Premium Sponsoren

Molten Peak

Partner & Sponsoren

Trainersuchportal

News - Road to Heidelberg Teil 2

21.09.2016  BBV-Geschäftsstelle

Road to Heidelberg Teil 2

Endphase der Vorbereitung auf das BJL für die Jahrgänge w2001 & m2002

Traditionell fahren die Berliner Spieler/innen kurz vor dem BJL in die Sportschule Steinbach (Nähe Baden-Baden), um sich gemeinsam mit der SG Süd den Feinschliff für das 14Tage später stattfindende Bundesjugendlager (BJL) zu holen.

In diesem Jahr betraf diese Maßnahme am zurückliegenden Wochenende die Jahrgänge 2001 weiblich und 2002 männlich, welche vom 30.09. bis 04.10.16 das BJL in Heidelberg spielen werden.

 

Bericht weiblich

Die Mädchen absolvierten in Steinbach 3 Trainingseinheiten & einen kurzen Kraftzirkel und bestritten 2 Spiele gegen die SG Süd (Baden-Württemberg, Rheinland-Pfalz, Saarland). Zudem konnte als regenerative Maßnahmen das Schwimmbad und die Sauna genutzt werden.

In beiden Spielen wurde leider der Start etwas verschlafen, was sich vor allem in Unaufmerksamkeiten in der 1-1 Verteidigung und besonders beim defensiven Reboundduell wiederspiegelte. Im Laufe der Spiele konnte man aber das Intensitätsniveau erhöhen und über einige Ballgewinne auch eine offensive Sicherheit gewinnen. Letztlich wurden beide Spiele knapp gewonnen.

 

Somit verließen die Berlinerinnen Steinbach mit einem guten Gefühl und freuen sich nun bereits auf das BJL am Ende des Monats in Heidelberg.

Folgende Spielerinnen waren für den BBV in Steinbach:

Vordere Reihe von links nach rechts: Laureen Schwedt (ALBA, früher BSC & City), Clea Rouault (TuSLi), Lisa Kamecke (Hermsdorf / ALBA), Johanna Rosenthal (TuSLi), Annika Polak (Hermsdorf / ALBA), Merle Mailahn (ALBA, früher BBC 90 Köpenick)

Hintere Reihe von links nach rechts: VT Anne Wegner, Joyce Brown (BSC / ALBA), Meret Kleine-Beek (TuSLi), Sarafina Abt (BSC / ALBA), Elisa Billepp (TuSLi), Leyla Öztürk (TuSLi, früher ALBA/BG & City), Victoria Poros (TuSLi), LT Heiko Czach

Vielen Dank an Anne Wegner für ihre sehr engagierte Unterstützung bei der Betreuung der Mädchen und an Physio David Arnold für seine heilenden Hände !

 

 

Bericht männlich

Der Berliner Basketballverband bestritt am vergangenen Wochenende das letzte Turnier vor dem Bundesjugendlager in Steinbach.

Am Anreisetag selber bestritten die Jungs ein gutes Training, bevor man am Abend gegen SG Südwest spielte. Die erste Halbzeit war ein offener Schlagabtausch, bei dem sich beide Mannschaften nichts schenkten. In der zweiten Halbzeit wurde das Spiel etwas hektischer und zerfahrener. Der BBV verspielte einen hauchdünnen Vorsprung und geriet 90 Sekunden vor Schluss in einen Vierpunkte Rückstand. Dieser wurde wettgemacht und Berlin hatte den letzten Angriff. Dieser endete nicht wie geplant und der Wurf von Linus traf nur den Ring und somit endete das Spiel mit einem Unentschieden (die Trainer einigten sich darauf und man trennte sich mit 42:42).

 

Der Samstag wiederum beinhaltete ein Training, sowie ein Spiel. Wie auch am Tag zuvor trainierte man konzentriert und bereitete sich auf das Spiel gegen Hessen vor.

Am Nachmittag war es dann soweit: Gametime. Nach einer engagierten ersten Halbzeit lief die zweite Halbzeit nicht wie geplant. Ein früher 0:7 Lauf der Hessen entschieden vorzeitig das Spiel, welches man mit elf Punkten Differenz verlor.

 

Am Sonntag, den letzten Tag, gab es ein Wiedertreffen mit SG Südwest. Wie am Freitag zuvor, schenkten sich beide Mannschaften nichts und spielten eine intensive Partie. Am Ende jedoch war es die Berliner Auswahlmannschaft der Jungs, welche die Oberhand behielt und mit 46:42 gewann.

Für die Mannschaft war es wieder eine gute Maßnahme, bei der die Jungs sich weiterentwickelten.



Für den BBV spielten: Hendrik Warner (Alba/ehemalig VF Lichtenrade), Evans Rapique (Alba), Lamin Sabally (TusLi), Elias Baggette (ISS/JBBL TusLi), Anton Quinkler (JBBL Higher Level/  Südwest), Friedrich Feldrappe (Alba Berlin/Higher Level/ ehemalig Vf Lichtenrade), Alex Schulze (Alba Berlin/ ehemalig Marzahn Dragons), Max Marangasov (Alba Berlin/ Higher Level), Anton Hübotter (TusLi/ ehemalig Potsdam), Maxim Stenyushyn (RSV Eintracht), Linus Hoffmann (BBC Köpenick), Lennart Wöhlk (TusLi)

 

Betreut wurde die BBV Auswahlmannschaft des Jahrgangs 2002 von den Verbandstrainern Stephan McCollister und Tilmann Rocha sowie Physiotherapeut David Arnold.

Neue Nachricht anlegen
Nachrichten-Übersicht
nach oben