aufbau unserer Abteilung

Das Training findet zweimal wöchentlich in Kreuzberg statt (Montag und Mittwoch).

Wir sind eine wachsende Abteilung mit vielen engagierten Ehrenamtlichen. Unsere Trainer*innen erhalten eine monatliche Übungsleiter*innen-Pauschale abhängig von der Lizenz. Zusätzlich übernehmen wir die Kosten für den Lizenzerwerb sowie Fortbildungen. Ein besonderer Fokus liegt auf dem Aufbau der Mädchenmannschaften (zurzeit U10-U16). Neben der Regionalligamannschaft hat der Verein auch zwei Herrenmannschaften.

Bei Interesse und/oder weiteren Fragen schreib uns gerne eine E-Mail an info@tuerkiyemspor-basketball.berlin. Wir freuen uns insbesondere über Anfragen von Frauen*.

Go Türkiyemspor!
News Teaser BildBerliner SC sucht Damenspielerinnen!
News Teaser BildBSC Damen Landesliga sucht Verstärkung!Der Berliner SC sucht aktuell Spielerinnen für sein Damenteam.

Wir sind ein junges Team aus Wilmersdorf im Aufbau und spielen jetzt die zweite Saison in der Damen Landesliga. Dafür brauchen wir noch Unterstützung, gerne auch von erfahrenen Spielerinnen.

Wir trainieren mittwochs in der Eisenzahnstraße und freitags in der Kurt-Weiss-Sporthalle.

Wenn Du also Lust hast, oder jemanden kennst, der Interesse hätte, schreib mir gerne eine Mail an arwen.schwedt@bsc-basketball.de
News Teaser BildLeistungscamp 2021
News Teaser BildBBV-Landeskader in der Hansestadt KielSeit 2007 und somit nun schon zum 14 mal führt der BBV sein „Leistungscamp“ für die älteren Landeskader in Kiel durch.

Die sehr gute Infrastruktur mit der tollen kooperativen Jugendherberge und seinen Mitarbeiter/innen, den vielen fußläufig gelegenen Sporthallen, dem nahen Bahnhof, vielen Einkaufsmöglichkeiten „um die Ecke“, guten und nahen Partnern für Testspiele u.v.a.m. machen dieses Camp immer wieder zu einem Erfolg.

Dieses Mal fand vom 24. bis 31. Juli schon das zweite Camp unter Corona – Bedingungen statt. Dank zahlreicher doppelt Geimpfter und vieler umfangreicher regelmäßiger Tests vor und während des Camps konnte das Camp wiederum problemlos durchgeführt werden.

75 Jungen und Mädchen können so unter der Leitung von 14 Verbandstrainern, Physiotherapeuten und Landestrainer eine Woche lang täglich mehrfach trainieren und spielen. Wie immer werden am Ende alle total geschafft sein von der Woche, aber eben auch der Grundstein für künftige Erfolge und eine tolle Weiterentwicklung der Landeskader gelegt sein werden.
News Teaser Bild3x3 Berlin Champs Of The Court
News Teaser Bild3x3 Turnier 28/29. August 2021 Friedrich-Ludwig-Jahn-SportparkAuf dem Freiplatz im Friedrich-Ludwig-Jahn-Sportpark steht am Wochenende vom 28. und 29. August 2021 das nächste große Highlight an: Zum ersten Mal richten ALBA BERLIN und der Berliner Basketball Verband in Kooperation mit der University of Europe for Applied Sciences an zwei Tagen ein großes gemeinsames Streetball- und 3x3-Turnier aus. Eingeladen sind alle Spieler*innen ab der U16.

Durch zwei angebotene Spielkategorien kommen dann auch wirklich alle auf ihre Kosten: Hobby- und Freizeitspieler*innen können in drei Altersklassen (U16, U18, U20) in Mixed-Teams zocken, ambitionierte Spieler*innen haben beim 3x3 (FIBA endorsed) die Möglichkeit, sich den inoffiziellen Berliner Meistertitel „3x3 Berlin Champs of the Court“ zu sichern. Wertvolle Punkte für das FIBA 3x3 World Ranking können hier ebenfalls gesammelt werden.

Meldet Euch jetzt bis zum 22. August 2021 für eine der beiden Kategorien an! Alle Infos gibt es hier: 3x3 Turnier

Interessierte Schiedsrichter können an diesem Termin auch Ihre 3x3-Lizenz erwerben, Informationen dazu können der angehängten Ausschreibung entnommen werden.


Anhänge:
News Teaser BildNeues aus dem Verband: Jugend- und Verbandstag 2021
News Teaser BildJugend- und Verbandstag des BBV erneut virtuell durchgeführtGegen Ende Mai konnte der Berliner Basketball Verband wie geplant seinen Jugend- (19.05.2021) sowie Verbandstag (27.05.2021) durchführen. Aufgrund der aktuellen Lage rund um die Corona-Pandemie fanden die beiden Mitgliederversammlungen erneut als Online-Veranstaltung (Videokonferenz) statt.

Neben den üblichen Tagesordnungspunkten, wie u.a. der Entlastung des Präsidiums sowie des Jugendausschusses und der Genehmigung des Haushaltsplanes, standen zahlreiche aktuelle Themen wie beispielsweise 3x3, die EuroBasket 2022, zeitnahe Öffnungsschritte/Perspektiven für den Sport (Corona-Pandemie) und ein Ausblick auf die kommende Saison 2021/22 im Fokus der beiden Versammlungen.

Wahlen Rechtsausschuss:
Darüber hinaus musste in diesem Jahr auf dem Verbandstag der Rechtsauschuss neu gewählt werden. Nicht mehr für ein Amt im Rechtsausschuss zur Verfügung standen aus eigenem Wunsch Carsten Drinkewitz (Rechtswart) und Dr. Dieter Wagner (Beisitzer). Der Berliner Basketball Verband bedankt sich an dieser Stelle nochmals für die gute Zusammenarbeit und für das jahrelange Engagement der beiden im BBV!

Louise Fußy, Mark Ney und Carsten Reimer traten erneut als Beisitzer*innen zu den Wahlen des BBV-Rechtsausschusses an. Erfreulicherweise konnten für die anderen offenen Positionen im Rechtsausschuss zwei weitere Kandidaten gefunden werden. So stellten sich Roland Zielke (Rechtswart, Berliner SV 1892) und Niklas von Tschirnhaus (Beisitzer, BG Zehlendorf) zur Wahl. Alle Kandidat*innen wurden einstimmig gewählt und nahmen die Wahl an. Herzlichen Glückwunsch an alle Mitglieder des Rechtsausschusses zur jeweiligen Wahl!

Weitere Details zum Rechtsausschuss um BBV-Rechtswart Roland Zielke und sein neu gewähltes Team findet ihr hier. Weiterhin ist eine Position im Rechtsausschuss (ein*e Beistzer*in) noch immer vakant, Interessierte können sich gerne bei uns melden.

Anträge (Änderungen an der Spielordnung):
Wie auch jedes Jahr üblich wurden Anträge zum Jugend- und Verbandstag eingereicht. Für 2021 standen zwei Anträge auf dem Programm. Beide beinhalteten inhaltlich kleinere Änderungen an der BBV-Spielordnung und wurden schlussendlich einstimmig durch alle Delegierten angenommen.

- In Antrag 1 ging es insbesondere um Änderungen am zukünftigen Durchführungsformat des Spielplantages. So wurde beschlossen, dass der Spielplantag statt eines Präsenztermins auch als digitales Format (Online-Anwendung) oder als Kombination aus beiden durchgeführt werden kann.
- Antrag 2 hat sich ebenfalls mit dem Thema Digitalisierung im Zusammenhang mit den für den Spielbetrieb notwendigen Kommissionssitzungen befasst. Die Treffen (Sitzungen) der unterschiedlichen Kommissionen dürfen von nun an auch in virtueller (digitaler) Form durchgeführt werden und nicht mehr nur ausschließlich als Präsenzveranstaltung.


Die vorgenommenen Änderungen an der Spielordnung des BBV können im Wortlaut den angehangenen Protokollen entnommen werden. Ebenfalls im Anhang befinden sich die Präsentationen der beiden Versammlungen.

Wir danken allen Vereinen für die hohe Teilnahmebereitschaft an den beiden Online-Formaten und hoffen darauf, dass die beiden Versammlungen in 2022 wieder in gewohnter Weise als Präsenzveranstaltung durchführbar sein werden!

Anhänge:
News Teaser BildDein Basketball Sommer 2021 in Berlin! - Start am Wochenende 19./20. Juni mit Basketball-Aktionstag
News Teaser Bild#BerlinBackOnCourt #BerlinIsBallin„Back on Court“ - unter diesem Motto kehrt der Basketball nach dem Lockdown zurück aufs Spielfeld! Viele Basketballvereine in Berlin haben ihre Trainingsangebote schon während des Lockdowns auf Freiplätze verlegt und bieten auch weiterhin Angebote im Freien an. Zudem dürfen seit Anfang Juni auch wieder die Sporthallen für den Vereinssport genutzt werden. Der Berliner Basketball kehrt also endlich wieder zur „Normalität“ zurück!

WAS STEHT IM BERLINER BASKETBALL SOMMER 2021 ALLES AN?
Wir starten in den Berliner Basketball Sommer 2021 mit dem bundesweit geplanten „Back on Court – Aktionstag“ am 19./20. Juni. An dem vom Deutschen Basketball Bund initiierten Aktionstag beteiligen sich auch zahlreiche Berliner Basketballvereine sowie der Berliner Basketball Verband. Verschiedene Aktionen und kleinere Events stehen am 19./20. Juni an. Eine Vielzahl dieser Basketballangebote bietet auch Nicht-Vereinsmitgliedern, insbesondere Kindern und Jugendlichen, die Möglichkeit selbst mitzumachen bzw. „reinzuschnuppern“.

Schau daher am besten selbst, welche Basketballangebote in Berlin anstehen:
https://www.binb.info/dein-basketball-sommer-2021

In dem „Eventkalender“ auf der genannten Seite findest Du darüber hinaus weitere Angebote der Berliner Basketballvereine, die über den Sommer 2021 in Berlin geplant sind und stattfinden werden. Egal ob Vereinsevents, Feriencamps, (vereinsinterne) Turniere, kleine wie große 3x3-Events, neue wie bestehende Trainingsgruppen (mit Möglichkeiten eines Probetrainings), Open Gyms, sonstige Schnupperangebote, Challenges im Wettkampfformat ... ein Blick in den Kalender lohnt sich für Dich bestimmt! Zahlreiche Berliner Basketballvereine planen über die Sommermonate eine Vielzahl an Veranstaltungen und Aktionen durchzuführen.

Der Kalender wird stetig aktualisiert und hält fortlaufend neue Termine, Events und Angebote der Berliner Basketball Community in nächster Zeit für Dich bereit. Ein regelmäßiger Blick auf diese Seite hält Dich also immer auf dem Laufenden!

Viel Spaß beim Aktionstag und allen anderen Basketballangeboten im Berliner Basketball Sommer 2021!

Euer Berliner Basketball Verband
News Teaser BildDER MEISTERPOTT BLEIBT IN DER HAUPTSTADT!!! Herzlichen Glückwunsch an ALBA Berlin - Deutscher Meister 2020/21
News Teaser BildDie Albatrosse holen sich den 10. Meistertitel ihrer VereinsgeschichteDer BBV gratuliert ALBA Berlin zum Titelgewinn der Deutschen Meisterschaft 2020/21!

Die Albatrosse klauten am Sonntagnachmittag mit einem 86:79-Sieg vor 1.300 Fans auch das zweite Spiel in München und schlugen somit den FC Bayern München Basketball in der Finalserie mit 3:1. Damit verteidigten die Berliner ihren Meistertitel aus dem Vorjahr. Am Ende einer irren Saison mit 83 Pflichtspielen belohnte sich das Team von Coach Aito mit dem 21. Titel der ALBA-Historie (10-mal Meister, 10-mal Pokalsieger, 1-mal Korac-Cup-Sieger). Spielmacher Jayson Granger erhielt nach 29 Punkten im vierten Finalspiel die Auszeichnung zum Finals-MVP.

Wir freuen uns und sind mächtig stolz! HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH an die Spieler und Coaches sowie den gesamten Verein zum Gewinn der Deutschen Meisterschaft in der Saison 2020/21!

Weiteres zum Lesen:
Nachbericht der easyCredit BBL zum letzten Finalspiel
News von ALBA Berlin zum Gewinn der Deutschen Meisterschaft
News Teaser BildErstes Turnier der Berliner 3x3 Landesauswahl
News Teaser BildBBV 3x3 Landesauswahl sammelt erste TurniererfahrungAuch in Berlin wurde am vergangenen Wochenende nach sieben Monaten pandemiebedingter Zwangspause wieder Basketball gespielt. Im Rahmen der „Finals 2021“ fanden im Friedrich-Ludwig-Jahn-Sportpark, unter strengen hygienischen Auflagen (tägliche Tests, AHA-Regeln usw.), der Deutsche Pokal im 3x3 Basketball statt. Gespielt wurde in den Altersklassen Damen, Herren, wu18 und mu18. Unter den teilnehmenden Teams waren auch unsere 2005er Mädchen und Jungen des neu zusammengestellten BBV 3x3 Landeskaders vertreten.

Mädchen:

In der Altersklasse wu18, als jüngstes Team antretend, trafen unsere Mädchen direkt im ersten Spiel auf das mit Nationalspielerinnen der Jahrgänge 2003 und 2004 besetzte Team „Frankfurt".

Die fehlende 3x3 Erfahrung, körperliche Unterlegenheit sowie die siebenmonatige Zwangspause waren den Berlinerinnen deutlich anzumerken. Dennoch versuchten sie bis zum Ende dagegen zu halten. Leider war es unseren Mädchen nicht vergönnt, einen Korb zu erzielen und so musste man sich am Ende mit 0:22 geschlagen geben. In Spiel 2 wartete dann das Team des Landesverbandes aus Bayern, die ebenfalls mit Spielerinnen aus älteren Jahrgängen antraten. Mit den neu gewonnenen Erkenntnissen aus dem ersten Spiel, traten die Mädchen defensiv verbessert auf und verteidigten aggressiver. Folglich gelang es, mehrere Male, die Gegnerinnen zu Turnovern zu zwingen. Leider konnte man diese nicht in eigene Punkte ummünzen, so dass sich die Berlinerinnen am Ende der zehnminütigen Spielzeit mit 0:16 geschlagen geben mussten.

Für Berlin spielten:

Celina Brecht, Charlotte Hefer (beide City Basket), Lucienne Tegethoff und Charlotte Wagener (beide Hermsdorf)


Trotz des Ausscheidens lassen sich positive Aspekte mitnehmen: Endlich wieder Wettkampf! Erfahrungen bei einem großen 3x3 Turnier gesammelt! Körperliche Unterlegenheit angenommen und zu keiner Zeit aufgegeben!

Jungen:

Wie die Mädchen, gehörten auch die Jungen, zu den jüngsten Teams ihrer Altersklasse. Insgesamt war man mit drei Mannschaften im Turnier vertreten.

Im Pool C bekam es das Team „Berlin 1“ im ersten Spiel mit dem Team „Berlin Cantianstraße“ zu tun. Die BBVler erwischten den deutlich besseren Start, spielten defensiv aggressiv und zwangen den Gegner somit zu Turnover, die in schnelle Punkte umgewandelt werden konnten. Trotz körperlicher Unterlegenheit hielt man beim Rebounding dagegen und nahm die im Verlauf des Spiels härter werdende Spielweise des Gegners an. Leider zollten die BBVler am Ende dem verletzungsbedingten Fehlen eines Auswechselspielers Tribut. Endstand 14:18. In Spiel 2 wartete dann die Hessische Auswahl, die mit Spielern der älteren Jahrgänge am Turnier teilnahm. Mit den ersten Erfahrungen im Gepäck waren die Berliner gewollt nun ihren ersten 3x3-Sieg einzufahren. Wie auch in Spiel 1 sah man sich körperlich unterlegen. Dennoch dominierte man das Brett und kam oft nach erfolgreichem Defensivrebound und schnellem Kick-Out zu freien und erfolgreichen 2-Punkt-Würfen. Wie auch in Spiel 1 sah man über weite Strecken des Matches als der sichere Sieger aus, musste sich aber am Ende mit 17:21 geschlagen geben und schied aus dem Turnier aus.

In einer ähnlich schweren Gruppe sah sich das Team „Berlin 2“ in Pool B. Dort traf man in Spiel 1 auf die aktuellen 3x3-Nationalspieler des Jahrgangs 2005, die unter dem Namen Team „Bremen“ antraten sowie in Spiel 2 auf das Team des Landesverbandes Bayern, welches unter anderem mit 2003er antraten, die auch schon ProB-Erfahrung sammeln durften. Davon ließen sich die BBVler jedoch nicht beeindrucken. In Spiel 1 war den Berlinern die fehlende 3x3-Erfahrung nicht anzumerken. Man spielte defensiv gewohnt aggressiv und schaltete schnell nach erfolgreichen Rebounds um. Auch im 1 vs. 1 zeigten die Berliner ihre Qualitäten und fuhren somit einen verdienten 14:9 Sieg ein. STATEMENT! Damit war nach dem Spiel klar, dass man in Spiel 2 die Möglichkeit hatte, die Gruppe als Erster zu beenden. Mit diesem Selbstbewusstsein gingen die BBVler auch ins Match und lagen zwischenzeitlich mit 8:6 in Front. Am Ende zeigten sich jedoch die individuelle Klasse sowie der Altersunterschied der Jungen aus Bayern und die Berliner unterlagen mit 10:16. Dennoch erreichte man das Viertelfinale. Gegner war das Team des Landesverbandes Niedersachsen, ebenfalls mit älteren Spielern. Wie in den Spielen zuvor hielten die Jungen dagegen, verloren aber unter dem Brett zu viele Rebound-Duelle und ließen somit einfache Punkte des Gegners zu. Endstand somit 11:17.

Ebenfalls mit dem Team aus Niedersachsen, jedoch schon in der Gruppenphase, hatte es das Team „Berlin 3“ zu tun. In einem Spiel auf Augenhöhe bis zur letzten Sekunde war von der fehlenden 3x3-Erfahrung nichts zu merken. Wie auch die anderen beiden Berliner Auswahlteams ging man hochmotiviert und defensiv engagiert zu Werke. Man zwang den Gegner zu schwierigen Würfen und spielte sich selbst zahlreiche gute Abschlüsse heraus. Jedoch bekamen die Berliner direkt im ersten Spiel die schmerzhafte Seite der Teamfoul-Regel ab dem 10ten Mannschaftsfoul im 3x3 Basketball zu spüren. Diese führt nicht nur zu 2 Freiwürfen, sondern auch zu unmittelbarem Ballbesitz im Anschluss, so dass man dadurch das Spiel mit 9:11 verlor. Umso motivierter gingen die Berliner in ihr zweites Spiel gegen die Mannschaft aus dem Landesverband Saarland (Jahrgang 2004). Diesmal verteidigten die Berliner cleverer und ließen sich nicht zu unnötigen Fouls hinreißen. Offensiv spielten die Berliner ihre Überlegenheit im 1 vs. 1 aus, fuhren damit einen souveränen 18:10 Erfolg ein und zogen ins Viertelfinale ein. Gegner dort war das Team aus Bayern. Dem Bayerischen Team hatten die BBVler nur wenig entgegenzusetzen und man musste sich letztendlich mit 9:21 geschlagen geben.

Für Berlin spielten:

Team 1: Yordi Salas Reichmann (TuSLi, früher Berlin Tiger), Emanuel Mpacko (Friedenau) und Joel Mbappou (Friedenau, früher DBC Berlin)
Team 2: Emre Gülseckin (TuSLi, früher DBV), Miron Koch (Friedenau), Leo Ahmad (Hermsdorf) und Tobias Schmidt (Hermsdorf)
Team 3: Junas Mahdy (TuSLi, früher Berliner SC), Ferdinand Poerschke (TuSLi, früher Berlin Tiger), Nebi Baskan (Friedenau, früher Südwest) und Henrik Besch (Friedenau, früher Südwest)


Zusammenfassend kann das Turnier als Erfolg gewertet werden. Man konnte nicht nur endlich wieder Basketball in Wettkampfform spielen, sondern sammelte auch erste Erfahrungen im 3x3. Bei der männlichen Delegation war schlicht der Altersunterschied ausschlaggebend und verhinderte eine bessere Turnierplatzierung.
News Teaser BildALBA Berlin im Playoff-Finale
News Teaser BildDrei Siege bis zur Deutschen MeisterschaftDie Playoffs zum Finale um die Deutsche Meisterschaft im Spielmodus BEST-OF-FIVE zwischen ALBA Berlin und dem FC Bayern München Basketball beginnen heute (09.06.2021) um 20:30 Uhr mit Spiel 1 in der Mercedes Benz Arena. ALBA Berlin hat aufgrund der besseren Platzierung in der Hauptrunde das Heimrecht. Das Team, welches zuerst drei Siege einfahren kann, wird Deutscher Meister.

Wir drücken ALBA Berlin die Daumen!

Für Spiel 1 und 2 in Berlin, gibt es sogar noch ein Restkontingent an Karten.

Spiel 1:
Mi 09.06. 20:30 Uhr Mercedes Benz Arena (Berlin)

Spiel 2:
Do 10.06. 20:30 Uhr Mercedes Benz Arena (Berlin)

Spiel 3:
Sa 12.06. 15:00 Uhr München

Evtl. Spiel 4:
So 13.06. 15:00 Uhr München

Evtl. Spiel 5:
Di 15.06. 19:00 Uhr Mercedes Benz Arena (Berlin)

ALBA Berlin Homepage
News Teaser Bild3x3 bei "Die Finals 2021 Berlin | Rhein-Ruhr"
News Teaser BildDie ING 3x3 Tour vom 4. bis zum 6. Juni 2021 in BerlinAm kommenden Wochenende findet das deutsche Sportgroßereignis „Die Finals 2021 Berlin | Rhein-Ruhr“ statt, bei dem verschiedene Sportarten an einem Wochenende ihre Deutschen Meisterschaften ausrichten. Dort macht auch die ING 3x3 Tour vom 4. bis zum 6. Juni 2021 in der Sportmetropole Berlin Halt. Gespielt wird im Friedrich-Ludwig-Jahn-Sportpark nahe der Max-Schmeling-Halle und dem Mauerpark. Das ist auch für die öffentlich-rechtlichen Fernsehanstalten sehr reizvoll. Zur Info finden Sie hier die entsprechenden Übertragungszeiten:

Die TV- und Streaming-Zeiten von ARD als auch vom ZDF zur 3x3 Champions Trophy Berlin:

Samstag | 5. Juni 2021 (ZDF):
LIVE 10:30 Uhr – 10:50 Uhr (Stream), Frauen, Spiel um Platz 3
LIVE 11:20 Uhr – 11:40 Uhr (TV + Stream), Frauen, Finale
Hier der Link zu den Livestreams beim ZDF: hier

Sonntag | 6. Juni 2021 (ARD):
LIVE 14:20 Uhr – 14:40 Uhr (Stream), Männer, Spiel um Platz 3
LIVE 14:40 Uhr – 15:00 Uhr (Stream), Männer, Finale
10-minütige-Zusammenfassung des Männer-Finals zwischen 16:05 Uhr – 17:30 Uhr (TV), Männer, Finale
Hier der Link zu den Livestreams in der ARD: hier
Archiv
News Teaser BildWeitere Öffnungen für den Sport ab dem 4. Juni 2021
News Teaser BildUnter anderem Indoor-Sport wieder möglichMit den nächsten Änderungen in der Berliner Infektionsschutzmaßnahmen-Verordnung gehen erfreulicherweise ab dem 4. Juni 2021 weitere Öffnungen für den Sport einher.

So wurden für den Sport folgende Änderungen festgehalten bzw. beschlossen (Auszug aus der Pressemitteilung der Berliner Senatskanzlei):- Sport im Freien in Gruppen ohne Zahlenbeschränkung, Testpflicht für Erwachsene
- Sport in geschlossenen Räumen in Gruppen von maximal 10 Personen, Testpflicht für Erwachsene
- Fitness-, Sport- und Tanzstudios mit Personenbegrenzung, Terminbuchung und Testpflicht
- Wettkämpfe im Freien in allen Sportarten mit Testpflicht und ohne Zuschauer
- Wettkämpfe für Profisport mit Zuschauern, Personenobergrenzen und Testpflicht

Die dazugehörige Pressemitteilung der Berliner Senatskanzlei vom 01.06.2021 ist hier zu finden.

Aktuell werden die ab Freitag, den 04.06.2021, geltenden Regelungen inhaltlich im Detail noch ausgearbeitet.

Die dann geltenden und aktuellen Bestimmungen für den Berliner Sportbetrieb werden wie gewöhnlich auf der Webseite des LSB Berlin detailliert zu finden sein: Link

Die zu Grunde liegende und ab dem 04.06.2021 geltende Berliner Infektionsschutzmaßnahmen-Verordnung wird dann auf der Webseite des Berliner Senats zu finden sein: Link
News Teaser BildInternational Eastercup Berlin-Moabit 2021
News Teaser BildAnmeldungen ab sofort möglich!Der Nachholtermin steht nun fest. Der International Eastercup Berlin-Moabit 2021 wird vom 28.07. bis 01.08.2021 ausgetragen.

Die Anmeldungen laufen bereits seit Kurzem und sind unter dem folgenden Link möglich:
https://eastercup-moabit.de/registration-form/

Wir freuen uns auf euch!https://eastercup-moabit.de/
News Teaser BildBeachBasketBall-Turnier am 10. Juli 2021 am Berliner Müggelsee
News Teaser BildDas nächste BeachBasketBall-Turnier findet am 10.07.2021 im Seebad Friedrichshagen statt!Trommelt eure Freund*innen zusammen und spielt als Damen-, Herren- oder Mixed-Teams (keine Altersbeschränkung). Ein Team besteht aus bis zu fünf Spieler*innen. Auf zwei Körben wird 10 Minuten lang 3 gegen 3 gespielt. Ausführliche Regeln und Infos (inkl. Anmeldemöglichkeiten) findet ihr unter https://www.streetball-team.de/beachbasketball. Beachbasketball ist für jede*n Baller*in was, ob reine*r Hallen- und Vereinsspieler*in, Street- und Freizeitballer*in, an die speziellen Bedingungen im Sand muss sich jede*r gewöhnen. Beim Beachbasketball ist Teamplay angesagt. Mit präzisen Pässen und cleveren Laufwegen kommt man im Sand am besten an sein Ziel. Das ist ganz nach unserem Geschmack!

Das Turnier findet abhängig von der Pandemie-Situation unter entsprechenden Bedingungen und mit ausreichend Schutzmaßnahmen statt. Wie diese aussehen, wird sobald wie möglich bekannt gegeben. Eine Teilnahme ist nur mit (a) einem negativen Corona-Test oder (b) einer Corona-Impfung möglich.

Weitere Informationen folgen.

Euer Streetball-Team
https://www.streetball-team.de/
News Teaser BildKIDS BACK ON COURT
News Teaser BildDer Minibereich wurde von den Einschränkungen durch die Pandemie besonders stark betroffen, da nur wenige Kinder im Sommer 2020 neu mit Basketball im Verein angefangen haben.

Damit das in diesem Jahr wieder anders aussieht, wurde das Projekt „KIDS BACK ON COURT“ ins Leben gerufen.

Der DBB und seine Landesverbände wollen damit einerseits aktive und kreative Vereine im Minibereich auszeichnen, andererseits aber auch die Durchführung von Aktionen zur Neu- und Wiedergewinnung von Minimannschaften unterstützen.

Der DBB setzt dazu alle im Jahr 2020 im Minibasketball erzielten Einnahmen für die Projekte zum Wiedereinstieg im Minibasketball 2021 ein und verdoppelt diesen Betrag zusätzlich aus Eigenmitteln. Die 16 Landesverbände ergänzen nochmals dieselbe Summe für das Projektbudget.

Alle weiteren Infos könnt ihr den folgenden Anhängen entnehmen.

Anhänge:
News Teaser BildLSB Berlin und BBV sowie 39 weitere Berliner Sportverbände fordern Öffnung aller Sportanlagen
News Teaser BildGemeinsames Schreiben an den Regierenden Bürgermeister und den SportsenatorMit der Forderung zur Öffnung aller Sportanlagen hat sich der Landessportbund gemeinsam mit dem Berliner Basketball Verband und 39 Berliner Sportverbänden an den Regierenden Bürgermeister Michael Müller und Sportsenator Andreas Geisel gewandt. „Der Bewegungsmangel in allen Altersstufen und die daraus schon entstandenen und weiter entstehenden Folgen für die körperliche, seelische und soziale Gesundheit verlangen dringend nach einer umfassenden Öffnung für Sportangebote in unserer Stadt“, heißt es in dem Schreiben, das vom LSB wie von Fachverbänden und Bezirkssportbünden unterzeichnet ist. Diese Maßnahme sei aufgrund des aktuellen Corona-Geschehens aber auch wegen der Hygiene- und Schutzkonzepte des Berliner Sports sehr gut zu verantworten.

Für Sportanlagen unter freiem Himmel und die Sportausübung in der Natur erwarten die Sportverbände vom Senat die Aufhebung der Personen-Begrenzung für „kontaktarmes und individuelles Sporttreiben, unabhängig von der jeweiligen Sportart“. Die Gesellschaft für Aerosolforschung hatte zuletzt das sehr geringe Infektionsrisiko bei der Sportausübung im Freien bekräftigt.

Auch für Sporthallen fordern die Verbände Öffnungen. „Nach den Erkenntnissen der Aerosolforscher ist bei der Umsetzung der vorhandenen Hygienekonzepte die Ansteckungsgefahr auch in Sporthallen eher gering“, heißt es in dem Schreiben an den Regierenden Bürgermeister und den Sportsenator, „mit der Öffnung der Sporthallen – wie in anderen Bundesländern schon geschehen – können wir noch deutlich mehr Menschen in Bewegung bringen und die gesundheitsfördernden Effekte des Sports noch stärker freisetzen.“ Auch Turn- und Sporthallen, Tanz- und Fitnessstudios oder äquivalente gedeckte Sportanlagen müssen wieder öffnen dürfen, ebenso Hallen- und Freibäder. „Hier sollten Vereinsangebote bevorzugt berücksichtigt werden, um die Schwimmfähigkeit von Kindern und Jugendlichen zu fördern“.

Pressemitteilung des LSB Berlin

Anhänge:
News Teaser BildRespect Gaymes 2021
News Teaser Bild3x3-Turnier im Jahn-Sportpark am 21.08.2021Die Respect Gaymes sind das Berliner Sport- und Kulturevent unter dem Regenbogen. Am 21. August 2021 finden sie das nächste Mal im Jahn-Sportpark statt. In diesem Jahr wird es mit Türkiyemspor als Partner ein 3x3-Turnier geben. Die Anmeldung und Teilnahme ist kostenlos.

Turniertag:Samstag, 21.08.2021, ab ca. 12:00 Uhr

Turniermodus:3 Staffeln mit je 12 Teams
Gespielt wird mit 3 Spieler*innen auf einen Korb

Staffeln:Frauen*: In dieser Staffel können sich alle Frauen*-Teams anmelden.
Mix: Frauen* und Männer* stellen hier ihr Können unter Beweis. Je Team muss immer mindestens eine Frau* auf dem Feld stehen.
Männer*: In dieser Staffel können alle Männer*-Teams an den Start gehen.

Ganz wichtig für alle Teilnehmer*innen ist, dass bei den Respect Gaymes der Spaß im Vordergrund steht!

Sobald feststeht, dass die Respect Gaymes 2021 stattfinden können, bekommen alle Teams einen Turnierplan sowie alle weiteren Infos zu den Regeln. Coronabedingt kann es noch zu einer Verlegung kommen. Alle Planungen und auch eure Anmeldungen gelten auch bei einer Verlegung des Events.

Anmeldungen bitte per E-Mail unter: respectgaymes@lsvd.de

Was wir von euch brauchen:
Teamname
Ansprechpartner*in
Staffelangabe
E-Mail-Adresse
Telefonnummer
Falls vorhanden Logo

Wir freuen uns auf euch!

*Das Sternchen hinter Frauen* und Männer* bedeutet für uns, dass wir damit nicht nur das jeweilige biologische Geschlecht meinen, sondern trans/inter/non-binäre Spieler*innen selbst entscheiden können, wo sie spielen möchten.
News Teaser Bild3x3 Champions Trophy 2021 in Berlin
News Teaser BildVom 4. bis 6. Juni im Friedrich-Ludwig-Jahn-Sportpark und live bei ARD und ZDFDie ING 3×3 Tour des Deutschen Basketball Bundes startet wieder durch. Nach der coronabedingten Pause im vergangenen Jahr steht der Auftakt für 2021 fest: Erstmals wird ein Deutscher 3×3-Pokal ausgespielt, die 3×3 Champions Trophy. Im Rahmen des deutschen Sportgroßereignisses „Die Finals 2021 Berlin | Rhein-Ruhr“, bei dem verschiedene Sportarten an einem Wochenende ihre Deutschen Meisterschaften ausrichten, macht die Tour vom 4. bis zum 6. Juni 2021 Halt in der Sportmetropole Berlin. Gespielt wird im Friedrich-Ludwig-Jahn-Sportpark (kurz: Jahn-Sportpark) nahe der Max-Schmeling-Halle und dem Mauerpark.

Das Besondere an „Die Finals“: Sie werden live bei ARD und ZDF übertragen. Natürlich werden auch die Highlights vom Center Court der 3×3 Champions Trophy Teil des Programms sein. Dort – und auf den Nebencourts – wird der Deutsche 3×3-Pokal in vier Kategorien ausgespielt: Herren, Damen, U18 männlich und U18 weiblich. Los geht es in Berlin schon am Freitag, also am 4. Juni 2021, mit den ersten Spielen. Die Finalspiele der 3×3 Champions Trophy steigen dann am Samstag und Sonntag. Der genaue Zeitplan für die TV-Übertragung der 3×3-Spiele wird noch bekannt gegeben.

Damit feiert 3×3 seine Premiere im öffentlich-rechtlichen Rundfunk in Deutschland, kurz bevor es im Sommer bei den Olympischen Spielen in Tokio die größte Sport-Bühne der Welt betritt. Dort will auch die deutsche 3×3-Nationalmannschaft der Damen mit dabei sein. Gut eine Woche vor den „Finals“ kämpft sie beim Qualifikationsturnier in Graz noch um die letzten Tickets für das olympische 3×3-Turnier. Einige Spielerinnen dieses Teams werden danach auch bei den „Finals“ mit dabei sein.

Die TV-Übertragung tröstet ein wenig darüber hinweg, dass Zuschauer in Berlin coronabedingt nicht zugelassen sein werden. Für alle teilnehmenden Sportler*innen, Offiziellen und Helfer*innen gibt es ein umfangreiches mit dem Gesundheitsamt der Stadt Berlin und den Organisatoren von „Die Finals 2021“ abgestimmtes Hygienekonzept, um größtmöglichen Gesundheitsschutz zu gewährleisten.

DBB-Vizepräsident Stefan Raid freut sich, dass es endlich wieder losgeht: „Die lange Sportpause war für uns alle nicht einfach. Umso schöner, dass wir mit 3×3 jetzt auf so einer großen Bühne ins Olympia-Jahr starten können. „Die Finals“ mit der 3×3 Champions Trophy 2021 sind eine tolle Möglichkeit, 3×3 in Deutschland zu präsentieren und zu noch mehr Bekanntheit zu verhelfen.“

3×3 teilt sich den Veranstaltungsort im Friedrich-Ludwig-Jahn-Sportpark übrigens mit der Sportart Trial, bei der die Sportler*innen auf dem Fahrrad Hindernisse überwinden müssen. Weitere Infos dazu und zum Gesamtprogramm von „Die Finals 2021“ gibt es unter www.diefinals.de.

Durchgeführt wird die 3×3 Champions Trophy mit finanzieller Unterstützung des Landes Berlin und des langjährigen Hauptsponsors des DBB, der ING Deutschland, die auch Namenssponsor der ING 3×3 Tour ist. Weitere Termine und Standorte der ING 3×3 Tour 2021 werden noch bekannt gegeben.

Weitere Informationen zur ING 3×3 Tour erhalten Sie hier: www.ing3x3tour.de.

Zur News des DBB
News Teaser Bild3x3 im Kommen und Olympia 2021 naht - Die 3x3 Historie des BBV
News Teaser BildAuf die deutschen 3x3 Damen wartet gegen Ende Mai die Olympia-QualiMit der Anstellung des neuen Landestrainers Christian Bathelt für das 3x3 will der BBV dieser neuen olympischen Disziplin und rasanten Variante des Basketballs einen richtigen Anstoß in der Entwicklung des 3x3-Wettbewerbs in Berlin geben.

Da unser deutsches 3x3-Team der Damen im kommenden Olympia-Qualifikationsturnier (vom 26. bis 30. Mai) mit Satou und Nyara Sabally sogar zwei Berlinerinnen im Team hat, die den A-Kader des DBB unterstützen werden, wollen wir uns in einem weiteren Beitrag mit der Historie des 3x3 bis ins diesjährige 2021, dem Jahr der ersten 3x3-Austragung bei den Olympischen Spielen, beschäftigen.

Wer sich also mit der 3x3 Historie aus Berliner Sicht - Berliner 3x3 Spieler und Spielerinnen - auseinandersetzen möchte, kann gerne unseren Beitrag unter dem folgenden Link lesen. Interessante Einblicke warten auf euch!
News Teaser BildBBV Landestrainer 3x3
News Teaser BildChristian Bathelt übernimmt ab dem 1. Mai die VerantwortungBasketball wird bei den Olympischen Spielen im Sommer 2021 in Tokio (Japan) neben dem „klassischen“ Spiel im 5 vs. 5 erstmals mit der neuen Disziplin 3x3 vertreten sein. Auch der Deutsche Basketball Bund mit seinem 3x3-Disziplinchef Matthias Weber an der Spitze kämpft noch mit dem deutschen 3x3-Frauenteam um eine Teilnahme an diesen Olympischen Spielen und somit um eine Teilnahme an der ersten Auflage des 3x3 als olympische Disziplin.

Nun hat auch der Berliner Basketball Verband einen Verantwortlichen für den Bereich 3x3 anstellen können. Mit der Hilfe des Landessportbundes Berlin und ALBA Berlin darf der BBV ab dem 1. Mai CHRISTIAN BATHELT als Landestrainer für den Bereich 3x3 in seinen Reihen begrüßen.

Der 30 Jahre alte Christian Bathelt, in Stuttgart geboren, kam in Bernau zum Basketball und startete dort 2005 seine Karriere als Trainer. Der studierte Sportwissenschaftler und B-Trainer kam über den VfB Hermsdorf und verschiedene Jugendbundesligaprogramme nun zum Berliner Verband. Hier will er den Bereich des 3x3-Basketballs mit aufbauen und im BBV mit vielen neuen Aktionen, Turnieren, Sichtungen, Trainings u.v.a.m. durchstarten.

Christian selbst sagt dazu:
„Ich freue mich darauf ab Mai Teil der BBV-Familie zu sein. 3x3-Basketball steckt in Deutschland und vor allem in Berlin noch in den Kinderschuhen. Ich gehe aber fest davon aus, dass es uns gelingt, diese Disziplin in Berlin zu integrieren und noch größer zu machen und den Basketball dadurch für noch mehr Kinder, Jugendliche und Erwachsene populärer zu machen.“

In den nächsten Wochen wird Christian euch sowohl über unsere Webseite als auch auf Social Media mehr über das Thema 3x3 informieren. Wir halten euch auf dem Laufenden!
News Teaser BildFachverbände und der LSB kämpfen gemeinsam für die Vereine
News Teaser BildDeutliche Intensivierung der Zusammenarbeit unter den Berliner Fachverbänden der SpielsportartenSeit Mai 2020 treffen sich die Ballsportverbände vom Handball-Verband Berlin (HVB), dem Berliner Basketball Verband (BBV), dem Volleyball-Verband Berlin (VVB), dem Berliner Hockey-Verband (BHV) und dem Berliner Fußball-Verband (BFV) gemeinsam mit dem Landessportbund Berlin (LSB Berlin) einmal wöchentlich, um sich in digitaler Form über das weitere Vorgehen in der Pandemie auszutauschen, zu informieren und zu beraten.

„Begonnen haben unsere Treffen, um eine Art Perspektivkonzept im Berliner Sport zu entwickeln. Es sollte ein verantwortungsbewusster Plan zur Wiederaufnahme des Wettkampf- und Spielbetriebs erarbeitet werden. Mit der Erstellung eines gemeinsamen und einheitlichen Schutz- und Hygienekonzepts haben wir 2020 einen wichtigen Schritt im Umgang mit der Pandemie gemacht. Mittlerweile arbeitet unsere Runde sehr eng zusammen und die Abstimmungen gehen weit über Corona hinaus“, sagt Geschäftsführer Konstantin Büttner vom HVB. Geschäftsstellenleiter Steffen Merker und Sportwartin Gudrun Seeliger bringen für den Hockey-Verband „die unterschiedlichen Sichtweisen von Verband und Vereinen ein. Ein sportartenübergreifendes Vorgehen ist absolut zielführend. Wir haben alle dieselben Herausforderungen zu meistern.“

Der wöchentliche Austausch zur Bekämpfung der Corona-Pandemie entwickelte sich schnell zu einem verbandsübergreifenden Plenum zu Themen, die den Sport allgemein bewegen. So sind unter anderem die Themen Prävention sexualisierter Gewalt im Sport, Datenschutz oder auch das Vorgehen hinsichtlich Ehrenamt und Engagement im Sport bearbeitet worden.

Florian Schäfer, im BFV verantwortlich für Vereinsberatung und Sportinfrastruktur, erklärt, dass sich „die Zusammenarbeit durch die gemeinsame Erarbeitung eines Hygienekonzepts und den wöchentlichen Austausch zu den Maßnahmen der Pandemiebewältigung zwischen den Sportfachverbänden Berlins im Verlauf des letzten Jahres deutlich intensiviert hat. Die Synergien, die durch diese Kooperation entstehen, werden wir auch unabhängig vom weiteren Verlauf der Pandemie für die Umsetzung gemeinsamer Projekte nutzen. Wenn wir die enge Vernetzung unter den Verbänden fortführen, verleihen wir damit der Stimme des gesamten Berliner Sports und seiner Vereinslandschaft mehr Gewicht.“

„Es geht darum, gemeinsame Probleme zu überwinden. Diese können bei allen Akteuren schnell auf dem Tisch landen. Durch das gemeinsame Vorgehen kann beraten, geholfen und ebenso vorbereitet werden und alle profitieren voneinander. Gerade für mich als Ehrenamtler ist der Austausch mit den, zumeist im Hauptamt befindlichen, Kollegen außerordentlich wichtig“, sagt Ingo Romann, Landesspielwart des VVB.

Florian Bath, Geschäftsstellenleiter des BBV, ergänzt, dass sich „die Zusammenarbeit während der Pandemie, insbesondere bei der Ausarbeitung des Schutz- und Hygienekonzepts, als sehr hilfreich erwiesen hat, so dass wir den ertragreichen Austausch auch für künftige Herausforderungen und weitere Themen beibehalten möchten. Unsere gemeinsamen Interessen für den Berliner Sport fallen sicherlich auch in Abstimmungen mit den Bezirkssportämtern und der zuständigen Senatsverwaltung somit in Zukunft stärker ins Gewicht.“

Alexander Fuchs, Leiter für Grundsatzfragen beim LSB Berlin, erkannte früh die Notwendigkeit einer koordinierten Vorgehensweise der Fachverbände: „Die Herausforderungen waren sportartenübergreifend dieselben, daher erschien ein gemeinsames Vorgehen sinnvoll. Mittlerweile geht es um Themen, die weit über die Pandemie hinaus gehen. Der Austausch ist sehr vertrauensvoll und immer lösungsorientiert.“
News Teaser BildOffizielle Mitteilung des BBV zur Saison 2020/21
News Teaser BildSaison 2020/21 wird zu „nicht ausgespielt“ erklärtLiebe Basketballfreunde,
Liebe Basketballfreundinnen,

wie auf der Abteilungsleiterversammlung vom 17.03.2021 bereits den Vereinen und allen anderen Anwesenden angekündigt, wird die Spielzeit 2020/21 nicht mehr final beendet werden können. Das Präsidium des Berliner Basketball Verbandes hat kürzlich beschlossen die Saison 2020/21 als „nicht ausgespielt“ zu erklären.

Auf Grund der aktuellen Pandemie-Entwicklung und der bestehenden sowie absehbaren Einschränkungen für den organisierten Sportbetrieb kann aus heutiger Sicht nicht mehr sichergestellt werden, dass ein sinnvoll geregelter und fairer Spielbetrieb (Saison 2020/21) noch bis zu den Sommerferien einerseits wieder aufgenommen und andererseits in einem geregelten Rahmen final beendet werden kann. Demnach fehlt die Grundlage für eine normale Wertung der Spielzeit 2020/21 um beispielsweise über Auf- und Abstieg (zukünftige Teilnahmerechte) zu befinden.

Bei den Herren und Frauen bleiben die Teilnahmerechte im Berliner Spielbetrieb für die kommende Saison 2021/22 bestehen. Für die Teilnahmerechte der männlichen Jugend in 2021/22 wird der Jugendausschuss eine flexible Lösung erarbeiten. Im Mini- und weiblichen Jugendbereich werden die Ligeneinteilungen 2021/22 wie gewöhnlich auf den jeweiligen Kommissionssitzungen vorgenommen.

Sollte es bis zu den Sommerferien wieder möglich sein, den Spielbetrieb aufzunehmen bzw. fortzusetzen, soll dies auf freiwilliger Basis geschehen und gemeinsam mit den Vereinen auch kurzfristig umgesetzt werden. Dies soll ohne große Hürden ablaufen, ggf. auf Basis der Spielklassen der aktuellen Saison. Das Spielangebot soll dann im Fokus stehen und ein „Spielen“, insbesondere bei den Minis und in der Jugend, ermöglicht werden, unter Umständen auch außerhalb von Sporthallen.
Weitere Details können dem Protokoll zur Abteilungsleiterversammlung 2021 sowie den Präsentationsfolien vom 17.03.2021 entnommen werden.

In diesem Sinne bleibt gesund und vor allem optimistisch!
Euer BBV

Anhänge:
News Teaser BildU12 Online-Liga (Bayern & Berlin)
News Teaser BildVierter Spieltag: Eine Arena - 6 Challenges - Dein TeamDie Online-Liga des Bayerischen Basketball Verbandes gemeinsam mit dem BBV geht in die vierte Runde. Der vierte Spieltag steht am Sonntag, den 28. März (10:00 und 11:30 Uhr, Mercedes-Benz Arena Berlin), auf dem Programm. Dafür können sich auch neue Teams anmelden.

Schreibt einfach bis Donnerstag, den 25.03.2021 (13:00 Uhr), eine E-Mail an: onlineliga@basketball-verband.berlin
Anmeldungen von Teams laufen über euren Coach.

Alle Infos zur Online-Liga findet ihr auf der Webseite des Bayerischen Basketball Verbandes: https://basketballverband-bayern.de/bayern-online-liga/
Dort findet ihr die notwendigen Materialien sowie die sechs neuen Aufgaben fürs Wochenende.

Wer nicht an der Online-Liga teilnehmen möchte, kann die Aufgaben selbstverständlich auch einfach als Training nutzen.
News Teaser BildBBV Fairplay Board
News Teaser BildDie Klärungsstelle des BBV - Probleme außerhalb der SpielordnungMit Freude können wir euch berichten, dass das Fairplay Board des Berliner Basketball Verbandes seine Arbeit aufgenommen hat.

Die Mitglieder Elisa Lierhaus, Ute Schiller und Florian König werden wir in einer gesonderten News noch etwas genauer vorstellen.


Was sind die Aufgaben des Fairplay Boards?

Das Fairplay Board ist die Klärungstelle des Berliner Basketball Verbandes. Sie dient als Anlaufstelle für alle "Probleme außerhalb der Spielordnung", im Speziellen Diskriminierungen aller Art. Präventiv möchte das Fairplay Board ebenfalls tätig werden und durch gezielte Aktionen oder Projekte die allgemeine Sensibilisierung für Diskriminierung erhöhen. Alle Mitglieder des Boards haben keine weitere Funktion im Berliner Basketball Verband.

Wie kann ich das Fairplay Board kontaktieren?

Alle Anfragen, Anregungen und Wünsche könnt ihr an die Mitglieder des Fairplay Boards richten.
Ihr erreicht sie unter der gemeinsamen E-Mail-Adresse:
fairplay@basketball-verband.berlin


Mitglieder des BBV Fairplay Boards
News Teaser BildU12 Online-Liga
News Teaser BildDritter Spieltag: Eine Arena - 6 Challenges - Dein TeamDie Online-Liga des Bayerischen Basketball Verbandes gemeinsam mit dem BBV geht in die dritte Runde. Der dritte Spieltag steht am Sonntag, den 14. März, auf dem Programm. Der Spieltag wird auf Grund der hohen Nachfrage in zwei Gruppen angeboten, Termin 1 findet um 10:00 Uhr statt, Termin 2 beginnt um 11:30 Uhr. Für den zweiten Termin kann man sich noch anmelden.

Schreibt einfach bis Donnerstag (18:00 Uhr) eine E-Mail an: onlineliga@basketball-verband.berlin
Anmeldungen von Teams laufen über euren Coach.

Alle Infos zur Online-Liga findet ihr auf der Webseite des Bayerischen Basketball Verbandes: https://basketballverband-bayern.de/bayern-online-liga/
Dort findet ihr die notwendigen Materialien sowie die sechs neuen Aufgaben fürs Wochenende.

Wer nicht an der Online-Liga teilnehmen möchte, kann die Aufgaben selbstverständlich auch einfach als Training nutzen.
News Teaser BildBasketball Academy by kinder Joy of Moving
News Teaser BildVon der Couch zum Allstar!Wenn die Minis nicht zum Basketball kommen können, dann kommt der Basketball eben zu den Minis: Gemeinsam mit Ihrem Projektpartner Ferrero startet ALBA BERLIN eine neue Tutorialreihe auf YouTube. Dribbeln, Passen, Werfen – dadurch lässt sich mit der Basketball Academy by kinder Joy of Moving in den kommenden Wochen einfach im Wohnzimmer trainieren.



Die ALBA-Profis machen vor, wie es auf dem Court funktioniert, und die Jugendcoaches zeigen, mit welchen Übungen Basketball-Minis zu Hause an ihren Skills arbeiten können: Alle Tutorials basieren auf realen Spiel- und Trainingsszenen der ALBA-Profis, die in den einzelnen Folgen analysiert, altersgerecht aufbereitet und in einfache Übungen mit alltäglichen Trainingstools übersetzt werden – vom Blatt Papier bis zum zusammengerollten Paar Socken.



Jede Woche ein neues Video, jede Woche ein neuer Skill, jede Woche eine neue Übung. Denn wer jetzt zuhause übt, weiß vielleicht bald schon mit neuen Skills zu überraschen und schwingt sich so von der Couch zum Allstar.



Alle Tutorials gibt es in dieser YouTube-Playlist:

https://www.youtube.com/playlist?list=PL9H8VPpyaFzN3QhLZxzObcYD6RmZvXCPq:

https://www.albaberlin.de/news/details/handwechsel-durch-die-beine-home-tutorials-mit-der-basketball-academy-by-kinder-joy-of-moving/

Anhänge:
News Teaser BildU12 Berlin Online-Liga
News Teaser BildZweiter Spieltag: Eine Arena - 6 Challenges - Dein TeamDie Online-Liga des Bayerischen Basketball Verbandes gemeinsam mit dem BBV geht in die zweite Runde. Der zweite Spieltag steht am Sonntag, den 28. Februar (11:30 Uhr), auf dem Programm. Dafür können sich auch neue Teams anmelden.

Schreibt einfach bis Mittwochabend (20:00 Uhr) eine E-Mail an: onlineliga@basketball-verband.berlin
Anmeldungen von Teams laufen über euren Coach.

Alle Infos zur Online-Liga findet ihr auf der Webseite des Bayerischen Basketball Verbandes: https://basketballverband-bayern.de/bayern-online-liga/
Dort findet ihr die notwendigen Materialien sowie die sechs neuen Aufgaben fürs Wochenende.

Wer nicht an der Online-Liga teilnehmen möchte, kann die Aufgaben selbstverständlich auch einfach als Training nutzen.

Anhänge:
News Teaser BildMACCABIAH 2022: Basketballspieler*innen gesucht!
News Teaser BildWerde Teil der deutsch-jüdischen BasketballnationalmannschaftDie Basketball-Teams (m/wU16, m/wU18 und Herren) von Makkabi Deutschland suchen dringend Verstärkung für die MACCABIAH 2022 in Israel.

Die Maccabiah ist die größte internationale jüdische Sportveranstaltung und die drittgrößte Sportveranstaltung der Welt – nach Olympischen und Paralympischen Spielen. Die erste Maccabiah fand 1932 statt. Analog zu den Olympischen Spielen wird die Maccabiah alle vier Jahre durchgeführt. Es werden 10.000 Sportler*innen erwartet. Insbesondere für die jugendlichen Spieler*innen ist die Teilnahme ein absolutes Highlight.


Ihr könnt ein Teil des deutsch-jüdischen Teams werden. Alle Basketballmannschaften von Makkabi Deutschland suchen aktuell noch Verstärkung, vor allem die weiblichen Mannschaften:

„Da wir insbesondere bei den Mädchenteams noch Unterstützung benötigen, würde ich mich auch über Rückmeldungen von Spielerinnen des Jahrgangs 2008 freuen. Wir starten demnächst mit den ersten online-Jahrgängen und hoffen baldmöglichst wieder gemeinsam auf dem Feld stehen zu können.“

Britta Fischer
E-Mail: britta.fischer@makkabi.de


Weitere Details könnt ihr dem Flyer entnehmen.
Oder ihr schaut einmal online bei Makkabi Deutschland vorbei: https://makkabi.de/abteilung/basketball

Anhänge:
News Teaser BildBBV (Bayern) trifft BBV (Berlin)
News Teaser BildDigitale Challenges für U12 MannschaftenAuf Initiative des Bayerischen Basketball Verbandes und seines Landestrainers Razvan Munteanu startet am kommenden Sonntag, den 14.02., um 10:00 Uhr die Bayern online Liga. Der Berliner Basketball Verband wird sich dieser tollen Initiative anschließen. Teams aus 5 bis 12 Spieler*innen messen sich in sechs Challanges mit gegnerischen Mannschaften. Der Startschuss fällt mit einem U12 Wettkampf. Sollte sich das Format bewähren, wird eine U10 Challenge sicherlich bald folgen.

Der Sportliche Leiter des BBV Marius Huth schaut voller Vorfreude auf das Projekt: „Durch die online Liga bringen wir ein wenig Wettkampfatmosphäre in die heimischen Spielzimmer. Die Kinder können gemeinsam mit ihren Mitspieler*innen im Team antreten, ein ganz wichtiger Aspekt, da die meisten aktuell doch viel Zeit alleine verbringen.“

Großen Dank an Razvan und sein Team vom Bayerischen Basketball Verband!

Alle aktuellen Informationen zur Bayern online Liga findet ihr auf der Seite des Bayerischen Basketball Verbandes:
https://basketballverband-bayern.de/bayern-online-liga

Anmeldungen der Berliner Teams laufen bitte über Marius Huth per E-Mail an: marius.huth@basketball-verband.berlin
News Teaser BildStatistik DBB-Teilnehmerausweise aller Berliner Vereine zum Stichtag 31.12.2020
News Teaser BildWeiterhin steigende Gesamtanzahl an Berliner Teilnehmerausweisen im Jahresvergleich zu 2019Jährlich zum Stichtag 31. Dezember veröffentlicht der Deutsche Basketball Bund (DBB) die Statistik der Teilnehmerausweise (TA). Anfang des Jahres berichteten wir von den aktuellen Zahlen an Teilnehmerausweisen im deutschlandweiten Vereinsranking - TOP 100 Die größten Basketballvereine Deutschlands.

Gerne möchten wir euch nun auch die separate Statistik der Teilnehmerausweise aller Berliner Vereine mit Rankings in den Kategorien Gesamtanzahl, Senioren*innen, Jugend (U13 bis U20) und Mini (bis U12) präsentieren. Differenziert wird auch nach Geschlecht und zusätzlich erlaubt die Statistik einen Einblick in die Berliner Gesamtentwicklung der letzten 10 Jahre. „Statistik-Fans“ werden auf ihre Kosten kommen! Alle Zahlen inklusive Grafiken könnt ihr dem Anhang (PDF) entnehmen.

Erfreulicherweise ist die Gesamtanzahl an Berliner Teilnehmerausweisen im Vergleich zum Vorjahr 2019 um 181 TA angestiegen (trotz Corona-Pandemie). Wir freuen uns natürlich über diese positive Entwicklung und bedanken uns insbesondere bei unseren Berliner Basketballvereinen für ihre tolle und engagierte Arbeit!

Anhänge:
News Teaser BildOffizielles DBB-Regelheft 2020 jetzt kostenfrei verfügbar
News Teaser BildAb sofort kostenloser Download möglichDer Deutsche Basketball Bund (DBB) stellt ab sofort kostenlos das Offizielle DBB-Regelheft 2020 - die kompletten offiziellen Basketball-Regeln in der deutschen Ausgabe/Sprache - online als Download frei zur Verfügung.

Zum Download des DBB-Regelheftes gelangst du hier.
News Teaser BildTOP 100: Die größten Basketballvereine Deutschlands
News Teaser BildALBA an der Spitze, Freibeuter und Hermsdorf mit großem ZuwachsAuch zum Stichtag 31. Dezember 2020 hat ALBA Berlin bei der alljährlichen Auswertung der Teilnehmerausweise (TA) im Deutschen Basketball Bund seine Spitzenposition behauptet. Die Hauptstädter kommen in der aktuellen Liste der „100 größten Basketball-Vereine des DBB“ auf 1.314 TA (-74). Die Zahlen werden wie in den vergangenen Jahren auch schon in männlich und weiblich angegeben, gerankt wird allerdings weiterhin anhand der Gesamtzahl.

Platz vier belegt der um vier Plätze verbesserte TuS Lichterfelde (645, +47). DBV Charlottenburg (523, +45) erreicht erstmals als Zehnter einen Platz in der TOP 10. Die BG Zehlendorf (560, +17) belegt Platz sieben, damit befinden sich insgesamt vier Berliner Vereine unter den ersten Zehn.

Mit die größten Zuwächse (absolut sowie prozentual) deutschlandweit verzeichneten die Freibeuter 2010 (317 → 410, +93, +29,3 %) und der VfB Hermsdorf (304 → 375, +71, +23,4 %).

Insgesamt finden sich 12 Berliner Vereine in der TOP 100 des DBB.

Berliner Vereine in der TOP 100:Platz 1: ALBA BERLIN
Platz 4: TuS Lichterfelde
Platz 7: BG Zehlendorf
Platz 10: DBV Charlottenburg
Platz 16: Friedenauer TSC
Platz 22: Freibeuter 2010
Platz 28: VfB Hermsdorf
Platz 54: SG Einheit Pankow
Platz 57: TuS Neukölln
Platz 75: VfL Lichtenrade
Platz 84: TSC Spandau
Platz 94: Weddinger Wiesel

Link zur aktuellen TOP 100 Liste

Zur DBB News
News Teaser BildFrohe Weihnachten und einen guten Rutsch ins neue Jahr!
News Teaser BildEin Jahr voller Herausforderungen neigt sich dem Ende zuLiebe Basketballfreundinnen,
Liebe Basketballfreunde,
Liebe Vereine,

2020 - ein Jahr voller großer Herausforderungen liegt nun (fast) hinter uns.

Wir möchten die Gelegenheit nutzen und uns bei Euch für Euer Engagement, Eure Unterstützung, Euer Durchhaltevermögen und Eure Zusammenarbeit in diesem außergewöhnlichen Jahr zu bedanken!

Bleibt vor allem gesund und lasst uns alle gemeinsam optimistisch ins neue Jahr blicken...

In diesem Sinne wünschen wir Euch und Euren Familien besinnliche und erholsame Weihnachten und einen guten Rutsch ins neue Jahr 2021!!!

Weihnachtliche Grüße
Euer Berliner Basketball Verband
News Teaser BildSportbetrieb weiterhin erheblich eingeschränkt durch aktuellen Lockdown / Vorübergehende Unterbrechung (Einstellung) des Berliner Spielbetriebes ab dem 29.10.2020
News Teaser BildBestehende Einschränkungen bei der Sportausübung & Mitteilung des BBV zum SpielbetriebAuf Grund der aktuellen Verlängerung des bestehenden Lockdowns existieren weiterhin erhebliche Einschränkungen für den Berliner Sportbetrieb.

Welche aktuellen Einschränkungen und Regelungen damit für die Sportausübung in Berlin einhergehen, hat der LSB Berlin hier ausführlich zusammengefasst und entsprechend erklärt:
https://lsb-berlin.net/aktuelles/coronavirus-lage/corona-faq

Einen Überblick mit aktuellen und nützlichen Informationen (Downloads und Links) zur Corona-Lage ist hier zu finden:
https://www.binb.info/spielbetrieb/informationen-zur-corona-situation

-----

Liebe Vereinsvertreter*innen,
Liebe Basketballfreunde*innen,

sicherlich habt ihr schon der aktuellen Medienberichterstattung entnommen, dass auf der gestrigen Tagung der Ministerpräsidenten*innen und der Bundeskanzlerin weitere erhebliche Einschränkungen zur Bekämpfung der Covid-19-Pandemie beschlossen wurden. Zu diesen Beschlüssen zählen u.a. die Einstellung des Amateur- und Freizeitsportbetriebes auf und in allen öffentlichen und privaten Sportanlagen, beginnend ab dem 2. November 2020.

Aufgrund dessen hat das Präsidium des Berliner Basketball Verbandes beschlossen den Berliner Spielbetrieb in allen Ligen bereits ab dem heutigen Tag (29.10.2020) vorerst einzustellen. Somit ruht der Berliner Spielbetrieb zunächst bis auf Weiteres und die Saison 2020/21 wird vorübergehend unterbrochen.
Wir bitten darum, dass diese Information in euren Vereinen/Teams entsprechend weitergeleitet wird.

Über Neuigkeiten werden wir euch auf dem Laufenden halten. Für Rückfragen stehen wir gerne zur Verfügung!

Bleibt gesund und achtet auf euch!

Stephan Herwig (Präsident) und Melanie Geipel (Präsidiumsmitglied für Spielbetriebsorganisation)
News Teaser BildWir wünschen allen einen guten und erfolgreichen Saisonstart 2020/21!
News Teaser BildErster Spieltag am 05./06.September 2020Der Berliner Basketball Verband wünscht allen Vereinen, Mannschaften, Spieler*innen, Trainer*innen und Schiedsrichter*innen einen guten Saisonstart und eine erfolgreiche Saison 2020/21!

Diese Spielzeit 2020/21 ist sicherlich eine Saison wie es sie bisher noch nicht gab. Aufgrund der Corona-Pandemie starten wir den Spielbetrieb unter Beachtung des Hygiene- und Schutzkonzepts der Berliner Spielsportverbände und des Landessportbundes Berlin.

Wir danken insbesondere allen Vereinen, die durch die besondere Situation einen großen Mehraufwand zu leisten haben, für ihr unermüdliches und vorbildliches Engagement!
News Teaser Bild3x3 Turnier am 29. August 2020
News Teaser BildDie Ballers Community Berlin lädt zum 3x3 auf das Tempelhofer Feld (Ortwin-Rau-Cage) einAm 29.08.2020 (Samstag) ist es wieder soweit: Die Ballers Community Berlin und Freunde laden zum 3x3 auf das Tempelhofer Feld in den Ortwin-Rau-Cage (Columbia Sportpark) ein.

Start: 14:00 Uhr

Keine Voranmeldung erforderlich! Kommen-Spielen-Spaß haben!

Food, Drinks & DJs vorhanden!

Wir freuen uns auf euch!
Euer BCB-Team
News Teaser BildWir suchen dringend Spieler!
News Teaser BildSSV Intercor: Die Herren-Landesliga-Mannschaft braucht Verstärkung!Die Herrenmannschaft des SSV Intercor möchte auch in der kommenden Saison in der Landesliga mitmischen und sucht noch dringend talentierte Spieler!

Wir sind eine bunte Mischung aus Spielern zwischen aktuell 25 und 42 Jahren. Wir trainieren donnerstags um 20 Uhr in der Palisadenstraße am Straußberger Platz (obere Halle). Bei Interesse könnt ihr gerne ein Probetraining vereinbaren.

Weitere Informationen findet ihr auf der Vereinsseite des SSV Intercor.

Auch die anderen Mannschaften (Damen, Landesliga; Herren, Kreisliga) sind für neue Spieler/innnen immer offen. Meldet euch gerne per E-Mail an: oliver.staats@gmx.de
News Teaser BildWir suchen Spieler!
News Teaser BildBC ASKA sucht Verstärkung (Herren Kreisliga)!Ein kleiner, aber feiner Verein sucht nach neuen Spielern für die kommende Kreisligasaison.

Die derzeitige Situation hat uns ziemlich durchgeschüttelt, aber wir schauen positiv in die Zukunft!

Gegründet aus einer Basketball-Schulmannschaft haben wir uns in der Berliner Basketballszene mittlerweile fest etabliert. Nach Jahren in der Bezirks- und Landesliga mussten wir leider letztes Jahr nach unten in die Kreisliga absteigen, aber unser Anspruch und unsere Ideen von einem Spielbetrieb mit Spaß und Professionalität haben dadurch nicht gelitten.

Wenn du also auch die Mischung zwischen Freizeit und Leistung mittragen möchtest und auf einen Verein mit flachen Hierarchien stehst, dann sind wir deine Adresse in Tempelhof-Schöneberg.

Alles Weitere gerne per Anfrage unter:
benjamin.weimar@bcaska.de


Liebe Grüße
Euer BC ASKA

News Teaser BildSchiedsrichter*innen-Fortbildungen 2020/21
News Teaser BildAlle Fortbildungstermine online und unterteilt nach LizenzstufenDie Termine für die Schiedsrichter*innen-Fortbildungen für die Saison 2020/21 stehen fest. Dieses Jahr finden alle Fortbildungstermine online und unterteilt nach Lizenzstufen statt.

Auch für diese Saison gilt wie jedes Jahr, dass nur diejenigen Schiedsrichter*innen Spiele leiten dürfen, die an einer Schiedsrichter*innen-Fortbildung teilgenommen haben. Alle bisher gültigen Lizenzen sind ohne Fortbildungsbesuch nur noch bis zum 31. Oktober 2020 gültig.

Weitere Details zu den Fortbildungen findet ihr im Anhang.
Oder unter: www.binb.info/schiedsrichter/fortbildungen

Anhänge:
News Teaser BildSchutz- und Hygienekonzept von Berliner Spielsportverbänden und Landessportbund
News Teaser BildVoraussetzung zur Wiederaufnahme des Wettkampf- und Spielbetriebs in der Halle geschaffenKontaktsporttraining ist in Berlin seit Kurzem wieder möglich, auch darf der Wettkampf- und Spielbetrieb wieder stattfinden. Nur wie genau? Wie geht man mit potenziellen Zuschauern um, wie wird der Sicherheitsabstand eingehalten, was ist an den Zugängen zu den Hallen zu beachten? Die Unsicherheit bleibt bislang bestehen. Eine Lösung ist aber greifbar nahe.

Die Berliner Sportfachverbände für Handball (Handball-Verband Berlin e.V.), Volleyball (Volleyball-Verband Berlin e.V.), Basketball (Berliner Basketball-Verband e.V.) und Hockey (Berliner Hockey-Verband e.V.) haben in Zusammenarbeit mit dem Landessportbund Berlin ein gemeinsames Schutz- und Hygienekonzept zur Rückkehr in den Wettkampf- und Spielbetrieb erarbeitet. Es enthält Vorgaben zur Dokumentation, den Abstandsregelungen, der Mund-Nasen-Bedeckung, der Desinfektion, Allgemeine Verhaltensregeln, das Vorgehen bei einem Infektionsfall sowie Einschränkungen für Begleitpersonen und Zuschauer sowie zur Kommunikation. Das Konzept erfüllt alle Anforderungen der Infektionsschutzverordnung.

LSB-Präsident Thomas Härtel: „Der Landessportbund Berlin unterstützt seine Mitglieder aktiv dabei, Hygieneregeln verantwortungsbewusst umzusetzen. Mit dem Schutz- und Hygienekonzept der Berliner Spielsportverbände wollen wir die Pandemie weiter eindämmen und zugleich den Sport- und Wettkampfbetrieb ermöglichen. Der Wettkampfbetrieb ist das zentrale Element der Spielsportarten. Deshalb muss dieser zwingend wieder aufgenommen werden, um eine künftige Welle an Vereinsaustritten aktiv verhindern zu können."

Das übergeordnete Ziel des Konzepts ist die Wiederaufnahme des Wettkampf- und Spielbetriebs in den Sportarten Handball, Basketball, Volleyball und Hockey in allen Altersklassen in Berlin. Neben dem Start der offiziellen Spielsaison 2020/2021 Anfang September 2020 soll die Durchführung von Trainingsspielen und Freundschaftsturnieren ab sofort möglich sein.

Das Konzept enthält auch einen "Plan B" für den Fall, dass Corona wieder eine gewisse Dynamik entwickelt, wenn sich die Ansteckungszahlen signifikant verändern.

Das Konzept wurde heute an den Berliner Senat, die Bezirksämter und die Vereine der vier genannten Spielsportverbände versendet.

Anhänge:
News Teaser BildMOLTEN: Neue und verbesserte Ballmodelle
News Teaser BildMolten präsentiert Neuheiten für die kommende SpielzeitUnser Premium-Sponsor Molten hält in dieser Saison einige Neuheiten bereit.

Nachdem wir über viele Jahre die erfolgreichen Ballmodelle der BGX-Serie spielen konnten, wurde nun das komplette Ballsortiment überarbeitet und verbessert. Die bekannten Modelle wurden jeweils durch einen Nachfolger ersetzt (weitere Details im Anhang).

Die augenscheinlichste Änderung ist hierbei die neue Oberflächenstruktur, welche sich durch eine Naturlederoptik auszeichnet und ein besseres Ballgefühl vermittelt. Auch in der Unterkonstruktion der Bälle wurde teilweise nachgebessert, um die Bälle so hochwertig und haltbar wie möglich zu halten, ohne dabei aber an Performance einzubüßen. Die neuen Spielbälle BG4500 (Größe 7 und 6) und BG4000 (Größe 7, 6 und 5) sind DBB geprüft und somit auch für den Spielbetrieb zugelassen.

Laut ihrer eigenen Markenaussage möchte Molten es möglich machen, die bestmöglichen Produkte zu liefern, um den Spielern zu ermöglichen, ihr volles Potential auszuschöpfen.

MOLTEN – for the real game

Wir wünschen viel Spaß und Erfolg mit den neuen Basketballmodellen!

Anhänge:
News Teaser BildDBB-Rulesletter 1-2020
News Teaser BildNeue Regeln der FIBA für die kommende Spielzeit 2020/21 veröffentlichtUnbeschadet von der aktuellen schwierigen Situation mit noch vielen offenen Fragen liefen im Hintergrund die Vorbereitungen für die kommende Spielzeit 2020/21 weiter. Es gibt einige neue Regeln der FIBA und alle Regelunterlagen wurden bzw. werden wie in jedem Jahr von der AG Regeln und der AG Ausbildung des Deutschen Basketball Bundes aktualisiert.

Einen Überblick hierzu gibt der DBB-Rulesletter 1-2020. Er stellt für die kommende Spielzeit eine offizielle Regelunterlage des DBB dar.

Der Rulesletter ist unten angehangen.

Anhänge:
News Teaser BildGlückwunsch: ALBA Berlin - Deutscher Meister 2019/20
News Teaser BildDie Albatrosse holen das Double!Der BBV gratuliert ALBA Berlin zum Gewinn der Deutschen Meisterschaft 2019/20!

Das Team um Coach Aito gewann am vergangenen Sonntag auch das zweite Spiel der Final-Serie gegen die MHP RIESEN Ludwigsburg mit 75:74 (Hinspiel 88:65) und holte sich somit die Deutsche Meisterschaft 2019/20. Damit gewannen die Albatrosse alle ihre Spiele beim Finalturnier der easyCredit BBL in München und überzeugten außerdem während des gesamten Turnieres mit tollem Teambasketball.

Nach dem Gewinn des Pokals im Februar diesen Jahres schloss ALBA damit eine sehr erfolgreiche Spielzeit mit dem Gewinn des Doubles ab. Für ALBA Berlin ist es die 9. Meisterschaft in der Vereinsgeschichte.

Wir freuen uns und sind mächtig stolz, HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH an die Spieler und Coaches sowie den gesamten Verein zum Gewinn der Deutschen Meisterschaft!

Nachberichte:
Nachbericht Spiel 2 der easyCredit BBL
Nachbericht Spiel 1 der easyCredit BBL
News von ALBA Berlin zum Gewinn des Doubles
News Teaser BildAktuelle Informationen (Downloads/Links) zur Coronavirus-Lage für Vereine
News Teaser BildWichtiges und Nützliches zur aktuellen Corona-PandemieIn diesem Beitrag werden wir euch stets die aktuellsten und wichtigsten Informationen zur Cornavirus-Lage als Download oder Link bereitstellen. Neben regelmäßigen Aktualisierungen des Beitrags werden wir auch weitere nützliche und hilfreiche Hinweise/Ideen für Vereine ergänzen.
--
(Update: 01.09.2020)
Durchführungsempfehlungen des BBV zum Ablauf des Spielbetriebes 2020/21
Der Berliner Basketball Verband hat seine Durchführungsempfehlungen und eine Vorlage zur Anwesenheitsdokumentation veröffentlicht mit deren Hilfe zu einem möglichst reibungslosen, einheitlichen und für alle am Spielbetriebsgeschehen Beteiligten unterstützenden Vorgehen zum Start der Saison 2020/21 beitragen werden soll.

Es wurde zusätzlich online ein aktuelles Berliner Hallenverzeichnis zur Bearbeitung freigeschaltet, dieses beinhaltet Corona-bedingte Informationen (Zuschauer, Umkleidekabinen, Duschen und Besonderheiten), so dass Auswärtsteams sich vorab informieren können.
Hallenverzeichnis mit Corona bedingten Informationen
--
(Update: 04.08.2020)
BACK ON COURT: Neues Hygienekonzept und Wettbewerbsformate des DBB
Unter dem gemeinsamen Motto „BACK ON COURT“ hat der Deutsche Basketball Bund (DBB) in enger Zusammenarbeit mit den 16 Landesverbänden einen Leitfaden zur Wiederaufnahme des Trainings- und Spielbetriebs entwickelt.
Empfehlungen zum Wiedereinstieg
Hygienekonzept zur Wiederaufnahme des Trainings und Spielbetriebs
Alternative Spiel und Wettkampfformate für den Jugendbereich

News des DBB

--
(Update: 30.07.2020)
Voraussetzung zur Wiederaufnahme des Wettkampf- und Spielbetriebs in der Halle geschaffen
Kontaktsporttraining ist in Berlin seit Kurzem wieder möglich, auch darf der Wettkampf- und Spielbetrieb wieder stattfinden. Nur wie genau? Wie geht man mit potenziellen Zuschauern um, wie wird der Sicherheitsabstand eingehalten, was ist an den Zugängen zu den Hallen zu beachten? Die Unsicherheit bleibt bislang bestehen. Eine Lösung ist aber greifbar nahe.

Die Berliner Sportfachverbände für Handball (Handball-Verband Berlin e.V.), Volleyball (Volleyball-Verband Berlin e.V.), Basketball (Berliner Basketball-Verband e.V.) und Hockey (Berliner Hockey-Verband e.V.) haben in Zusammenarbeit mit dem Landessportbund Berlin ein gemeinsames Schutz- und Hygienekonzept zur Rückkehr in den Wettkampf- und Spielbetrieb erarbeitet. Es enthält Vorgaben zur Dokumentation, den Abstandsregelungen, der Mund-Nasen-Bedeckung, der Desinfektion, Allgemeine Verhaltensregeln, das Vorgehen bei einem Infektionsfall sowie Einschränkungen für Begleitpersonen und Zuschauer sowie zur Kommunikation. Das Konzept erfüllt alle Anforderungen der Infektionsschutzverordnung.

LSB-Präsident Thomas Härtel: „Der Landessportbund Berlin unterstützt seine Mitglieder aktiv dabei, Hygieneregeln verantwortungsbewusst umzusetzen. Mit dem Schutz- und Hygienekonzept der Berliner Spielsportverbände wollen wir die Pandemie weiter eindämmen und zugleich den Sport- und Wettkampfbetrieb ermöglichen. Der Wettkampfbetrieb ist das zentrale Element der Spielsportarten. Deshalb muss dieser zwingend wieder aufgenommen werden, um eine künftige Welle an Vereinsaustritten aktiv verhindern zu können."

Das übergeordnete Ziel des Konzepts ist die Wiederaufnahme des Wettkampf- und Spielbetriebs in den Sportarten Handball, Basketball, Volleyball und Hockey in allen Altersklassen in Berlin. Neben dem Start der offiziellen Spielsaison 2020/2021 Anfang September 2020 soll die Durchführung von Trainingsspielen und Freundschaftsturnieren ab sofort möglich sein.

Das Konzept enthält auch einen "Plan B" für den Fall, dass Corona wieder eine gewisse Dynamik entwickelt, wenn sich die Ansteckungszahlen signifikant verändern.

Das Konzept wurde heute an den Berliner Senat, die Bezirksämter und die Vereine der vier genannten Spielsportverbände versendet.

--
(Update: 21.07.2020)
Änderung der Infektionsschutzverordnung: Mannschafts- und Kontaktsportarten sind wieder möglich
In der Änderung der Infektionsschutzverordnung, die der Senat heute beschlossen hat, geht es auch um weitere Lockerungen für den Sport:

Link zur Pressemitteilung der Senatskanzlei
--
(Update: 14.07.2020)
Aufhebung der Kontaktbeschränkungen im Sport
Pressemitteilung der Senatsverwaltung für Inneres und Sport (vom 13.07.2020)

Hinweis des BBV zur Pressemitteilung:
Nach telefonischer Rückfrage des Berliner Basketball Verbandes bei der Senatsverwaltung für Inneres und Sport wurde uns explizit bestätigt, dass die im Beitrag auf der Webseite berlin.de veröffentliche Pressemitteilung des Sportsenators Andreas Geisel für alle Sportarten gilt, also auch Basketball! Die in der Pressemitteilung aufgeführten Sportarten sind nur exemplarisch genannt.

Erklärungen vom LSB Berlin zur Pressemitteilung:
Das Land Berlin hebt die Kontaktbeschränkungen bei der Sportausübung auf. Sportsenator Andreas Geisel hat den Landessportbund darüber informiert, dass mit Wirkung zum 14. Juli 2020 der Mindestabstand von 1,5 Metern während der sportlichen Aktivität nicht mehr eingehalten werden muss. Diese Regelung gilt ausnahmslos für sämtliche Sportarten.

Der Sportbetrieb in den Vereinen und Verbänden soll größtmöglich in festen Trainingsgruppen und unter Einhaltung eines Nutzungs- und Hygienekonzepts des jeweiligen Sportfachverbandes durchgeführt werden. Ein vollständiger Trainingsbetrieb ist damit erlaubt.

Auf dem Vereinsgelände oder in den Sporthallen gelten weiterhin die grundsätzlichen Schutz- und Hygieneregeln wie das Abstandhalten von 1,5 Metern. In gedeckten Sportanlagen ist weiterhin das Tragen einer Mund-Nase-Bedeckung erforderlich (bis zum Beginn der jeweiligen Sporteinheit und danach). Zur Kontaktverfolgung und sofortigen Eindämmung bei etwaigen Infektionsgeschehen müssen grundsätzlich Teilnahmelisten erstellt und vier Wochen vorgehalten werden.

Der Berliner Senat wird in seiner Sitzung am 21. Juli 2020 über weitere Lockerungen diskutieren und die geltenden SARS-CoV-2-Infektionsschutzverordnung entsprechend anpassen.
--

Dateien zum Download (siehe Anhänge):
  • Durchführungsempfehlungen des BBV zum Ablauf des Spielbetriebes 2020-21

  • Vorlage Anwesenheistliste

  • Schutz- und Hygienekonzept von Berliner Spielsportverbänden und Landessportbund

  • BBV-Hygienekonzept für Nutzung der Max-Schmeling-Halle

  • BBV-Konzept für Nutzung des Friedrich-Ludwig-Jahn-Sportparks

  • BBV-Trainingsregeln für Friedrich-Ludwig-Jahn-Sportpark

  • DBB: Empfehlungen für Wiedereinstieg

  • LSB Berlin: Empfehlungen zur Nutzung von Sportstätten


  • Wichtige Links mit aktuellen Informationen:
  • LSB Berlin: Corona FAQ

  • LSB Berlin: Rettungsschirm für Sportvereine

  • DOSB: Informationen und Entwicklungen zum Coronavirus

  • Senat Berlin: Aktuelles zum Coronavirus (u.a. Aktuellste Verordnung des Berliner Senats)

  • Robert Koch-Institut: Informationen zum Coronavirus

  • Corona-Warn-App: Informationen und Download


  • Weitere nützliche Hinweise und Ideen:
  • Sportjugend Berlin: Bewegte Pause statt Schularbeitsgemeinschaften

  • Streetball-Team Berlin: Ausleihe mobiler Korbanlagen

  • Sportjugend Berlin: Bedingungen für Durchführung von Feriencamps

  • Gerhard-Schlegel-Sportschule: Kurzschulungen zum Thema Der Sportverein und Corona (nach der Durchführung des jeweiligen Webinars wird eine Video-Aufzeichnung der entsprechenden Kurzschulung unter der verlinkten Webseite zur Verfügung gestellt, Webinar 1 und Webinar 2)


  • Für Rückfragen stehen wir euch gerne zur Verfügung!


    Anhänge:
    News Teaser BildGIB RASSISMUS EIN "D"
    News Teaser BildNein zu Rassismus. Nein zu Gewalt.
    Im Berliner Basketball Verband gehen SpielerInnen aus unterschiedlichsten Nationen ihrer Leidenschaft nach: Basketball.

    Basketball überwindet Grenzen, baut Brücken und verbindet Menschen – unabhängig von Glaube, Herkunft, Hautfarbe oder sexueller Identität. Basketballvereine sowie ihre SpielerInnen und Fans sind ein wichtiger Bestandteil der demokratischen Gesellschaft.

    Tausende Basketballspiele führen in Deutschland jede Woche immer wieder Menschen in den Hallen und auf den Freiplätzen zusammen. In unserem Sport stehen gegenseitiger Respekt, Teamgeist und Solidarität an oberster Stelle.

    GIB RASSISMUS EIN „D“!
    gez. Das Präsidium des Berliner Basketball Verbandes

    („D“ ist die umgangssprachliche Kurzform für eine Disqualifikation im Basketball.)
    News Teaser BildBBL-Konzept befürwortet - Saison kann in Turnierform zu Ende gespielt werden
    News Teaser BildGrund zur Freude!Aufgrund der Auswirkungen des Corona-Virus ruht der Ball seit dem 8. März 2020 in der easyCredit Basketball Bundesliga. In weiteren Beschlüssen im März und April einigten sich die Klubs der BBL darauf die Saison 2019/20 in einer Turnierform mit zehn Teams in München ordentlich zu Ende zu spielen.

    Die dafür notwendige Genehmigung der Politik erfolgte heute (19. Mai 2020) durch die Kabinettssitzung der Bayerischen Staatsregierung. Zuvor wurde Anfang Mai von der BBL das Hygiene- und Sicherheitskonzept zum Sonderspielbetrieb beim Bundesministerium des Innern, für Bau und Heimat, der Verwaltungs-Berufsgenossenschaft (VBG), dem Bundesministerium für Arbeit und Soziales sowie dem Bayerischen Staatsministerium des Innern, für Sport und Integration eingereicht.

    weiterlesen
    News Teaser BildAusschreibung des BBV für die Saison 2020/21 veröffentlicht
    News Teaser BildMannschaften können ab sofort für die kommende Spielzeit gemeldet werden!
    Die Ausschreibung und die Meldeunterlagen (inkl. Rahmenterminplan) für die kommende Spielzeit 2020/21 des Berliner Basketball Verbandes sind veröffentlicht und stehen ab sofort unter Spielbetrieb => Informationen (Link) zum Download zur Verfügung.

    Meldefrist für die Mannschaftsmeldungen 2020/21 ist der: 11.05.2020
    Ob und ab wann der Spielbetrieb nach den Sommerferien wieder durchführbar ist, wissen wir derzeit nicht. Wir planen aktuell die nächste Spielzeit wie üblich, so dass wir auf einen Saisonstart ab September vorbereitet sind, falls dies möglich ist. Auf Grundlage dieser Planung besprechen wir derzeit auch weitere mögliche Szenarien (u.a. ein deutlich späterer Saisonstart als normal) und werden versuchen diese so gut wie möglich vorzubereiten.

    Für Rückfragen steht euch die Geschäftsstelle zur Verfügung:
    Kontakt

    Bleibt gesund!
    Euer BBV-Team


    Anhänge:
    News Teaser BildWichtige Mitteilung des BBV: Saison 2019/20 offiziell beendet
    News Teaser BildDas zur Zeit alles beherrschende Thema ist sicherlich „Corona“. Auch wir mussten auf Grund der aktuellen Situation am 12.03.2020 die laufende Saison unterbrechen. Auch wenn zu diesem Zeitpunkt schon äußerst unwahrscheinlich war, dass wir die noch ausstehenden Spiele noch würden austragen können, wollten wir uns 14 Tage Zeit nehmen um über mögliche Lösungen zu beraten. Dies ist inzwischen geschehen und wie bereits vermutet, müssen wir euch heute mitteilen:

    Die Saison 2019/20 ist vorzeitig beendet. Alle noch ausstehenden Spiele werden nicht mehr ausgetragen.
    Dies betrifft auch die Endturniere der Jugend in allen Altersklassen und die U12 Saisonfinals. Auch der DBB und die Regionalliga Nord haben alle weiterführenden Wettbewerbe abgesagt.

    Was das weitere Vorgehen hinsichtlich Abschlusstabellen 2019/20 sowie Teilnahmerechte (Herren/Damen) für die kommende Saison angeht, haben wir uns auf folgende Lösung verständigt:

    Die Abschlusstabellen werden gebildet aus den Tabellen mit Stand vom 11.03.2020 (Veröffentlichung durch den BBV am 03.04.2020).

    Aufsteiger und Absteiger aus den Ligen der Herren und Damen sind die Teams, die zum 11.03.2020 auf den in der BBV-Spielordnung dafür festgelegten Plätzen stehen.

    Auf Grund der noch ausstehenden Spiele gibt es folgende Sonderregelung zum Auf- und Abstieg bei den Herren und Damen:
    Sollten Mannschaften der Meinung sein, dass sie mit den ausstehenden Spielen den Klassenerhalt oder den Aufstieg noch erreicht hätten, können sie einen Antrag beim BBV auf Verbleib bzw. Aufstieg stellen.
    Dieser Antrag kann formlos per Mail an spielbetrieb@basketball-verband.berlin nach Veröffentlichung der Abschlusstabellen gestellt werden.
    Wir werden alle Anträge wohlwollend pro Vereine prüfen.
    Weitere Hinweise zu einem solchen Antrag werden wir mit der Veröffentlichung der Abschlusstabellen mitteilen.
    Wir bitten aber DRINGEND darum, dass die entsprechenden Vereine/Teams vorab wohlüberlegt prüfen, ob ein Aufstieg oder Verbleib in der Liga wirklich sportlich sinnvoll ist, zumal sicherlich nicht alle rein „rechnerisch“ möglichen Aufstiege oder vermeidbaren Abstiege bei einem normal verlaufenden Saisonende sportlich hätten erreicht werden können.

    Berliner Meister der Jugendaltersklassen sind die Teams, die nach Abschlusstabelle den ersten Platz in der Oberliga belegen. Alle Spiele in den Oberligen der U14 bis U20 sind gespielt.


    Ausblick: Oberliga-Qualifikationsturniere der männlichen Jugend entfallen!
    Da wir derzeit nicht davon ausgehen, dass der Spielbetrieb zeitnah nach Ostern wieder möglich sein wird, werden in diesem Jahr alle üblich angedachten Oberliga-Qualifikationsturniere (MU14-Nachsichtung sowie MU16/18/20) im April/Mai entfallen. Das betrifft auch das WU14-Orientierungsturnier.

    Die Teilnahmerechte für die nächste Saison in den männlichen Jugendligen werden grundsätzlich nach der Jugendrangliste (wird spätestens Mitte April veröffentlicht) vergeben. Ob es für die MU14 (Teilnahmerechte/Ligeneinteilung/Spielmodus/Nachsichtung) noch weitere Änderungen (Alternativen) geben wird, teilen wir euch ggf. gesondert zu einem späteren Zeitpunkt mit, da wir aktuell noch nach einer sportlich sinnvollen und fairen Lösung für alle suchen. Bei den Mädchen und Minis/U12 erfolgt die Ligeneinteilung wie gehabt auf Grundlage der vorgenommenen Mannschaftsmeldungen der Vereine auf der jeweiligen Kommissionssitzung.

    Ausblick: Meldetermin der Saison 2020/21 am 11.05.2020
    Auf Grund der aktuellen Situation haben wir unseren jährlichen Meldetermin für die kommende Saison um ein paar Tage nach hinten verlegt. Der Meldetermin für die Saison 2020/21 ist nun am 11.05.2020 (die Ausschreibung 2020/21 wird Mitte April veröffentlicht). Obwohl die Verschiebung nur wenige Tage beinhaltet, hoffen wir, dass euch dies ggf. eine bessere vereinsinterne Planung für die kommende Saison ermöglicht, auch wenn die derzeitige Situation für alle Vereine sehr herausfordernd und alles andere als optimal ist.

    Bleibt alle gesund und vielen Dank für euer Engagement sowie euer Verständnis in diesen Tagen!
    News Teaser Bild(Aktualisiert) Berliner Spielbetrieb 2019/20 vorerst eingestellt, Veranstaltungen werden verschoben (auf Grund von Corona-Virus)
    News Teaser BildAktuelle und wichtige Mitteilung des BBV zum Spielbetrieb[Update]
    Berlin, 16.03.2020 (15:14)

    Liebe Basketballfreunde,

    leider müssen wir weitere Veranstaltungen absagen bzw. verschieben.

    - Unsere für die Osterferien geplanten PULSCamps müssen abgesagt werden.

    - Jugendtag am 01.04.2020: Wird vorerst auf einen noch unbekannten Termin verschoben.

    - Verbandstag am 29.04.2020: Wird vorerst auf einen noch unbekannten Termin verschoben.

    -----

    Berlin, 13.03.2020 (14:58)

    Liebe Basketballfreunde,

    aus gegebenem Anlass werden wir nun auch weitere geplante Veranstaltungen bis auf Weiteres verschieben.

    - C-Trainerlehrgang: Der laufende Lehrgang wird unterbrochen. Offene Module werden später nachgeholt.

    - Trainerfortbildung am 30.03.2020: Die Fortbildung wird ohne neuen Termin verschoben. Wir informieren euch, sobald ein neuer Termin feststeht.

    - Mädchenkader Jahrgang 2009: Der Trainingsbeginn wird ebenfalls verschoben. Den neuen Termin werden wir ebenfalls kommunizieren, sobald absehbar ist, wann wir hier beginnen können.

    -----

    Berlin, 12.03.2020 (14:53)

    Liebe Basketballfreunde,

    auf Grund der aktuellen Lage und den derzeitigen Entwicklungen zum Corona-Virus haben wir im Laufe des heutigen Tages den Umgang mit unseren Spielbetrieb neu bewertet und beschlossen, dass wir unseren Spielbetrieb der Saison 2019/20 vorerst flächendeckend einstellen. Somit werden ab sofort alle noch ausstehenden Spiele bis zum Saisonende (29.03.2020) vorerst abgesagt! Von der Absage inbegriffen sind auch alle Berliner Endturniere der Jugend (U14-U20) sowie die Saisonabschlussturniere der U12. Wir bitten darum, dass diese Mitteilung innerhalb der Vereine/Teams von euch weitergeleitet wird. Auch die Schiedsrichterwarte bitten wir um Kenntnisnahme dieser Information.

    Wir werden zu einem späteren Zeitpunkt gesondert darüber informieren, wie wir mit dem Saisonabschluss 2019/20 (nicht ausgetragene Spiele/Turniere, …) umgehen werden und wie wir nach den Osterferien ggf. mit geplanten Veranstaltungen rund um den Spielbetrieb (z.B. MU14-Qualifikationsturnier 2020) verfahren werden.

    Weitere Hinweise:Wie auch der öffentlichen Berichterstattung zu entnehmen ist, sind gerade in diesen Tagen bestimmte hygienische Verhaltensweisen besonders sinnvoll. Dazu zählen insbesondere regelmäßiges und gründliches Händewaschen sowie eine entsprechende Husten- und Niesetikette. Weitere Informationen dazu sind hier zu finden. Dies zum Anlass nehmend möchten wir empfehlen auf bestimmte Rituale im Sport (Basketball), wie beispielsweise dem vermehrten Abklatschen vor, während und nach einem Spiel, zu verzichten.

    Hinsichtlich notwendiger Maßnahmen bei einem Verdachtsfall und/oder bei Kontakt zu infizierten Personen verweisen wir ausdrücklich auf die veröffentlichten Informationen (Empfehlungen) der zuständigen Gesundheitsinstitutionen. Wir bitten unsere Vereine und Basketballer*innen achtsam zu sein und die Empfehlungen entsprechend zu berücksichtigen. Unter anderem hat das Robert Koch-Institut eine Orientierungshilfe für Verdachtsfälle und notwendige Maßnahmen veröffentlicht.

    Abschließend möchten wir noch auf die folgenden Webseiten hinweisen, welche weitere Details zur aktuellen Situation sowie zum Umgang mit dem Corona-Virus aufführen:
    Senatsverwaltung für Gesundheit, Pflege und Gleichstellung: Link
    Robert Koch-Institut: Link
    Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung: Link
    DOSB: Link
    LSB Berlin: Link
    DBB: Link

    Für Rückfragen stehen wir gerne zur Verfügung.

    Spielleitung (BBV-Geschäftsstelle und Melanie Geipel)
    Stephan Herwig (Präsident)
    News Teaser BildJung, erfolgreich, sportlich sucht…Basketballtrainer*in für Damenteam
    News Teaser BildFREIBEUTER sucht Damentrainer*in für PerspektivteamDie Freibeuter aus Friedrichshain suchen Verstärkung für ihr weibliches Perspektivteam in der Damen Landesliga. Wir wissen, dass die Zukunft weiblich ist, denn wir sind schon da. Mit der klaren Ausrichtung den weiblichen Jugendbereich und die Damenteams zusammenzuführen und weiterzuentwickeln, suchen wir eine*n Trainer*in, die sich dieser Aufgabe annimmt und unsere Crew verstärkt.

    Unsere Erwartungen:Du bist für die umfassende Trainingsorganisation einer oder mehrerer unserer Basketballmannschaften – entsprechend deiner Vorkenntnisse und Interessen – zuständig. Weiterhin bist du Teil der Freibeuter-Crew: Neben den regelmäßigen Trainings bist du aktiv an der Durchführung unserer Feriencamps und anderer Veranstaltungen beteiligt. Eine Lizenz und Berufserfahrung sind nicht zwingend erforderlich, aber wünschenswert.

    Was wir Dir bieten:Eine dynamische und bedeutsame Beschäftigung in einem starken und kollegialem Team. Wir fördern deine Weiterbildung durch Fortbildungen und bieten die Möglichkeit zum Erwerb diverser Sportlizenzen.

    Interesse geweckt?!Dann direkt Kontakt aufnehmen:
    vorstand@freibeuter2010.org

    Mehr Infos über unseren Verein gibt’s auf:
    www.freibeuter2010.org
    News Teaser BildNorddeutscher Meister in Ü35 und Ü40 Herren - DBV Charlottenburg
    News Teaser BildDBV gleich zweimal Norddeutscher Meister!Am Wochenende des 22./23. Februars 2020 gelang es der Ü40 Herren Mannschaft des DBV Charlottenburg sich gegen MTV/BG Wolfenbüttel im Finalspiel durchzusetzen und die Norddeutsche Meisterschaft in der Altersklasse Ü40 Herren zu erringen.

    Bereits ein Wochenende vorher konnte die Ü35 Herren Mannschaft von DBV Charlottenburg ebenfalls die Norddeutsche Meisterschaft gewinnen. Das Team von BG Zehlendorf wurde Zweiter bei diesem Turnier der Regionnalliga Nord (RLN) und sorgte somit aus Berliner Sicht für ein sehr erfolgreiches Ergebnis.

    Bei den Ü35 Damen erreichte die Berliner Spielgemeinschaft aus TuS Neukölln und BG Zehlendorf den 3. Platz.

    Wir gratulieren dem DBV Charlottenburg für das Double bei den Herren Ü35 und Ü40 und wünschen nun viel Erfolg bei der kommenden Deutschen Meisterschaft!


    Anhänge:
    News Teaser BildBasketball Berlin Süd sucht Spielerinnen für das Damen Oberligateam
    News Teaser BildDu bist auf der Suche nach einem Team auf Oberliganiveau? Dann melde dich und komm zum Probetraining vorbei!Du bist auf der Suche nach einem Team auf Oberliganiveau? Vielleicht bist du zum Studium oder beruflich neu in der Stadt, willst auch hier deinen Lieblingssport ausüben und in einem Damenteam neue Menschen kennenlernen?

    Dann melde dich und komm zum Probetraining vorbei!

    Mit einer erfahrenen Trainerin mit Regionalliga- und WNBL-Erfahrung trainieren die Damen von Basketball Berlin Süd zweimal pro Woche. Im vorhandenen Kraftraum geht es für 30 Minuten unter Anleitung einer erfahrenen Personal-Trainerin los, es schließen sich 90 Minuten Hallentraining in der Sporthalle der Bröndby Oberschule (Dessauerstraße 63, Berlin-Lankwitz) an.

    Lust bekommen?
    Dann melde dich gern bei uns: kontakt@bbs-basket.de
    News Teaser BildBerliner SC (Wilmersdorf) sucht Damenspielerinnen!
    News Teaser BildHast du Lust auf Basketball in einem ambitionierten Damenteam?
    Wir, der Berliner SC, suchen nach motivierten Damenspielerinnen (Jahrgang 2001 und älter).
    Momentan sind wir in der Landesliga 2 aktiv und trainieren in Berlin-Wilmersdorf in der Grundschule am Rüdesheimer Platz. Wir sind ein junges, ehrgeiziges Damenteam und spielen erstmals seit einigen Jahren wieder in der Damenspielklasse. Unsere Altersspanne liegt momentan zwischen den Jahrgängen 2003 und 1998.

    Egal ob du jung oder alt, erfahren oder Anfängerin bist, wir freuen uns auf dich!
    Falls du Lust hast, melde dich gerne zu einem Probetraining unter folgender E-Mail-Adresse:
    info@bsc-basketball.de

    Weitere Infos:
    www.bsc-basketball.de
    News Teaser Bild3x3 trifft „kinder+Sport“
    News Teaser Bild117 Teams bei 3x3 trifft „kinder+Sport“ am 7./8.12.Zur zweiten Auflage von 3x3 trifft die „kinder+Sport Basketball Academy“ versammelten sich 117 Teams aus 18 Vereinen um einen anderen Mini-Basketball-Spieltag zu erleben.

    Im Mittelpunkt stand nicht das sonst übliche 4 gegen 4 auf 2 Körbe. Die Kinder trafen sich um die neue Disziplin 3x3 zu spielen. 3x3 ist ab 2020 im Programm der Olympischen Spiele und dementsprechend gibt es auch Nationalmannschaften speziell für diese Disziplin.

    Der Verband hat es sich als Aufgabe gestellt die Spieler und Spielerinnen frühzeitig mit dieser Spielform des Basketballs in Berührung zu bringen.

    Die „kinder+Sport Basketball Academy“ stellt die individuellen Techniken eines jeden Teilnehmers in den Vordergrund. In den Disziplinen Dribbeln, Passen, Werfen und Koordination konnten die Kinder ihr nächstes Trikot erspielen. Besonders erwähnenswert ist hierbei sicher der 10-Jährige Carl Petrick. Der junge ALBA Spieler schaffte am Sonntag das schwarze Trikot – eine große Herausforderung für jeden Basketballer. Dazu gehören u.a. 4 Treffer bei 5 Versuchen von der Dreierlinie oder das zielgenaue Passen hinter dem Rücken.

    Das ganze Wochenende war von einer sehr positiven Atmosphäre geprägt. Das Spielen und das Erlebnis standen im Vordergrund – faire Gewinner und Verlierer auf allen Seiten. Die Kinder sollten eigenständig das Turnier bestreiten, ohne jeden Schritt von ihren Trainern angeleitet zu bekommen.

    Ein großer Dank gilt den Schiedsrichtern, ohne die solche Turniere nicht möglich wären. Darüber hinaus natürlich auch den beiden Ausrichtern. BASS bot am Samstag in der Paul-Schneider-Grundschule in Lankwitz die perfekten Bedingungen für die Veranstaltung. Und auch ALBA zeigte am Sonntag einmal mehr, dass die Max-Schmeling-Halle der ideale Rahmen für solche Events ist.

    Anhänge:
    News Teaser BildMinis und U12: 3x3 am 7./8. Dezember 2019
    News Teaser Bild3x3 trifft Kinder plus SportIdee
    Nach dem sehr erfolgreichen Auftakt letztes Jahr wollen wir auch dieses Jahr wieder einen 3x3 und Kinder plus Sport - Spieltag durchführen. 3x3 wird 2020 in Tokio olympisch. Wir wollen unsere Kinder frühzeitig in Kontakt mit dieser neuen Basketball-Variante bringen. Die Kinder plus Sport Basketball Akademie stellt die technischen Fähigkeiten der Spieler in den Vordergrund und soll zum eigenständigen Üben animieren.

    Termin
    Samstag, 7. Dezember 2019 – Paul-Schneider Grundschule (Seydlitzstraße 30, 12249 Berlin)
    => Altersklasse U12 (Jahrgänge 2008-2011)

    Sonntag, 8. Dezember 2019 – Max-Schmeling-Halle A/B (Am Falkplatz 1, 10437 Berlin)
    => Altersklasse U12 (Jahrgänge 2008-2011) und U10 (Jahrgänge 2010-2013)

    Ablauf
    Der Tag ist in 4 Blöcke a 2,5 Stunden aufgeteilt:
    09:00-11:30
    11:30-14:00 (Mädchen-Block)
    14:00-16:30
    16:30-19:00

    Jedes Team spielt immer nur einen Block und ist damit nur 2,5 Stunden in der Halle. Während dieses Blocks wird ein 3x3 Turnier gespielt. Dazu gibt es für alle Kinder die Möglichkeit ihr nächstes Trikot bei der Kinder plus Sport Basketball Akademie zu erspielen.

    Anmeldungen
    Erfolgt unter Angabe von Verein, Altersklasse, Spielerfahrung (Anfänger oder Fortgeschrittene), Anzahl der Teams und euren Wunsch-Zeitspot bis Freitag, den 29. November, per E-Mail an:
    marius.huth@basketball-verband.berlin

    Ihr erhaltet eine Bestätigung am Freitag, den 29. November. Pro Team werden dem entsprechenden Verein 4,- € über den Verband in Rechnung gestellt.


    Wir freuen uns über eure Anmeldungen!

    Anhänge:
    News Teaser BildBerlin Turnier (U11) in der MSH am 07.09.2019
    News Teaser BildDie Max-Schmeling-Halle voller MinisAm Samstag, den 07. September 2019, tummelten sich in den Nebenhallen A, B und C der Max-Schmeling-Halle über 200 Basketballer der Jahrgänge 2009 und 2010.

    Insgesamt 22 Teams wurden in sechs Vorrundengruppen eingeteilt. Gefolgt von den Zwischengruppen wurden im weiteren Turnierverlauf alle Platzierungen ausgespielt.

    Vielen Dank an den BBV für die tolle Organisation, aber vor allem auch an alle Spieler, Eltern, Coaches, Schiedsrichter und sonstigen Helfer, die für einen reibungslosen Ablauf der 63 Spielpaarungen gesorgt haben und selbstverständlich auch einen großen Dank an das Team vom Verkaufsstand für den kulinarischen Rahmen!

    Am Ende des Tages gab es natürlich auch einen sportlichen Sieger, im Endspiel gewann das Team von BGZ Wannsee 1 gegen ALBA 3.

    Die Platzierungen im Überblick:

    1. BGZ Wannsee 1
    2. ALBA 3
    3. BGZ 2
    4. TuSLi 2
    5. ALBA 1
    6. TuSLi 1
    7. ALBA 2
    8. Berlin Tiger
    9. ALBA 4
    10. Mahlow
    11. Friedenau
    12. Dragons Marzahn
    13. Bernau
    14. Hermsdorf
    15. Basketball Allianz Süd Südwest
    16. Empor
    17. BGZ 3
    18. TuSN
    19. DBV
    20. KSV Ajax
    21. Pankow
    22. Berlin Baskets

    Mit dem BBV-Training für den männlichen Jahrgang 2009 werden wir in den Herbstferien (13./14.10.19) starten. Aus den gesammelten Eindrücken des Tages wurden die entsprechenden Spieler, in enger Absprache mit den jeweiligen Vereinen, dafür eingeladen.
    News Teaser BildÜ35 und Ü40 Herren: Berliner Meisterschaften bei BGZ
    News Teaser BildErste Berliner Meisterschaften der Saison 2019/20 wurden am 24./25.08. ausgespieltAm Wochenende 24. und 25. August wurden im Teltower Damm bei BGZ die Berliner Meisterschaften der Ü35 und Ü40 Herren ausgespielt.

    Ü35:

    HEÜ35001 BG Zehlendorf gegen DBV Charlottenburg 36:31

    HEÜ35002 DBV Charlottenburg gegen Tus Neukölln 58:41

    HEÜ35003 Tus Neukölln gegen BG Zehlendorf 43:39

    1. DBV Charlottenburg 89:77 (+12, 1 Sieg)

    2. BG Zehlendorf 75:74 (+1, 1 Sieg)

    3. TuS Neukölln 84:97 (-13, 1 Sieg)


    Wir gratulieren DBV Charlottenburg zur Berliner Meisterschaft der Ü35 Herren!

    Ü40:

    HEÜ40001 BG Zehlendorf gegen DBV Charlootenburg 51:37

    HEÜ40002 Friedenauer TSC gegen BG Zehlendorf 34:48

    HEÜ40003 DBV Charlottenburg gegen Friedenauer TSC 54:34

    1. BG Zehlendorf 99:71 (+28, 2 Siege)

    2. DBV Charlottenburg 91:85 (+6, 1 Sieg)

    3. Friedenauer TSC 68:102 (-34, 0 Siege)

    Wir gratulieren BG Zehlendorf zur Berliner Meisterschaft der Ü40 Herren!

    Wir danken BG Zehlendorf für die Turnierausrichtung und den angesetzten Schiedsrichtern für ihren Einsatz!

    Kommende Termine

    07
    DEZ
    2. Spielplantag 2021/22 (digital)
    07.12.2021 um 10:00 Uhr — 13.12.2021 um 10:00 Uhr
    Zeitpunkt:07.12.2021 um 10:00 Uhr — 13.12.2021 um 10:00 Uhr
    Ort:Online
    Veranstalter:Berliner Basketball Verband
    Information:
    03
    APR
    Letzter Spieltag der Saison 2021/22
    03.04.2022 ganztägig
    Zeitpunkt:03.04.2022 ganztägig
    Veranstalter:BBV
    Information:Offizielles Ende der Spielzeit 2021/22
    24
    JUN
    22. Landesauswahlturnier (LAT) Berlin
    24.06.2022 um 15:00 Uhr — 26.06.2022 um 15:00 Uhr
    Zeitpunkt:24.06.2022 um 15:00 Uhr — 26.06.2022 um 15:00 Uhr
    Ort:Berlin
    Veranstalter:Berliner Basketball Verband
    Information: