Berliner Basketball Verband & PULS Logo


Nutzer-Verwaltung oder

Aktuelle Nachrichten und Termine

Hier findest Du immer die aktuellsten News aus dem Berliner Schiedsrichter*innen-Bereich sowie einen Überblick über kommende Termine.

Aktuelles

News Teaser BildLSE-Ausbildung
News Teaser Bilderster LSE-Schiedsrichterlehrgang 2022Anmeldefrist: 11.02.2022
(Ab diesem Zeitpunkt funktioniert der folgende Anmeldelink nicht mehr, eine spätere Anmeldung ist nicht möglich!)

Die LSE-Schiedsrichterausbildung besteht aus einem Online-Kurs sowie zwei praktischen Lehrgangstagen.
Der Online-Kurs muss vor den praktischen Ausbildungstagen erfolgreich absolviert werden.

Sa 26.02.2022 09:00 – 17:00
Sa 27.02.2022 09:00 – 16:00

Anmelden:

Anmeldefrist: 11.02.2022
(Ab diesem Zeitpunkt funktioniert der folgende Anmeldelink nicht mehr, eine spätere Anmeldung ist nicht möglich!)

Die LSE-Schiedsrichterausbildung besteht aus einem Online-Kurs sowie zwei praktischen Lehrgangstagen.
Der Online-Kurs muss vor den praktischen Ausbildungstagen erfolgreich absolviert werden.

Sa 26.02.2022 09:00 – 17:00
Sa 27.02.2022 09:00 – 16:00

Anmelden:

https://vsp-bbv.app.b5c.eu/course/176

Anhänge:
News Teaser BildTOP 100: Jetzt drei „Tausender“ vorne
News Teaser Bild ALBA behauptet Spitzenposition klarAuch zum Stichtag 31. Dezember 2021 liegt ALBA Berlin bei der alljährlichen Auswertung der Teilnehmerausweise (TA) im Deutschen Basketball Bund wie schon in den vergangenen Jahren klar vorne. Neu ist allerdings, dass es im Ranking gleich drei Vereine gibt, die auf eine vierstellige TA-Zahl kommen. ALBA verzeichnet in der aktuellen Liste der „100 größten Basketball-Vereine des DBB“ beeindruckende 1.349 TA (+35). Die Zahlen werden wie in den vergangenen Jahren auch schon in männlich und weiblich angegeben, gerankt wird allerdings weiterhin anhand der Gesamtzahl. Zwölf Vereine tauchen in diesem Jahr neu in der TOP 100 auf.

Die ersten „Verfolger“ des Primus sind der EBC Rostock, der sich um 62 TAs steigerte und jetzt auf 1.013 TA kommt, ganz dicht gefolgt vom bisherigen Zweiten BBU´01 mit 1.007 TA (+43). Vierter ist auch weiterhin der TuS Lichterfelde (706, +61) vor dem um fünf Plätze verbesserten DBV Charlottenburg auf Platz fünf (608, +85). Der bisherige Fünfte Quakenbrück fiel ganz aus den TOP 100.

Absolut am meisten gewachsen ist der Post SV Nürnberg, der sich von 108 auf jetzt 293 TA steigerte (+185). Auch der Basketball Club Dresden (166 → 285, +119) verzeichnete einen enormen Anstieg. In diesem Ranking liegt der DBV Charlottenburg auf Rang drei (523 → 608, +85). Sehr ähnlich sieht es bei der prozentualen Steigerung aus: 1. Post SV Nürnberg (+ 171,3 Prozent), 2. Basketball Club Dresden (+ 71,9 Prozent), 3. TuS Hilden 1896 (226 → 303, +77, + 34,1 Prozent).

Der BBV Köln-Nordwest ist der Verein, der sich binnen eines Jahres innerhalb der TOP 100 am meisten verbesserte (94 → 61, +33, 311 TA). Auch die TG 1837 Hanau (92 → 60, +32, 312 TA) und der Osterather TV 1893 (83 → 53, +30, 324 TA) schafften große Sprünge. Bis auf Platz 70 (303 TA) stieg der zuvor nicht in den TOP 100 platzierte TuS Hilden 1896 und wurde damit höchster Neueinsteiger. Hier folgten der Post SV Nürnberg (293 TA) auf Platz 77 und die DJK TUSA 06 Düsseldorf (291 TA) auf Platz 78.

Und hier der direkte Link zu den TOP 100-Listen (ohne Gewähr)
https://www.basketball-bund.de/top-100/
News Teaser BildNetzwerk Unparteiische
News Teaser BildDokumentation & TermineEnde November fand ein erstes Treffen eines „Netzwerk Unparteiische“ im Berliner Sport statt. Anbei übersenden findet ihr daher eine Dokumentation des Treffens.

Nun ist ein 2. und 3. Treffen geplant zudem soll es gemeinsame überfachliche Qualifizierungen geben.

Termine:
  • 9. Februar, 18-20 Uhr  Fortbildung „Kommunikation für Unparteiische“ (Online)
  • 9. März, 18-20 Uhr  Fortbildung „Auftreten/Außenwirkung für Unparteiische“ (Präsenz)
  • 29. März, 18:30 Uhr  2. Treffen Netzwerk Unparteiische
  • 29. August 18:30 Uhr  3. Treffen Netzwerk Unparteiische





  • Anhänge:
News Teaser BildFröhliche Weihnachtsfeiertage und einen guten Rutsch ins neue Jahr!
News Teaser BildEreignisreiches Jahr 2022 mit der EuroBasket steht bevor!Liebe Basketballfreundinnen,
Liebe Basketballfreunde,

2021 neigt sich langsam dem Ende zu.

Wir möchten die Gelegenheit nutzen und uns bei Euch für Euer Engagement, Eure Unterstützung und Eure Mitarbeit in diesem wieder einmal sehr herausfordernden Jahr zu bedanken!

Bleibt vor allem gesund und lasst uns alle gemeinsam optimistisch in ein ereignisreiches neues Jahr, unter anderem mit der EuroBasket im September 2022 in Köln und Berlin, blicken.

In diesem Sinne wünschen wir Euch und Euren Familien fröhliche und erholsame Weihnachten und einen guten Rutsch ins neue Jahr 2022!!!

Weihnachtliche Grüße
Euer Berliner Basketball Verband
News Teaser BildBecome a Turkish Airlines EuroLeague Final Four volunteer!
News Teaser BildVolunteer at F4!Have you always wanted to experience a world-class sporting event from the inside? To be behind the scenes and become a part of the spectacle? Here is your chance!

Euroleague Basketball is now accepting applications for volunteers at the 2022 Turkish Airlines EuroLeague Final Four in Berlin, Germany. There are many positions available for volunteers in a wide array of fields, including media, competition, ceremonies, corporate social responsibility, and the Euroleague Basketball Adidas Next Generation Tournament among others. The full list of functions can be found here.

Volunteers will have the opportunity to learn how to use basketball to achieve social impact in our communities through the One Team program while filling an important role at Europe’s premier basketball event.

To become a Turkish Airlines EuroLeague Final Four volunteer, applicants must fill out the following registration form before February 5, 2022.

Don't miss this opportunity to be a part of an amazing experience. Click here to apply!

F4 Volunteers Team
News Teaser BildEuroBasket 2022: Deal? … DEAL!!!
News Teaser Bild„Black Friday“ – Superangebote: Rabatte bis zu 50 Prozent!
  • Tickets mit exklusiven Rabatten

  • Bis zu 50% sparen

  • Limitiertes Angebot


Der heutige „Black Friday“ markiert den Höhepunkt der großen Black Week Rabattaktion: Wenn Sie überlegen, sich Tickets für die FIBA EuroBasket 2022 in Köln und/oder Berlin zu kaufen, Ihnen noch das passende Weihnachtsgeschenk fehlt oder Sie einfach mal einen richtig guten Deal machen möchten … Jetzt ist definitiv der richtige Zeitpunkt dafür!

Heute ab 10:00 Uhr gibt es die Tickets für das Basketball-Highlights des Jahres zu einem einmaligen Hammerangebot: In den Preiskategorien 2 - 5 werden Venue Tickets, Final Weekend Tickets, Team Tickets und Day Tickets stark rabattiert.

Besonders sei an dieser Stelle auf Day Tickets für den 10. September 2021 (Tag des potenziellen Achtelfinales mit der deutschen Mannschaft) hingewiesen. Diese Tickets sind sage und schreibe um 50 Prozent günstiger zu haben. Das Angebot ist stark limitiert und nur bis 0:00 Uhr des Folgetages gültig, daher lautet unsere ganz klare Empfehlung: Schnell Zugreifen!

Das gilt auch für die Venue Tickets, die während des heutige „Black Friday“ mit 15 Prozent rabattiert werden. Oder für die begehrten Final Weekend Tickets (20 Prozent), die Team Tickets (25 Prozent) und die Day Tickets (40 Prozent).
Alles erhältlich im offiziellen Ticket-Shop.
News Teaser BildStellenausschreibung des Deutschen Basketball Bundes
News Teaser BildSportdirektor (m/w/d)Der Deutsche Basketball Bund (DBB) sucht aktuell für seine Bundesgeschäftsstelle in Hagen/Westfalen zum nächstmöglichen Termin einen

Sportdirektor (m/w/d)

Mit dem Ziel einer langfristigen Erfolgssicherung des deutschen Basketballsports wird eine engagierte, selbstbewusste Persönlichkeit, die loyal und kooperativ mit den haupt- und ehrenamtlichen Funktionsträgern zusammenarbeitet gesucht.

Weitere Details zu den Aufgaben, den Anforderungsprofilen und den Bewerbungsmodalitäten können der offiziellen Stellenausschreibung (siehe Anhang) entnommen werden.

Anhänge:
News Teaser Bild2GPlus im Berliner Basketball (Spielbetrieb): Das sind die aktuellen Bestimmungen!
News Teaser BildDie aktuellen Bestimmungen für den Berliner Sport (in Sporthallen) Aktuell gelten für den Sport/Basketball in Sporthallen die folgenden Bestimmungen in Berlin (Zusammenfassung):

  • Die Sportausübung sowie Wettkampfdurchführung in Sporthallen (gedeckten Sportanlagen) ist nur noch unter der 2GPlus-Bedingung zulässig. Für den Sport in Sporthallen bzw. den Zugang zu Sporthallen wurde einheitlich festgelegt, dass die 2GPlus-Bedingung für vollständig Geimpfte und Genesene die Vorlage eines aktuellen und negativen Testergebnisses beinhaltet.

  • Als Tests sind zulässig: PCR-Test nicht älter als 48 Stunden, POC-Test („Bürgertest“) nicht älter als 24 Stunden oder ein tagesaktueller und dokumentierter Selbsttest unter Aufsicht einer weiteren volljährigen Person (siehe Anhang: Testprotokoll des LSB Berlin nach 4-Augen-Prinzip). Diese 2GPlus-Regelung gilt für den Personenkreis ab 18 Jahren und trifft auf alle am Spielgeschehen (an der Spieldurchführung) Beteiligten zu.

  • Unter 2GPlus müssen Zuschauer*innen vollständig geimpft oder gensen sein sowie ein negatives Ergebnis entweder eines POC-Tests (offizielle Teststelle, nicht älter als 24 Stunden) oder eines PCR-Tests („Labortest“, nicht älter als 48 Stunden) nachweisen können (ein dokumentierter Selbsttest nach dem 4-Augen-Prinzip ist hier nicht zulässig).

  • Von der 2GPlus-Regelung ausgenommen sind folgende Personengruppen:

    • Kinder bis 6 Jahren (von jeglicher Nachweispflicht befreit)
    • Kinder und Jugendliche unter 18 Jahren (Nachweis eines negativen Tests notwendig - PCR-Test nicht älter als 48 Stunden oder POC-Test nicht älter als 24 Stunden, Schüler*innen mit regelmäßiger Testung in der Schule benötigen keinen zusätzlichen Testnachweis - Vorlage Schulausweis/-bescheinigung ist ausreichend)
    • Personen, die aus medizinischen Gründen nicht geimpft werden können und dies mittels einer ärztlichen Bescheinigung nachweisen können (Nachweis eines negativen Tests notwendig - ausschließlich PCR-Test nicht älter als 48 Stunden)

  • Auch unter 2GPlus-Bedingungen muss weiterhin eine Anwesenheitsdokumentation geführt werden.

  • Die Maskenpflicht in Sporthallen, außer während der Sportausübung, bleibt weiterhin unter 2GPlus-Bedingungen bestehen.

  • Ausnahme Personal-Regelung: Nicht vollständig geimpfte Übungsleitende/Betreuende haben die Möglichkeit des „Freitestens“ gemäß aktueller Infektionsschutzmaßnahmenverordnung. Sie fallen mit negativer Testung für jeden Tag des Arbeitseinsatzes ebenfalls unter die 2GPlus-Regel (PCR-Test nicht älter als 48 Stunden, POC-Test nicht älter als 24 Stunden, ein dokumentierter Selbsttest ist hier nicht ausreichend).


Empfehlung des BBV: Wie bereits an euch herangetragen, begrüßen wir die Initiative einiger Vereine/Teams ihre Kinder und Jugendlichen (in Abstimmung mit den Eltern) auch vor den Spielen am Wochenende einem freiwilligen Selbsttest zu Hause unterziehen zu lassen, unabhängig der regelmäßigen Schultestungen. Da dieses Vorgehen gemäß Infektionsschutzmaßnahmenverordnung aber nicht verpflichtend ausgesprochen werden kann, können wir dahingehend nur eine Empfehlung aussprechen.

Wir bitten euch zu beachten, dass die oben aufgeführten Bestimmungen den Vorgaben des Landes Berlin entsprechen. Abweichungen zu/in Brandenburg (oder Brandenburger Landkreise) sind möglich. Die Brandenburger Vereine bitten wir dahingehend die geltenden Abweichungen zu kommunizieren:
Online freigegebenes Hallenverzeichnis und/oder Hygienebestimmungen in TeamSL

Wir bitten alle die aktuellen Bestimmungen im Trainings- und Spielbetreib zu berücksichtigen und appellieren an alle diese Regeln vor Ort in den Sporthallen auch einzuhalten! Vielen Dank für euren Einsatz und euer Engagement!

Anhänge:
News Teaser BildSpaß und Bewegung in Kita, Schule und Verein
News Teaser BildPräsenz-Fortbildungen mit ALBA BERLIN am 29. und 30. Oktober in Berlin-GropiusstadtWie lassen sich Kinder mit Spaß und Kreativität zu Bewegung motivieren? Welche kleinen Spiele fördern die körperliche wie geistige Entwicklung und schaffen Übergänge in die großen Sportarten? Und wie kann ich mich im Kiez vernetzen, um aus einem Miteinander von Sportvereinen, Bildungsorten und sozialen Einrichtungen zu profitieren?

In Kooperation mit dem Bundesministerium des Innern, für Bau und Heimat (BMI) möchten ALBA BERLIN die Voraussetzungen für Sport und Bewegung in Kita, Schule, Verein und Kiez verbessern und bietet deshalb im Rahmen unseres Modellprogramms Sport digital – Mehr Bewegung im Quartier Präsenz-Fortbildungen mit Expert:innen aus der ALBA JUGEND in allen 16 Bundesländern an. Gemeinsam wollen sie frische Ideen und Impulse für Bewegungsangebote mit Kindern vermitteln und im Austausch untereinander von unterschiedlichen Stärken und Kompetenzen als Erzieher:innen, Grundschullehrer:innen und Vertreter:innen von Vereinen und sozialen Einrichtungen profitieren.



Mehr Infos:
https://albathek.de/fortbildungen

Anhänge:
News Teaser BildGleichstellung von Frauen* im Sport?!
News Teaser Bild…wenn Klischees und Sexismus weiterhin zum sportlichen Alltag gehören?Der Landessportbund Berlin lädt daher alle Interessierten ein zu einem

Podiumstalk am 9. November 18:30-20:00 Uhr

zum Thema Gleichstellung von Frauen* im Sport?! …wenn Klischees und Sexismus weiterhin zum sportlichen Alltag gehören?

Im Rahmen des Podiumstalks sprechen Doppelolympiasiegerin Britta Steffen und die Vizepräsidentin für Frauen und Gleichstellung des Deutschen Olympischen Sportbunds (DOSB) Petra Tzschoppe mit weiteren Menschen aus dem organisierten Sport über eigene Erfahrungen mit Diskriminierung, Ungleichbehandlung und Sexismus. Sie diskutieren über vorhandene Missstände und hinterfragen die Verantwortung der Sportverbände oder der medialen Berichterstattung. Welche Rolle spielen die Körperlichkeit des Sports und stereotypisierte Weiblichkeit als mögliche Ursachen? Und wieso sind Frauen* in Führungspositionen oder als Trainerinnen bis heute eher eine Minderheit im System?
Seien Sie dabei, erhalten Sie einen Einblick ins Thema und informieren Sie sich! Denn nur gemeinsam können wir die Gleichstellung von Frauen* im Sport voranbringen! Sport ist bis heute sehr traditionell männlich geprägt und als einer der größten gesellschaftlichen Bereiche mit über 27 Millionen Mitgliedschaften und einer starken medialen Außenwirkung besonders wichtig für das Thema.
Weitere Informationen finden Sie HIER

Die hybride Veranstaltung findet nach aktuellen Corona-Vorschriften vor Ort im Coubertinsaal des LSB statt (Jesse Owens-Allee 2, 14053 Berlin) statt und wird gleichzeitig über einen Livestream digital übertragen.
Zum Livestream geht es HIER

Die Teilnahme vor Ort ist kostenlos. Die Anmeldung richten Sie bitte an:
FrauenUndGleichstellung@lsb-berlin.de

Schreiben Sie uns auch bei behinderungsspezifischen Bedarfen durch beispielsweise Geh- oder Hör-Beeinträchtigungen!)
News Teaser Bild#RefEd: Neue Termine
News Teaser BildHochkarätige Referent*innen, spannende ThemenWas als Überbrückung der basketballfreien Zeit entstand, hat mittlerweile Bestand: #RefEd - Von Referees für Referees hat sich als Web-Seminarreihe etabliert. Steve Bittner (Euroleague-, FIBA- und A-Kader-Schiedsrichter), Nico Rotter (B-Kader-Schiedsrichter) und Carsten Straube (FIBA- und A-Kader-Schiedsrichter) haben bereits über 20 Web-Seminare durchgeführt – die nächsten stehen jetzt in den Startlöchern.

„Das Angebot, das wir zu Beginn der Corona-Pandemie gestartet haben, wurde sehr gut angenommen. Viele Refs waren froh, dass man sich weiter mit unserer Lieblingssportart und dem ‚Schiedsrichter-Handwerk‘ beschäftigen konnte. In den Web-Seminaren laden wir hochkarätige Referent*innen aus der Basketballwelt und anderen Sportarten sowie der Wissenschaft ein, um Themen zu besprechen, die in Aus- und Fortbildung sonst nicht vorkommen. Das Fazit der bisherigen Folgen ist ein sehr gutes Angebot mit abwechslungsreichen Themen, die über den Tellerrand hinausweisen", sagt Mitinitiator Bittner.

Sowohl aktive Schiedsrichter*innen als auch allgemein Interessierte dürfen sich vom digitalen Bildungsangebot von #RefEd angesprochen fühlen: „Die Idee ist: ‚Von Referees für Referees‘. Wir wollen allen Schiedsrichter*innen – von der Kreisklasse bis in die Bundesliga – ermöglichen, neue Perspektiven kennenzulernen, sich digital über spannende Themen auszutauschen sowie Wissen und Erfahrungen zu teilen. Das kann auch für Basketballer*innen interessant sein, die noch keine Schiedsrichter*innen sind, aber vielleicht mit dem Gedanken spielen“, so Bittner weiter.

Für die anstehenden Folgen von #RefEd konnten die drei Initiatoren erneut Top-Referent*innen gewinnen, die über interessante Themen sprechen und mit Teilnehmer*innen in Austausch treten werden. Aktuelle wie ehemalige BBL-Schiedsrichter, Sportwissenschaftlerinnen sowie ein Fußballschiedsrichter von internationalem Format kommen zu Wort und bieten allen Teilnehmenden ein breit gefächertes Themenspektrum:


Dienstag, 09.11.2021, Beginn: 19:00 Uhr
mit Dr. Alexandra Pizzera (Sportwissenschaftlerin an der Sporthochschule Köln): Beobachten - Laufen - Entscheiden: Multitasking von Referees
Link zur Anmeldung folgt

Dienstag, 16.11.2021, Beginn 19:00 Uhr
mit Tobias Stieler (FIFA- und Bundesliga-Schiedsrichter): Mentale Stärke
Link zur Anmeldung

Donnerstag, 25.11.2021, Beginn 19:00 Uhr
mit Clemens Fritz (BBL-Schiedsrichter): Expect the Unexpected
Link zur Anmeldung

Donnerstag, 09.12.2021, Beginn 19:00
mit Mirko Eckert (Sportwissenschaftler und Athletiktrainer): Neuroathletik
Link zur Anmeldung

Donnerstag, 16.12.2021, Beginn 19:00
mit Mathias Rucht (Ex-BBL-Schiedsrichter): Der Weg von der Lizenzstufe E bis zum A-Kader
Link zur Anmeldung

Bisherige Web-Seminare stehen in der #RefEd-Mediathek auf Abruf zur Verfügung. Weitere Infos auf der #RefEd-Homepage.
News Teaser BildVolunteers FIBA EuroBasket 2022
News Teaser BildBewerbungsphase startet heute, Freitag 15.10.2021 um 12.00 UhrIhr möchtet Sloweniens Basketball-Superstar Luka Doncic kennenlernen und hautnah begleiten? Oder DBB-Korbjäger Dennis Schröder behilflich sein? Vielleicht sogar im Kostüm des Maskottchens „Bounce“ stecken oder es betreuen? Mit einem edlen Fahrzeug prominente Gäste chauffieren? Oder auch die Medienvertreter*innen aus ganz Europa bei ihrer Arbeit unterstützen? Das alles und noch viel mehr ist möglich, wenn man sich als Volunteer für die FIBA EuroBasket 2022 in Deutschland bewirbt. Und das ist ab heute, Freitag 15. Oktober um 12.00 Uhr, möglich auf https://eventvolunteers.de/de/Events!

Viele der besten Basketballer Europas und der Welt kommen im September 2022 zur FIBA EuroBasket 2022 nach Deutschland (Gruppenphase vom 1. – 7. September 2022 in Köln, Finalphase vom 10. – 18. September 2022 in Berlin). Der Deutsche Basketball Bund und seine Nationalmannschaft sind stolz und froh über dieses „Heimspiel“ und freuen sich riesig auf Weltklasse-Basketball in Deutschland.

Events von solcher Größe sind überall auf der Welt nur durch die freiwillige, tatkräftige und hochmotivierte Hilfe von Volunteers zu stemmen. Daher brauchen wir euch, eure Begeisterung, euer Engagement und euren Einsatz, um aus der FIBA EuroBasket eine ganz besondere, unvergessliche Veranstaltung zu machen. Seid ein wichtiger Teil dieser Titelkämpfe, tragt dazu bei, dass die EuroBasket noch lange in aller Munde sein wird. Sorgt mit eurem freundlichen und hilfsbereiten Auftreten dafür, dass die Teams und Gäste aus aller Welt von Deutschland als Ausrichter schwärmen.

Wir garantieren euch, dass ihr als Volunteer viele unvergleichliche Erfahrungen machen, tolle Erlebnisse haben und ganz viele interessante Menschen kennenlernen werdet. Diese Eindrücke werden euch ein Leben lang begleiten.

Volunteers haben die Möglichkeit, sich pro Standort oder für beide Standorte zu bewerben. Gesucht werden rund 300 freiwillige Helfer*innen für Köln und noch einmal 350 ebensolche für Berlin. Zur Teilnahme an dem Programm beträgt das Mindestalter 18 Jahre, Erfahrungen in Sportveranstaltungen sind nicht zwingend notwendig. Allein die Leidenschaft, ein Teil vom großen Ganzen zu sein, sollte Anlass zur Bewerbung sein.

Auf die Volunteers warten eine Vielzahl spannender Erlebnisse in neun Einsatzbereichen. Von der Betreuung der teilnehmenden Teams, über die Unterstützung des Ablaufs in den Spielhallen, bis hin zu Fahrdiensten rund um die FIBA EuroBasket, ohne Volunteers läuft nichts. Wählt bei eurer Bewerbung selbst aus, in welchem der Tätigkeitsfelder ihr aktiv werden wollt. Alle Volunteers erhalten natürlich eine entsprechende Eventausstattung und werden vor Ort verpflegt.
Wenn ihr im September nächsten Jahres also noch nichts vorhabt und Teil eines der größten europäischen Top-Sportevents sein wollt, dann bewerbt euch als Volunteer für die FIBA EuroBasket 2022.

Wir freuen uns auf euch!

Anhänge:
News Teaser BildBundesjugendlager 2021
News Teaser Bild30.09.2021 - 04.10.2021 HeidebergIn diesem Jahr wurde das Bundesjugendlager in Heidelberg für die Jahrgänge 2006 weiblich und 2007 männlich ausgerichtet. Der DBB sicherte sich als Austragungsort wieder den OSP in Heidelberg mit seiner optimalen Struktur aus Spielhallen und naher Unterkunft in der Jugendherberge.

Hier gehts zum Nachbericht
News Teaser BildBundesjugendlager 2021
News Teaser BildTalente, Talente, TalenteSo lautet natürlich auch in diesem Jahr wieder das alles bestimmende Motto, wenn vom 30. September bis zum 3. Oktober 2021 das alljährliche Bundesjugendlager (BJL) am Olympia-Stützpunkt Rhein-Neckar in Heidelberg über die Bühne geht. Nahezu 200 junge Korbjägerinnen und Korbjäger präsentieren sich den Bundestrainer*innen in 16 Auswahlteams, die wie gewohnt gegeneinander antreten, in Trainingseinheiten und bei unterschiedlichen Tests. Auch das aktuelle Thema „Bio-Banding“ (Interview Fabian Villmeter) spielt beim Bundesjugendlager eine Rolle.

Insgesamt geht es wie in jedem Jahr in erster Linie darum, die Entwicklung der zahlreichen Talente zu begutachten und auch neue Spielerinnen und Spieler zu entdecken, die bisher noch nicht auf den Zetteln der Coaches zu finden waren. Das Ganze auch unter Berücksichtigung der ganz unterschiedlichen Corona-Situationen, in denen sich die Youngster befunden haben und befinden.

Die große Nachwuchs-Leistungsschau des DBB wird leider erneut ohne Zuschauer nach einem detaillierten Hygiene- und Sicherheitskonzept durchgeführt, wobei man sich am erfolgreichen BJL 2020 orientiert, als die Situation noch weitaus schwieriger war. Los geht es am Donnerstag, 30. September 2021, mit den Athletik- und weiteren Tests der einzelnen Teams. Der Freitag, 1. Oktober 2021, steht von 10.00 – 18.45 Uhr ganz im Zeichen der ersten Spiele. Aus der Haupthalle (OSP 1) wird wie auch an den beiden Folgetagen auf dem Youtube-Kanal des DBB ein Livestream mit mehreren Kameras angeboten. Einen detaillierten Spielplan finden Sie weiter unten auf der Seite.

Weiterlesen:

Homepage des DBB

Youtube Kanal DBB

Spielplan Bundesjugendlager
News Teaser Bild3x3-Weekend
News Teaser BildIm kostenlosen Livestream auf TwitchVom 16. bis 19. September 2021 findet erstmals das "3x3-Weekend" in Rotenburg an der Fulda statt. Dabei handelt es sich um ein nationales Sichtungsturnier, bei dem talentierte 3x3-Spielerinnen und Spieler der Jahrgänge 2005 und jünger der verschiedenen Landesverbände ihre 3x3-Skills unter Beweis stellen. 13 Mädchenteams und 13 Jungenteams nehmen an dem Sichtungsturnier in Rotenburg teil. Das "3x3-Weekend" besteht, ähnlich wie das alljährliche Bundesjugendlager, einerseits aus einem Athletiktest sowie andererseits aus drei Turniertagen. Somit haben die DBB-3x3-Disziplintrainer die Möglichkeit neue Talente zu sichten, die sich in Hinblick auf die FIBA U17 Europe Cup Qualifikation 2022 sowie den darauffolgenden FIBA U17 Europe Cup 2022 empfehlen, um dort mit den deutschen 3x3-Nachwuchsteams an den Start zu gehen. Zuschauerinnen und Zuschauer sind aufgrund der aktuellen Pandemielage nur auf den Außen-Courts zugelassen. Alle Spiele auf dem Center Court werden im kostenlosen Livestream auf Twitch übertragen.
Das 3x3-Weekend startet am Donnerstag, 16. September 2021, mit jeweils einer Trainingseinheit der insgesamt 26 Teams. Der Athletiktest ist ebenfalls am Donnerstag, er wird unter der Leitung der Goethe Universität Frankfurt durchgeführt. Gefördert durch das Bundesinstitut für Sportwissenschaften begleiten Mitarbeiter*innen des Arbeitsbereiches Trainings- und Bewegungswissenschaften die 3x3-spezifischen Athletiktests, um Unterschiede zu den sportlichen Fähigkeiten zum „klassischen“ Basketball 5 gegen 5 zu erforschen.


Das 3x3-Weekend startet am Donnerstag, 16. September 2021, mit jeweils einer Trainingseinheit der insgesamt 26 Teams. Der Athletiktest ist ebenfalls am Donnerstag, er wird unter der Leitung der Goethe Universität Frankfurt durchgeführt. Gefördert durch das Bundesinstitut für Sportwissenschaften begleiten Mitarbeiter*innen des Arbeitsbereiches Trainings- und Bewegungswissenschaften die 3x3-spezifischen Athletiktests, um Unterschiede zu den sportlichen Fähigkeiten zum „klassischen“ Basketball 5 gegen 5 zu erforschen.

Weiterlesen
News Teaser Bild15.09 Impftag des Berliner Sports
News Teaser Bild15. September 2021 8:00 bis 18:00 UhrDer Landessport Bund Berlin (LSB) möchten Sie und Ihre Vereinskolleg*innen herzlich zum Impftag des Landessportbunds Berlin am 15. September 2021 in der Zeit von 8:00 bis 18:00 Uhr in unserem Veranstaltungszelt auf der Terrasse des Manfred von Richthofen-Hauses einladen.

Mit dieser Aktion möchten wir insbesondere Sie – die Ehrenamtlichen, Übungsleiter*innen, Trainer*innen und alle Aktiven im organisierten Sport – unterstützen und den Zugang zu einem unkomplizierten Impfangebot ermöglichen. Gleichzeitig wollen wir unseren Beitrag im Kampf gegen die Corona-Pandemie leisten und bei Ihnen für eine Impfung werben, um uns alle - sich und andere - im Sport zu schützen. Wir hoffen, dadurch bald wieder zu einem normalen und sicheren Sportbetrieb für alle zurückkehren zu können.

Was:

Impfaktion beim LSB mit den Impfstoffen von Biontech und Johnson&Johnson

Wann:

Am Mittwoch, den 15. September 2021 von 8:00 bis 18:00 Uhr

Wo:

Im Veranstaltungszelt auf der Terrasse des Manfred von Richthofen-Hauses, Jesse-Owens-Allee 2, 14053 Berlin

Anfahrt:

Zugang vom Coubertinplatz über die LSB-Terrasse. Bitte melden Sie sich bei Bedarf eines barrierefreien Zugangs vorab bei Jana Olesen, Tel.: 030/30002-118, jana.olesen@lsb-berlin.de.

Wer:

Die Impfaktion ist offen für alle Interessierten aus dem Sport

Anmeldung:

Eine Voranmeldung ist nicht notwendig, aber über den folgenden Link bei Doctolib möglich: Impfpraxis Diagnostikum Berlin, MVZ - Medizinisches Versorgungszentrum in Berlin


News Teaser BildWir wünschen allen einen guten und erfolgreichen Saisonstart 2021/22!
News Teaser BildErster Spieltag am 04./05.September 2021Der Berliner Basketball Verband wünscht allen Vereinen, Mannschaften, Spieler*innen, Trainer*innen und Schiedsrichter*innen einen guten Saisonstart und eine erfolgreiche Saison 2021/22!

Die Monate des Wartens haben nun ein Ende. Am 04. und 05. September 2021 beginnen die ersten Spiele des Spielbetriebs des Berliner Basketball Verbands. Aufgrund der Corona-Pandemie starten wir den Spielbetrieb unter Beachtung des Hygiene- und Schutzkonzepts und der Durchführungsbestimmung der Berliner Spielsportverbände und des Landessportbundes Berlin.

Wir danken insbesondere allen Vereinen, die durch die besondere Situation einen großen Mehraufwand zu leisten haben, für ihr unermüdliches und vorbildliches Engagement!
News Teaser BildLSE-Lizenz-Lehrgänge 2021
News Teaser BildWas ist eigentlich wenn keiner pfeift...... das wollen wir gar nicht erleben. Aus diesem Grund haben wir 4 LSE-Lizenz-Lehrgänge ausgeschrieben.

Die LSE-Schiedsrichterausbildung besteht aus einem Online-Kurs sowie zwei praktischen Lehrgangstagen. Erwerben könnt ihr die erste Lizenzstufe des Deutschen Basketball Bundes , diese gültig in allen Landesverbänden des DBB.

Der Online-Kurs muss vor den praktischen Ausbildungstagen erfolgreich absolviert werden.

Alle Weiteren Informationen hier

News Teaser BildSchiedsrichter*innen fördern, coachen und unterstützen.
News Teaser BildDBB Fortbildung in der Reihe "BACK ON COURT"Morgens halb 10 in Deutschland. Unter Beachtung der 3G-Regeln trafen sich dreißig mehr oder weniger müde Gestalten fanden sich nach und nach in der Geschäftsstelle des VfB Hermsdorf in Berlin ein, um am 21. August bei einer vom DBB finanzierten und geförderten Fortbildung unter dem Motto: „BACK ON COURT“ teilzunehmen.

Bei den Teilnehmer*innen handelte es sich um LSD-Schiedsrichter*innen mit viel Erfahrung. Zwischen fünf und 25 Jahren standen die Damen und Herren bereits mit der Pfeife im Mund auf dem Feld und wollten nun bei einem intensiven Kurs vermittelt bekommen, wie sie ihr Wissen optimal an junge Schiedsrichter*innen weitergeben können.

Elisa Conrad, Referentin für Schiedsrichterwesen von Berlin, hatte die Fortbildung „Schiedsrichter unterstützen, fördern und coachen“ ins Rollen gebracht. Sie meint: „Die drop-out Quote von Schiedsrichtern ist zu hoch, wir müssen mehr tun, um vor allem junge Schiedsrichter zu motivieren und zu halten.“

Der erste Ansatz soll nun sein, erfahrene Schiedsrichter*innen, die unterhalb der Regionalliga pfeifen, mehr einzubinden und mehr Verantwortung zu übertragen. Damit dies optimal geschehen kann, gab es einen enormen Input.

Als Referent konnte Nicolas Rotter, seinerseits Pro-A Schiedsrichter, gewonnen werden, der extra aus Rosenheim in die Hauptstadt gekommen war. Als studierter Kommunikationswissenschaftler konnte er den Teilnehmern so einiges an die Hand geben und freute sich sehr, sein Wissen weitergeben zu können.

Die Aufgaben des Schiedsrichter-Coaches und -Mentors wurden erarbeitet und Feedbackregeln wurden vermittelt und geübt. Wie junge Schiedsrichter*innen geschützt werden können und dennoch an Selbstbewusstsein gewinnen, wurde besprochen. Worauf es bei der Pre-Game Conference auf dem Level unterhalb der Herren Oberliga wirklich ankommt, wurde im Plenum diskutiert und soll in Zukunft von den Teilnehmer*innen bei den Spielen mit weniger erfahrenen Kolleg*innen umgesetzt werden. Nico achtete darauf, nicht ausschließlich Frontalunterricht zu halten, sondern hielt die Teilnehmer*innen mit amüsanten, themenbasierten Videosequenzen, Gruppenarbeiten und Rollenspielen bei Laune.

„Ich werde vieles anwenden können von dem, was wir heute gelernt haben, auf dem Spielfeld, aber auch abseits davon“, freut sich eine Teilnehmerin nach dem Lehrgang. Nach sechs Stunden wurden die Teilnehmer*innen mit rauchenden Köpfen entlassen. „Ich bin sehr zufrieden mit dem heutigen Tag. Wir brauchen nicht nur Bundesligaschiedsrichter und solche, die es werden wollen, sondern auch eine engagierte und breite Basis. Regelkenntnisse und Fitness sind natürlich wichtig, aber unterhalb der Oberliga sind mir Sozialkompetenz und Kommunikationsfähigkeit fast wichtiger“, resümiert Elisa am Ende des Tages mit einem Augenzwinkern.

Ein Bericht von Elisa Conrad (Präsidiumsmitglied SR-Wesen im Berliner Basketball Verband)
News Teaser BildSaison 2021/22 in den Startlöchern
News Teaser BildSpielpläne veröffentlichtIn der vergangene Woche haben 48 Vereine beim ersten Spielplantag der Saison 2021/22 erfolgreich 742 Spiele verlegt und somit konnte der finale Spielplan für die erste Hälfte der Saison veröffentlicht werden.

Die Spielpläne findet ihr sowohl als Widget auf unserer Seite im Menüpunkt Spielbetrieb als auch auf der Seite des Deutschen Basketball Bundes Team SL.

Im Anschluss an den Spielplantag stand auch gleich das erste Ansetzungsverfahren für Schiedsrichter*innen statt. Alle Spiele der KW 35 bis 43 wurden von den Vereinen mit Schiedsrichtern*innen besetzt.

Somit ist alles bereit und wir können in die Saison 2021/22 starten.

Wir freuen uns auf einen hoffentlich erfolgreichen Saisonstart und viele spannende Spiele und wünschen allen Vereinen und Mannschaft viel Erfolg!


News Teaser BildSchiedsrichter*innen unterstützen, fördern und coachen
News Teaser BildFortbildung für LSD-Schiedsrichter - Berlin HermsdorfAuch für die Saison 2021/22 gilt, dass nur diejenigen Schiedsrichter Spiele leiten dürfen, die an einer Schiedsrichter-Fortbildung teilgenommen haben.

Alle bisher gültigen Lizenzen sind ohne Fortbildungsbesuch nur noch bis zum 31.10.21 gültig.

Aufgrund des Schiedsrichtermangels werden viele LSE Schiedsrichter*innen ins kalte Wasser geworfen. Aufgrund von Überforderung beenden sehr viele Anfänger*innen ihre SR-Tätigkeit nach einigen Spielen. Dadurch bleiben nicht nur immer mehr Spiele unbesetzt, sondern es geht auch eine Menge an Talent verloren. Und auch wenn sie nicht aufhören, bleibt viel Potenzial auf der Strecke, weil sie nicht gefördert werden.

Die Veranstaltung ist dafür gedacht Schiedsrichterwart*innen und erfahreneren SR*innen Tipps zu geben, wie sie mit Anfängern und Talenten umgehen sollten.

Diese Veranstaltung ist nur für LSD-Schiedsrichter*innen, sie wird als Saison-Fortbildung anerkannt.

Die Teilnahme ist im Gegensatz zu den regulären Saison-Fortbildungen für die Vereine und den Teilnehmer kostenfrei.

Anmeldefrist: 19.08.2021

Die Fortbildung findet in der Geschäftsstelle des VfB Hermsdorf, Am Ried 1 , 13467 Berlin statt.

Anmeldungen hier

News Teaser Bild3x3-Lizenz-Lehrgang
News Teaser Bild28.08.2021 Friedrich-Ludwig-JahnsportparkWir freuen uns Euch mitteilen zu können, dass wir im Rahmen vom 3x3 Berlin Champs Of The Court, einem 3x3 Turnier veranstaltet von Berliner Basketball Verband zusammen mit ALBA Berlin und der University of Europe for Applied Sciences, einen 3x3-Lizenz Lehrgang anbieten können.

Das Lehrgang wird ausgerichtet vom Deutschen Basketball Bund (DBB). Voraussetzung ist eine LSD-Lizenz.

Tag/Zeit:
Samstag, 28.08.2021

Ort:
Friedrich-Ludwig-Jahn-Sportpark
Cantianstr. 24
10437 Berlin (Prenzlauer Berg)




Wichtige Information: Der Lehrgang kostet 59€ pro Person. Sofern nichts anderes mit eurem Verein vereinbart ist, sind die Kosten vom Schiedsrichter selber zu tragen. Der Lehrgang findet am Samstag statt. Am Sonntag werden die U18 Kategorien des Turnieres ausgespielt. Es besteht die Möglichkeit am Sonntag nach bestanderer Ausbildung ebenfalls zu pfeifen. Hierfür erhaltet ihr eine Aufwandsentschädigung, diese deckt zu großen Teilen oder sogar komplett die Ausbildungsgebühr für den Lizenzlehrgang. Einen genauen Betrag kann ich jetzt leider noch nicht nennen, da die finalen Gespräche dazu erst in den nächsten Tagen stattfinden.

Anmeldungen sind hier möglich.

Alle Weiteren Information entnehmt ihr bitte den angefügten Dokument des DBB.



Anhänge:
Archiv
News Teaser Bild3x3 Berlin Champs Of The Court
News Teaser Bild3x3 Turnier 28/29. August 2021 Friedrich-Ludwig-Jahn-SportparkAuf dem Freiplatz im Friedrich-Ludwig-Jahn-Sportpark steht am Wochenende vom 28. und 29. August 2021 das nächste große Highlight an: Zum ersten Mal richten ALBA BERLIN und der Berliner Basketball Verband in Kooperation mit der University of Europe for Applied Sciences an zwei Tagen ein großes gemeinsames Streetball- und 3x3-Turnier aus. Eingeladen sind alle Spieler*innen ab der U16.

Durch zwei angebotene Spielkategorien kommen dann auch wirklich alle auf ihre Kosten: Hobby- und Freizeitspieler*innen können in drei Altersklassen (U16, U18, U20) in Mixed-Teams zocken, ambitionierte Spieler*innen haben beim 3x3 (FIBA endorsed) die Möglichkeit, sich den inoffiziellen Berliner Meistertitel „3x3 Berlin Champs of the Court“ zu sichern. Wertvolle Punkte für das FIBA 3x3 World Ranking können hier ebenfalls gesammelt werden.

Meldet Euch jetzt bis zum 22. August 2021 für eine der beiden Kategorien an! Alle Infos gibt es hier: 3x3 Turnier

Interessierte Schiedsrichter können an diesem Termin auch Ihre 3x3-Lizenz erwerben, Informationen dazu können der angehängten Ausschreibung entnommen werden.


Anhänge:
News Teaser BildNeues aus dem Verband: Jugend- und Verbandstag 2021
News Teaser BildJugend- und Verbandstag des BBV erneut virtuell durchgeführtGegen Ende Mai konnte der Berliner Basketball Verband wie geplant seinen Jugend- (19.05.2021) sowie Verbandstag (27.05.2021) durchführen. Aufgrund der aktuellen Lage rund um die Corona-Pandemie fanden die beiden Mitgliederversammlungen erneut als Online-Veranstaltung (Videokonferenz) statt.

Neben den üblichen Tagesordnungspunkten, wie u.a. der Entlastung des Präsidiums sowie des Jugendausschusses und der Genehmigung des Haushaltsplanes, standen zahlreiche aktuelle Themen wie beispielsweise 3x3, die EuroBasket 2022, zeitnahe Öffnungsschritte/Perspektiven für den Sport (Corona-Pandemie) und ein Ausblick auf die kommende Saison 2021/22 im Fokus der beiden Versammlungen.

Wahlen Rechtsausschuss:
Darüber hinaus musste in diesem Jahr auf dem Verbandstag der Rechtsauschuss neu gewählt werden. Nicht mehr für ein Amt im Rechtsausschuss zur Verfügung standen aus eigenem Wunsch Carsten Drinkewitz (Rechtswart) und Dr. Dieter Wagner (Beisitzer). Der Berliner Basketball Verband bedankt sich an dieser Stelle nochmals für die gute Zusammenarbeit und für das jahrelange Engagement der beiden im BBV!

Louise Fußy, Mark Ney und Carsten Reimer traten erneut als Beisitzer*innen zu den Wahlen des BBV-Rechtsausschusses an. Erfreulicherweise konnten für die anderen offenen Positionen im Rechtsausschuss zwei weitere Kandidaten gefunden werden. So stellten sich Roland Zielke (Rechtswart, Berliner SV 1892) und Niklas von Tschirnhaus (Beisitzer, BG Zehlendorf) zur Wahl. Alle Kandidat*innen wurden einstimmig gewählt und nahmen die Wahl an. Herzlichen Glückwunsch an alle Mitglieder des Rechtsausschusses zur jeweiligen Wahl!

Weitere Details zum Rechtsausschuss um BBV-Rechtswart Roland Zielke und sein neu gewähltes Team findet ihr hier. Weiterhin ist eine Position im Rechtsausschuss (ein*e Beistzer*in) noch immer vakant, Interessierte können sich gerne bei uns melden.

Anträge (Änderungen an der Spielordnung):
Wie auch jedes Jahr üblich wurden Anträge zum Jugend- und Verbandstag eingereicht. Für 2021 standen zwei Anträge auf dem Programm. Beide beinhalteten inhaltlich kleinere Änderungen an der BBV-Spielordnung und wurden schlussendlich einstimmig durch alle Delegierten angenommen.

- In Antrag 1 ging es insbesondere um Änderungen am zukünftigen Durchführungsformat des Spielplantages. So wurde beschlossen, dass der Spielplantag statt eines Präsenztermins auch als digitales Format (Online-Anwendung) oder als Kombination aus beiden durchgeführt werden kann.
- Antrag 2 hat sich ebenfalls mit dem Thema Digitalisierung im Zusammenhang mit den für den Spielbetrieb notwendigen Kommissionssitzungen befasst. Die Treffen (Sitzungen) der unterschiedlichen Kommissionen dürfen von nun an auch in virtueller (digitaler) Form durchgeführt werden und nicht mehr nur ausschließlich als Präsenzveranstaltung.


Die vorgenommenen Änderungen an der Spielordnung des BBV können im Wortlaut den angehangenen Protokollen entnommen werden. Ebenfalls im Anhang befinden sich die Präsentationen der beiden Versammlungen.

Wir danken allen Vereinen für die hohe Teilnahmebereitschaft an den beiden Online-Formaten und hoffen darauf, dass die beiden Versammlungen in 2022 wieder in gewohnter Weise als Präsenzveranstaltung durchführbar sein werden!

Anhänge:
News Teaser BildLSB Berlin und BBV sowie 39 weitere Berliner Sportverbände fordern Öffnung aller Sportanlagen
News Teaser BildGemeinsames Schreiben an den Regierenden Bürgermeister und den SportsenatorMit der Forderung zur Öffnung aller Sportanlagen hat sich der Landessportbund gemeinsam mit dem Berliner Basketball Verband und 39 Berliner Sportverbänden an den Regierenden Bürgermeister Michael Müller und Sportsenator Andreas Geisel gewandt. „Der Bewegungsmangel in allen Altersstufen und die daraus schon entstandenen und weiter entstehenden Folgen für die körperliche, seelische und soziale Gesundheit verlangen dringend nach einer umfassenden Öffnung für Sportangebote in unserer Stadt“, heißt es in dem Schreiben, das vom LSB wie von Fachverbänden und Bezirkssportbünden unterzeichnet ist. Diese Maßnahme sei aufgrund des aktuellen Corona-Geschehens aber auch wegen der Hygiene- und Schutzkonzepte des Berliner Sports sehr gut zu verantworten.

Für Sportanlagen unter freiem Himmel und die Sportausübung in der Natur erwarten die Sportverbände vom Senat die Aufhebung der Personen-Begrenzung für „kontaktarmes und individuelles Sporttreiben, unabhängig von der jeweiligen Sportart“. Die Gesellschaft für Aerosolforschung hatte zuletzt das sehr geringe Infektionsrisiko bei der Sportausübung im Freien bekräftigt.

Auch für Sporthallen fordern die Verbände Öffnungen. „Nach den Erkenntnissen der Aerosolforscher ist bei der Umsetzung der vorhandenen Hygienekonzepte die Ansteckungsgefahr auch in Sporthallen eher gering“, heißt es in dem Schreiben an den Regierenden Bürgermeister und den Sportsenator, „mit der Öffnung der Sporthallen – wie in anderen Bundesländern schon geschehen – können wir noch deutlich mehr Menschen in Bewegung bringen und die gesundheitsfördernden Effekte des Sports noch stärker freisetzen.“ Auch Turn- und Sporthallen, Tanz- und Fitnessstudios oder äquivalente gedeckte Sportanlagen müssen wieder öffnen dürfen, ebenso Hallen- und Freibäder. „Hier sollten Vereinsangebote bevorzugt berücksichtigt werden, um die Schwimmfähigkeit von Kindern und Jugendlichen zu fördern“.

Pressemitteilung des LSB Berlin

Anhänge:
News Teaser BildBBV Landestrainer 3x3
News Teaser BildChristian Bathelt übernimmt ab dem 1. Mai die VerantwortungBasketball wird bei den Olympischen Spielen im Sommer 2021 in Tokio (Japan) neben dem „klassischen“ Spiel im 5 vs. 5 erstmals mit der neuen Disziplin 3x3 vertreten sein. Auch der Deutsche Basketball Bund mit seinem 3x3-Disziplinchef Matthias Weber an der Spitze kämpft noch mit dem deutschen 3x3-Frauenteam um eine Teilnahme an diesen Olympischen Spielen und somit um eine Teilnahme an der ersten Auflage des 3x3 als olympische Disziplin.

Nun hat auch der Berliner Basketball Verband einen Verantwortlichen für den Bereich 3x3 anstellen können. Mit der Hilfe des Landessportbundes Berlin und ALBA Berlin darf der BBV ab dem 1. Mai CHRISTIAN BATHELT als Landestrainer für den Bereich 3x3 in seinen Reihen begrüßen.

Der 30 Jahre alte Christian Bathelt, in Stuttgart geboren, kam in Bernau zum Basketball und startete dort 2005 seine Karriere als Trainer. Der studierte Sportwissenschaftler und B-Trainer kam über den VfB Hermsdorf und verschiedene Jugendbundesligaprogramme nun zum Berliner Verband. Hier will er den Bereich des 3x3-Basketballs mit aufbauen und im BBV mit vielen neuen Aktionen, Turnieren, Sichtungen, Trainings u.v.a.m. durchstarten.

Christian selbst sagt dazu:
„Ich freue mich darauf ab Mai Teil der BBV-Familie zu sein. 3x3-Basketball steckt in Deutschland und vor allem in Berlin noch in den Kinderschuhen. Ich gehe aber fest davon aus, dass es uns gelingt, diese Disziplin in Berlin zu integrieren und noch größer zu machen und den Basketball dadurch für noch mehr Kinder, Jugendliche und Erwachsene populärer zu machen.“

In den nächsten Wochen wird Christian euch sowohl über unsere Webseite als auch auf Social Media mehr über das Thema 3x3 informieren. Wir halten euch auf dem Laufenden!
News Teaser Bild#RefEd – Die Web-Seminar-Reihe für Schiedsrichter*innen im Mai und Juni 2021
News Teaser BildFünf neue Termine der digitalen Bildungsinitiative für Schiedsrichter*innenAufgrund der aktuellen Situation können die Schiedsrichter*innen nicht wie gewohnt zum Einsatz kommen und ihrer Leidenschaft nachgehen. Wir sehen jedoch gerade in dieser Krise ein Potenzial und möchten ein nachhaltiges und dauerhaftes Bildungsangebot für Schiedsrichter*innen installieren, welches das Präsenz-Programm des DBB ergänzt und für eine breite Gruppe zugänglich ist.

Mit der Fortführung der Initiative „#RefEd“ bieten wir Basketball-Schiedsrichter*innen die Möglichkeit, sich weiter mit unserer Lieblingssportart zu beschäftigen. Durch die breite Referent*innen- und Themenauswahl wollen wir auch dieses Jahr wieder neue Perspektiven auf den Basketball werfen, freuen uns auf hochkarätige Gäste und jetzt auf eure Anmeldung.

Die einzelnen Termine/Themen von #RefEd im Mai und Juni 2021 im Überblick:Mittwoch, 12.05.2021, Beginn: 19:00 Uhr
Carl Jungebrand – Qualität statt Quantität (Englisches Web-Seminar)

Montag, 17.05.2021, Beginn: 19:00 Uhr
Thorsten Leibenath – Kopfkino eines Coaches

Mittwoch, 26.05.2021, Beginn 19:00 Uhr
Danjana Rey – Active Mindset: Fokus und Rituale

Mittwoch, 02.06.2021, Beginn 19:30 Uhr
Sidney Parsons/Stefan Mienack – Trends und Challenges im Damenbasketball

Mittwoch, 16.06.2021, Beginn 19:00
Ute Bender – Das Wir gewinnt – Arbeit am & mit dem Kampfgericht

Weitere Informationen und die Anmeldung zu den Online-Seminaren findet ihr hier:
www.referee-education.de

Alle bisherigen Folgen sind in der Mediathek auf Abruf verfügbar:
www.referee-education.de/mediathek
News Teaser BildOffizielle Mitteilung des BBV zur Saison 2020/21
News Teaser BildSaison 2020/21 wird zu „nicht ausgespielt“ erklärtLiebe Basketballfreunde,
Liebe Basketballfreundinnen,

wie auf der Abteilungsleiterversammlung vom 17.03.2021 bereits den Vereinen und allen anderen Anwesenden angekündigt, wird die Spielzeit 2020/21 nicht mehr final beendet werden können. Das Präsidium des Berliner Basketball Verbandes hat kürzlich beschlossen die Saison 2020/21 als „nicht ausgespielt“ zu erklären.

Auf Grund der aktuellen Pandemie-Entwicklung und der bestehenden sowie absehbaren Einschränkungen für den organisierten Sportbetrieb kann aus heutiger Sicht nicht mehr sichergestellt werden, dass ein sinnvoll geregelter und fairer Spielbetrieb (Saison 2020/21) noch bis zu den Sommerferien einerseits wieder aufgenommen und andererseits in einem geregelten Rahmen final beendet werden kann. Demnach fehlt die Grundlage für eine normale Wertung der Spielzeit 2020/21 um beispielsweise über Auf- und Abstieg (zukünftige Teilnahmerechte) zu befinden.

Bei den Herren und Frauen bleiben die Teilnahmerechte im Berliner Spielbetrieb für die kommende Saison 2021/22 bestehen. Für die Teilnahmerechte der männlichen Jugend in 2021/22 wird der Jugendausschuss eine flexible Lösung erarbeiten. Im Mini- und weiblichen Jugendbereich werden die Ligeneinteilungen 2021/22 wie gewöhnlich auf den jeweiligen Kommissionssitzungen vorgenommen.

Sollte es bis zu den Sommerferien wieder möglich sein, den Spielbetrieb aufzunehmen bzw. fortzusetzen, soll dies auf freiwilliger Basis geschehen und gemeinsam mit den Vereinen auch kurzfristig umgesetzt werden. Dies soll ohne große Hürden ablaufen, ggf. auf Basis der Spielklassen der aktuellen Saison. Das Spielangebot soll dann im Fokus stehen und ein „Spielen“, insbesondere bei den Minis und in der Jugend, ermöglicht werden, unter Umständen auch außerhalb von Sporthallen.
Weitere Details können dem Protokoll zur Abteilungsleiterversammlung 2021 sowie den Präsentationsfolien vom 17.03.2021 entnommen werden.

In diesem Sinne bleibt gesund und vor allem optimistisch!
Euer BBV

Anhänge:
News Teaser BildBBV Fairplay Board
News Teaser BildDie Klärungsstelle des BBV - Probleme außerhalb der SpielordnungMit Freude können wir euch berichten, dass das Fairplay Board des Berliner Basketball Verbandes seine Arbeit aufgenommen hat.

Die Mitglieder Elisa Lierhaus, Ute Schiller und Florian König werden wir in einer gesonderten News noch etwas genauer vorstellen.


Was sind die Aufgaben des Fairplay Boards?

Das Fairplay Board ist die Klärungstelle des Berliner Basketball Verbandes. Sie dient als Anlaufstelle für alle "Probleme außerhalb der Spielordnung", im Speziellen Diskriminierungen aller Art. Präventiv möchte das Fairplay Board ebenfalls tätig werden und durch gezielte Aktionen oder Projekte die allgemeine Sensibilisierung für Diskriminierung erhöhen. Alle Mitglieder des Boards haben keine weitere Funktion im Berliner Basketball Verband.

Wie kann ich das Fairplay Board kontaktieren?

Alle Anfragen, Anregungen und Wünsche könnt ihr an die Mitglieder des Fairplay Boards richten.
Ihr erreicht sie unter der gemeinsamen E-Mail-Adresse:
fairplay@basketball-verband.berlin


Mitglieder des BBV Fairplay Boards
News Teaser Bild#RefEd - Referee Education
News Teaser BildDie Web-Seminar-Reihe für Schiedsrichter*innenDer Deutsche Basketball Bund setzt ab Februar 2021 die Web-Seminar-Reihe für Schiedsrichter*innen #RefEd fort. Die Teilnahme ist für alle Interessierten kostenfrei möglich.

Das bislang einzigartige Online-Bildungsangebot für Basketball-Schiedsrichter*innen wurde im Frühjahr 2020 zu Beginn der Corona-Pandemie von den Landesverbänden Bayern, Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen unter dem Titel #RefEd – Die Digitale SR-Bildungsinitiative ins Leben gerufen und konnte bereits in der ersten Auflage den Schiedsrichter*innen regelmäßig ein hochwertiges und vielfältiges Programm bieten. Im vergangenen Jahr wurden insgesamt 15 interaktive Web-Seminare für Referees von der Kreisklasse über die Regional- bis in die Bundesliga veranstaltet. Gemeinsam mit zahlreichen #RefEd-Referent*innen, auch aus anderen Sportarten und der Wissenschaft, haben die Schiedsrichter*innen mit spannenden Themen das reguläre Spielfeld verlassen.

Aufgrund der aktuellen Situation können die Schiedsrichter*innen nicht wie gewohnt zum Einsatz kommen und ihrer Leidenschaft nachgehen. Wir sehen jedoch gerade in dieser Krise ein Potenzial und möchten ein nachhaltiges und dauerhaftes Bildungsangebot für Schiedsrichter*innen installieren, welches das Präsenz-Programm des DBB ergänzt und für eine breite Gruppe zugänglich ist. Mit der Fortführung der Initiative bieten wir Basketball-Schiedsrichter*innen die Möglichkeit, sich weiter mit unserer Lieblingssportart zu beschäftigen. Durch die breite Referent*innen- und Themenauswahl wollen wir auch dieses Jahr wieder neue Perspektiven auf den Basketball werfen, freuen uns auf hochkarätige Gäste und jetzt auf eure Anmeldung.

Meldet euch jetzt unter diesem Link zu den Online-Seminaren an:
https://www.basketball-bund.de/dbb/schiedsrichter/refed-web-seminare
News Teaser BildOffizielles DBB-Regelheft 2020 jetzt kostenfrei verfügbar
News Teaser BildAb sofort kostenloser Download möglichDer Deutsche Basketball Bund (DBB) stellt ab sofort kostenlos das Offizielle DBB-Regelheft 2020 - die kompletten offiziellen Basketball-Regeln in der deutschen Ausgabe/Sprache - online als Download frei zur Verfügung.

Zum Download des DBB-Regelheftes gelangst du hier.
News Teaser BildFortbildung Schiedsrichter*innen - Sportpsychologie - „Umgang mit Druck“
News Teaser BildSportpsychologinnen, u. a. bei ALBA Berlin, referieren über das Thema „Umgang mit Druck“.Unser Ziel ist es in nächster Zeit vermehrt Fortbildungen für Schiedsrichter*innen anzubieten. Den Auftakt macht bereits Anfang Januar ein wirklich interessantes Thema.

Fortbildung 1: Sportpsychologie
Renate Eichenberger (www.renateeichenberger.ch), Elisa Lierhaus und Mariel Geppert, Sportpsychologinnen u. a. bei ALBA Berlin, referieren über das Thema „Umgang mit Druck“.

Datum: 21.01.2021
Uhrzeit: 19:00 – 20:30 Uhr
Ort: Online Kurs – Webinar
Kosten: 10,- € pro Teilnehmer*in


Alles Weitere zur Fortbildung findet ihr in der Datei im Anhang. Unsere Fortbildungen stehen allen Interessierten - egal ob mit oder ohne Schiedsrichter*innenlizenz - offen.

Anhänge:
News Teaser BildFrohe Weihnachten und einen guten Rutsch ins neue Jahr!
News Teaser BildEin Jahr voller Herausforderungen neigt sich dem Ende zuLiebe Basketballfreundinnen,
Liebe Basketballfreunde,
Liebe Vereine,

2020 - ein Jahr voller großer Herausforderungen liegt nun (fast) hinter uns.

Wir möchten die Gelegenheit nutzen und uns bei Euch für Euer Engagement, Eure Unterstützung, Euer Durchhaltevermögen und Eure Zusammenarbeit in diesem außergewöhnlichen Jahr zu bedanken!

Bleibt vor allem gesund und lasst uns alle gemeinsam optimistisch ins neue Jahr blicken...

In diesem Sinne wünschen wir Euch und Euren Familien besinnliche und erholsame Weihnachten und einen guten Rutsch ins neue Jahr 2021!!!

Weihnachtliche Grüße
Euer Berliner Basketball Verband
News Teaser BildJBBL- und NBBL-Spieler sollen Schiedsrichter werden
News Teaser BildErfolgreich durchgeführter Crash-Kurs bei ALBA BerlinALBA BERLIN bildet nicht nur Spieler*innen und Coaches aus, sondern kümmert sich auch um den Nachwuchs unter den Schiedsrichter*innen. In den Berliner Herbstferien hat der Klub gemeinsam mit dem Berliner Basketball Verband (BBV) erstmals einen Sonderlehrgang veranstaltet, um die Spieler aus der U16- und U19-Bundesliga zu neuen Referees zu schulen. Und das ist erst der Anfang.

Bei der ersten Frage, die ALBAs Nachwuchsspieler aus dem JBBL- und NBBL-Kader an diesem Vormittag zu hören bekommen, herrscht in der Sporthalle in der Wichertstraße Einigkeit. „Wer von euch hat sich schon mal über den Schiri aufgeregt?“, lautet sie, und gestellt hat sie Nermin Hodzic, seines Zeichens selbst Schiedsrichter mit einer A-Lizenz für die Bundesliga. Ohne langes Zögern gehen daraufhin 32 Hände von 32 Spielern in die Höhe.

Im Anschluss geht es dann jedoch nicht mehr ganz so einmütig zu. Über Schiedsrichter*innenentscheidungen, Regelauslegungen und Wahrnehmungsfragen lässt sich eben einfach prima diskutieren. Und genau dazu sind ALBAs Spieler aus der U16- und U19-Bundesliga an diesem Tag auch zusammengekommen. Denn heute erhalten sie in einem ganztägigen Crash-Kurs die Möglichkeit, die erste Stufe der Schiedsrichter*innenausbildung zu erklimmen, indem sie die grundlegende LSE-Lizenz erwerben (mehr Details dazu findet ihr hier).

„Wir wollen möglichst viele Jugendliche zu Schiedsrichter*innen ausbilden“, sagt ALBAs Vizepräsident Henning Harnisch. „Das gehört zu unserem Selbstverständnis als Basketballklub, der den Sport in seiner Gänze lebt und betrachtet.“ 30 Referees hat der Verein in der Vorsaison gemeinsam mit dem Berliner Basketball Verband (BBV) ausgebildet. Und der Sonderkurs für die Teams aus der JBBL und NBBL soll nun zum Startsignal für eine ganze Reihe weiterer ALBA-Spieler*innen werden, sich bald zu Referees ausbilden zu lassen.

Dass ALBA dafür extra alle Spieler der beiden Jugendleistungsteams an einem Ort zusammenbringt, ist eine neue Idee. „Man muss die Schiedsrichter*innenrolle auch so ein bisschen aus einer Ecke rausholen“, erklärt Henning Harnisch. Und deshalb kommt der Kurs nun direkt zu den Spielern. Die haben sich an diesem Tag auf einer ganzen Reihe Holzbänke in der Halle verteilt. Demnächst sollen dann auch noch das WNBL-Team sowie die beiden JBBL-Mannschaften aus ALBAs Kooperation mit anderen Berliner Vereinen folgen. „Basketball ist nicht nur Spieler*in oder Trainer*in, sondern eben auch Schiedsrichter*in“, betont Harnisch. „Oder noch besser: Ref! Da braucht es vielleicht auch neue Worte, um das Ganze noch attraktiver zu machen.“

Die Spieler zeigen an diesem Tag jedenfalls ehrliches Interesse: „Wir schauen hoffentlich alle Regeln an und auch ein paar Softskills, wie man sich so benimmt als Schiri“, antwortet NBBL-Forward Nolan Adekunle auf die Frage, was er sich vom Kurzlehrgang erwartet. Und er wird nicht enttäuscht. Schiedsrichter Nermin Hodzic leitet mit Marius Huth, dem Sportlichen Leiter des BBV und ALBAs U14-Koordinator, durch den Tag. Zum Einstieg gibt es einen kleinen Regeltest, danach werden Videoclips von Spielszenen diskutiert – auch die Coaches Vladimir Bogojevic (NBBL) und Norbert Opitz (JBBL) mischen fleißig mit – und später stehen die Spieler auch noch selbst auf dem Parkett, damit sie sich direkt gegenseitig pfeifen können.

„Es ist gleich nochmal was anderes mit Leuten, die ordentlich Basketball spielen können“, freut sich Nermin Hodzic. Und der Tag endet erfolgreich: Bei gleich 13 Spielern hat die Schulung so viel Interesse geweckt, dass sie sich zum Schluss auch tatsächlich die Einstiegslizenz ausstellen lassen und demnächst schon ihre ersten Spiele leiten können. „Eine sehr gute Quote“, findet Marius Huth. „Wir hätten eher mit fünf oder sechs gerechnet.“ Vielleicht haben dabei auch die Worte von Henning Harnisch geholfen. „Schiedsrichter*in ist der perfekte Schülerjob“, hat er den Spielern schon am Anfang des Tages gesagt und dabei auf die Schulturniere unter der Woche verwiesen: „Es gibt schulfrei und eine kleine Aufwandsentschädigung.“

Weitere Crash-Kurse an anderen Berliner JBBL- und NBBL sowie auch WNBL-Standorten sollen folgen...

Anhänge:
News Teaser BildNeue Schiedsrichter*innen ausgebildet: 24 LSE- & 12 LSD-Lizenz-SR
News Teaser BildErfolgreiche SR-Ausbildungslehrgänge in Zehlendorf und Friedrichshain durchgeführtLSE-Lizenz-Lehrgang:
Am Wochenende des 19. und 20. Septembers 2020 wurden in der Lippstädter Straße in Berlin-Zehlendorf 24 neue LSE-Schiedsrichter*innen ausgebildet.

Alle Teilnehmer*innen haben vorab erfolgreich den Online-Kurs des DBB Ausbildungsportals Triagonal absolviert. Dieser ist die Grundvoraussetzung um am praktischen Ausbildungstag teilnehmen zu dürfen.

Am zweitägigen Ausbildungslehrgang erlernen interessierte Basketballer*innen unter Anleitung von den Ausbildern und Schiedsrichter*innenkommissionsmitgliedern Can Balyos und Nermin Hodzic die Grundlagen des Pfeifens.

Der nächste LSE-Lizenz-Lehrgang findet übrigens bereits im Oktober statt und wir haben aktuell sogar noch einige freie Plätze:
LSE Lehrgänge


LSD-Lizenz-Lehrgang:
Bereits am Wochenende des 12. und 13. Septembers haben 12 LSE-Schiedsrichter*innen an der LSD-Schiedsrichter*innenausbildung in der Corinthstraße in Berlin-Friedrichshain teilgenommen.

Die zweite Stufe der Schiedsrichter*innenausbildung vertieft Inhalte der Schiedsrichter*innentechnik und befähigt nach bestandener praktischer Prüfung zum Leiten aller Spiele unterhalb der Herren Oberliga.

Alle Informationen zu zukünftigen LSD-Lizenz-Lehrgängen findet ihr unter:
LSD Lehrgänge


Wir wünschen allen neuen und neu weitergebildeten Schiedsrichtern*innen allzeit "Gut-Pfiff"! Wir bedanken uns außerdem bei BG Zehlendorf sowie den Freibeutern für die Ausrichtung der beiden Lehrgänge!
News Teaser BildLSD-Mini-Zusatzzertifikat
News Teaser BildDer Minibasketball braucht euch!Minibasketball braucht gute Schiedsrichter. Viele erfahrene Schiedsrichter pfeifen jedoch nicht so gerne Minispiele. Das soll durch diese Zusatzqualifikation geändert werden.

LSD/C/B/A-Schiedsrichter, die diese Zusatzqualifikation absolviert haben, erhalten in Minispielen den Jugend-OL-Tarif.

Im Rahmen dieser zusätzlichen Qualifikation sollen die Schiedsrichter vertiefte Kenntnisse über Minibasketball erwerben sowie die besonderen Anforderungen, die in diesen Ligen an einen Schiedsrichter gestellt werden.

Die Fortbildung findet über ein Zoom-Cloud-Meeting statt.

Dauer: 2 Stunden

Gültigkeit: 1 Jahr

Kosten: 15€

Es ist eine aktive Teilnahme , somit Webcam und Mikrofon erforderlich.
Anmeldung: https://vsp-bbv.app.b5c.eu/course/103(bis 06.10.2020 möglich - danach funktioniert der Link nicht mehr)
News Teaser BildSchiedsrichter*innen-Fortbildungen der Saison 2020/21 durchgeführt
News Teaser BildFast 300 Schiedsrichter*innen fortgebildetZwischen dem 19. August und 02. September 2020 fanden insgesamt zehn Schiedsrichter*innen-Fortbildungen zur Saison 2020/21 statt. Insgesamt haben fast 300 (ca. 200 LSE-Lizenz, ca. 100 LSD-Lizenz) Schiedsrichter*innen teilgenommen. Corona-bedingt wurden diese Fortbildungen per Zoom Cloud-Meeting abgehalten.

Wir bedanken uns bei den Referenten Marius, Can, Patrice, Stefan und Jonas für ihr Engagement!

Oberliga-Fortbildung mit Anne PantherAuch der Herren-Oberliga-Pool hat in diesem Jahr die jährliche Fortbildung via Zoom Cloud-Meeting abgehalten. Zur Überraschung der Teilnehmer*innen konnte unser Präsidiumsmitglied für Schiedsrichter*innenwesen Elisa Conrad eine besondere Referentin organisieren, die gemeinsam mit ihr die 14 Teilnehmer*innen auf die Saison vorbereitete. Anne Panther, die einzige deutsche FIBA- und Bundesliga-Schiedsrichterin, referierte bei der Fortbildung und stand für Fragen zur Verfügung.

Die wichtigste Regeländerung zur Saison 2020/21An dieser Stelle möchten wir auch noch einmal auf die aus unserer Sicht wichtigste Regeländerung zur neuen Spielzeit hinweisen. Deutschlandweit wird in der U13 und U14 im Rückfeld der Ball nach einem Ausball nicht mehr vom Schiedsrichter übergeben. Weitere Details zu dieser neuen Regeländerung findet ihr im Anhang.

Anhänge:
News Teaser BildWir wünschen allen einen guten und erfolgreichen Saisonstart 2020/21!
News Teaser BildErster Spieltag am 05./06.September 2020Der Berliner Basketball Verband wünscht allen Vereinen, Mannschaften, Spieler*innen, Trainer*innen und Schiedsrichter*innen einen guten Saisonstart und eine erfolgreiche Saison 2020/21!

Diese Spielzeit 2020/21 ist sicherlich eine Saison wie es sie bisher noch nicht gab. Aufgrund der Corona-Pandemie starten wir den Spielbetrieb unter Beachtung des Hygiene- und Schutzkonzepts der Berliner Spielsportverbände und des Landessportbundes Berlin.

Wir danken insbesondere allen Vereinen, die durch die besondere Situation einen großen Mehraufwand zu leisten haben, für ihr unermüdliches und vorbildliches Engagement!
News Teaser BildFortbildungsreihe des LSB Berlin für Schieds-, Wertungs-, Preis- und Kampfrichter/innen
News Teaser BildStressabbauend und konfliktlösend – die richtige Kommunikation im Schiedsrichter/-innen-JobEnde letzten Jahres hat der LSB Berlin seine Fortbildungsreihe für Schieds-, Wertungs-, Preis- und Kampfrichter/-innen gestartet und möchte nun anhand der Themenwünsche das dritte Modul anbieten.

Kaum ein Tool ist wichtiger für den Schiedsrichter/-innen-Job als die Kommunikation. Sie stellt gewissermaßen das Schmieröl zwischen allen Wettkampfbeteiligten dar und kann auf diese Weise konfliktlösend, deeskalierend und stressabbauend wirken. Doch was brauchen wir als Schiedsrichter/-innen, damit dies funktionieren kann und wie können wir das lernen? Wir besprechen gemeinsam Strategien für eine positivere und wirkungsvollere Form der Auseinandersetzung im Schiri-Alltag.

Termin:Freitag, 02.10.2020, 18.00 – 22.00 Uhr

Ort:Gerhard-Schlegel-Sportschule, Priesterweg 4, 10829 Berlin

Hier kommt ihr zur Anmeldung!
News Teaser BildSchiedsrichter*innen-Fortbildungen 2020/21
News Teaser BildAlle Fortbildungstermine online und unterteilt nach LizenzstufenDie Termine für die Schiedsrichter*innen-Fortbildungen für die Saison 2020/21 stehen fest. Dieses Jahr finden alle Fortbildungstermine online und unterteilt nach Lizenzstufen statt.

Auch für diese Saison gilt wie jedes Jahr, dass nur diejenigen Schiedsrichter*innen Spiele leiten dürfen, die an einer Schiedsrichter*innen-Fortbildung teilgenommen haben. Alle bisher gültigen Lizenzen sind ohne Fortbildungsbesuch nur noch bis zum 31. Oktober 2020 gültig.

Weitere Details zu den Fortbildungen findet ihr im Anhang.
Oder unter: www.binb.info/schiedsrichter/fortbildungen

Anhänge:
News Teaser BildSchutz- und Hygienekonzept von Berliner Spielsportverbänden und Landessportbund
News Teaser BildVoraussetzung zur Wiederaufnahme des Wettkampf- und Spielbetriebs in der Halle geschaffenKontaktsporttraining ist in Berlin seit Kurzem wieder möglich, auch darf der Wettkampf- und Spielbetrieb wieder stattfinden. Nur wie genau? Wie geht man mit potenziellen Zuschauern um, wie wird der Sicherheitsabstand eingehalten, was ist an den Zugängen zu den Hallen zu beachten? Die Unsicherheit bleibt bislang bestehen. Eine Lösung ist aber greifbar nahe.

Die Berliner Sportfachverbände für Handball (Handball-Verband Berlin e.V.), Volleyball (Volleyball-Verband Berlin e.V.), Basketball (Berliner Basketball-Verband e.V.) und Hockey (Berliner Hockey-Verband e.V.) haben in Zusammenarbeit mit dem Landessportbund Berlin ein gemeinsames Schutz- und Hygienekonzept zur Rückkehr in den Wettkampf- und Spielbetrieb erarbeitet. Es enthält Vorgaben zur Dokumentation, den Abstandsregelungen, der Mund-Nasen-Bedeckung, der Desinfektion, Allgemeine Verhaltensregeln, das Vorgehen bei einem Infektionsfall sowie Einschränkungen für Begleitpersonen und Zuschauer sowie zur Kommunikation. Das Konzept erfüllt alle Anforderungen der Infektionsschutzverordnung.

LSB-Präsident Thomas Härtel: „Der Landessportbund Berlin unterstützt seine Mitglieder aktiv dabei, Hygieneregeln verantwortungsbewusst umzusetzen. Mit dem Schutz- und Hygienekonzept der Berliner Spielsportverbände wollen wir die Pandemie weiter eindämmen und zugleich den Sport- und Wettkampfbetrieb ermöglichen. Der Wettkampfbetrieb ist das zentrale Element der Spielsportarten. Deshalb muss dieser zwingend wieder aufgenommen werden, um eine künftige Welle an Vereinsaustritten aktiv verhindern zu können."

Das übergeordnete Ziel des Konzepts ist die Wiederaufnahme des Wettkampf- und Spielbetriebs in den Sportarten Handball, Basketball, Volleyball und Hockey in allen Altersklassen in Berlin. Neben dem Start der offiziellen Spielsaison 2020/2021 Anfang September 2020 soll die Durchführung von Trainingsspielen und Freundschaftsturnieren ab sofort möglich sein.

Das Konzept enthält auch einen "Plan B" für den Fall, dass Corona wieder eine gewisse Dynamik entwickelt, wenn sich die Ansteckungszahlen signifikant verändern.

Das Konzept wurde heute an den Berliner Senat, die Bezirksämter und die Vereine der vier genannten Spielsportverbände versendet.

Anhänge:
News Teaser BildDBB-Rulesletter 1-2020
News Teaser BildNeue Regeln der FIBA für die kommende Spielzeit 2020/21 veröffentlichtUnbeschadet von der aktuellen schwierigen Situation mit noch vielen offenen Fragen liefen im Hintergrund die Vorbereitungen für die kommende Spielzeit 2020/21 weiter. Es gibt einige neue Regeln der FIBA und alle Regelunterlagen wurden bzw. werden wie in jedem Jahr von der AG Regeln und der AG Ausbildung des Deutschen Basketball Bundes aktualisiert.

Einen Überblick hierzu gibt der DBB-Rulesletter 1-2020. Er stellt für die kommende Spielzeit eine offizielle Regelunterlage des DBB dar.

Der Rulesletter ist unten angehangen.

Anhänge:
News Teaser BildDBB ("Teamplayer gesucht: Engagier Dich!") startet digitale Sprechstunde
News Teaser BildAuftakt der digitalen Sprechstunde am 9. Juli 2020 mit BIG-Chefredakteur Marcel FriederichEhrenamtler und Engagierte sind der Kitt, der die Basketballlandschaft in Deutschland zusammenhält. Woche für Woche sind sie für „ihren“ Verein im Einsatz. Dabei bleibt es nicht aus, dass man an mancher Stelle auf Hürden und Hindernisse stößt. „Teamplayer gesucht: Engagier Dich!“ möchte euch dabei helfen diese zu überwinden und lädt zur „Digitalen Sprechstunde“. Die vier Engagementberater Martin Schenk, Stefan Merkl, Dennis Rokitta und Benedikt Franke wollen mit euch in den Austausch zum Thema Engagementförderung kommen und ihre in der Vereinsberatung gemachten Erfahrungen mit euch teilen (wenn ihr jetzt zu unseren Namen auch noch Gesichter haben wollt, meldet euch für eine der Sprechstunden an oder riskiert vorher schon einen Blick hier).

Alle zwei Wochen bieten wir euch von nun an donnerstags die Möglichkeit, uns live und in Farbe Fragen zu stellen, die euch bei der Arbeit in euren Vereinen beschäftigen. Außerdem möchten wir euch eine Plattform bieten, mithilfe derer ihr in den Austausch mit anderen „Basketball-Verrückten“ kommen könnt. Anders als bei der Sprechstunde beim eigenen Hausarzt, der meist nicht sonderlich erfreut ist, sobald ihr eure eigenen Behandlungsvorschläge auspackt, ist euer Wissen bei uns Gold wert. Denn auch wir haben nicht immer eine Patentlösung für jedes Problem zur Hand. Lasst uns und „Teamplayer“ aus ganz Deutschland an euren Erfahrungen im Vereinsleben teilhaben!

Die Sprechstunden sollen v. a. von euren Fragen und Erfahrungen leben. Im besten Fall profitieren dabei alle gegenseitig voneinander. Schickt uns gerne bereits im Vorfeld Fragen, die ihr bei der Sprechstunde loswerden wollt oder berichtet uns von interessanten Projekten, die ihr in eurem Verein begleitet habt. Dann kündigen wir diese gerne im Vorfeld einer Sprechstunde an. Schreibt dazu einfach eine E-Mail an christoph.beermann@basketball-bund.de, meldet euch über Facebook oder ruft uns unter 02331/106178 an. Natürlich könnt ihr uns aber auch ganz spontan im Rahmen der Sprechstunde mit Fragen löchern.

Zu ausgewählten Sprechstunden werden wir zudem zusätzliche Gesprächspartner einladen, die uns von ihrem Wirken als Schiedsrichter, Organisator im Verein oder Trainer berichten werden. Wenn ihr hierzu Vorschläge oder Ideen habt, lasst uns das gerne wissen!

Mehr Infos
News Teaser BildAktuelle Informationen (Downloads/Links) zur Coronavirus-Lage für Vereine
News Teaser BildWichtiges und Nützliches zur aktuellen Corona-PandemieIn diesem Beitrag werden wir euch stets die aktuellsten und wichtigsten Informationen zur Cornavirus-Lage als Download oder Link bereitstellen. Neben regelmäßigen Aktualisierungen des Beitrags werden wir auch weitere nützliche und hilfreiche Hinweise/Ideen für Vereine ergänzen.
--
(Update: 01.09.2020)
Durchführungsempfehlungen des BBV zum Ablauf des Spielbetriebes 2020/21
Der Berliner Basketball Verband hat seine Durchführungsempfehlungen und eine Vorlage zur Anwesenheitsdokumentation veröffentlicht mit deren Hilfe zu einem möglichst reibungslosen, einheitlichen und für alle am Spielbetriebsgeschehen Beteiligten unterstützenden Vorgehen zum Start der Saison 2020/21 beitragen werden soll.

Es wurde zusätzlich online ein aktuelles Berliner Hallenverzeichnis zur Bearbeitung freigeschaltet, dieses beinhaltet Corona-bedingte Informationen (Zuschauer, Umkleidekabinen, Duschen und Besonderheiten), so dass Auswärtsteams sich vorab informieren können.
Hallenverzeichnis mit Corona bedingten Informationen
--
(Update: 04.08.2020)
BACK ON COURT: Neues Hygienekonzept und Wettbewerbsformate des DBB
Unter dem gemeinsamen Motto „BACK ON COURT“ hat der Deutsche Basketball Bund (DBB) in enger Zusammenarbeit mit den 16 Landesverbänden einen Leitfaden zur Wiederaufnahme des Trainings- und Spielbetriebs entwickelt.
Empfehlungen zum Wiedereinstieg
Hygienekonzept zur Wiederaufnahme des Trainings und Spielbetriebs
Alternative Spiel und Wettkampfformate für den Jugendbereich

News des DBB

--
(Update: 30.07.2020)
Voraussetzung zur Wiederaufnahme des Wettkampf- und Spielbetriebs in der Halle geschaffen
Kontaktsporttraining ist in Berlin seit Kurzem wieder möglich, auch darf der Wettkampf- und Spielbetrieb wieder stattfinden. Nur wie genau? Wie geht man mit potenziellen Zuschauern um, wie wird der Sicherheitsabstand eingehalten, was ist an den Zugängen zu den Hallen zu beachten? Die Unsicherheit bleibt bislang bestehen. Eine Lösung ist aber greifbar nahe.

Die Berliner Sportfachverbände für Handball (Handball-Verband Berlin e.V.), Volleyball (Volleyball-Verband Berlin e.V.), Basketball (Berliner Basketball-Verband e.V.) und Hockey (Berliner Hockey-Verband e.V.) haben in Zusammenarbeit mit dem Landessportbund Berlin ein gemeinsames Schutz- und Hygienekonzept zur Rückkehr in den Wettkampf- und Spielbetrieb erarbeitet. Es enthält Vorgaben zur Dokumentation, den Abstandsregelungen, der Mund-Nasen-Bedeckung, der Desinfektion, Allgemeine Verhaltensregeln, das Vorgehen bei einem Infektionsfall sowie Einschränkungen für Begleitpersonen und Zuschauer sowie zur Kommunikation. Das Konzept erfüllt alle Anforderungen der Infektionsschutzverordnung.

LSB-Präsident Thomas Härtel: „Der Landessportbund Berlin unterstützt seine Mitglieder aktiv dabei, Hygieneregeln verantwortungsbewusst umzusetzen. Mit dem Schutz- und Hygienekonzept der Berliner Spielsportverbände wollen wir die Pandemie weiter eindämmen und zugleich den Sport- und Wettkampfbetrieb ermöglichen. Der Wettkampfbetrieb ist das zentrale Element der Spielsportarten. Deshalb muss dieser zwingend wieder aufgenommen werden, um eine künftige Welle an Vereinsaustritten aktiv verhindern zu können."

Das übergeordnete Ziel des Konzepts ist die Wiederaufnahme des Wettkampf- und Spielbetriebs in den Sportarten Handball, Basketball, Volleyball und Hockey in allen Altersklassen in Berlin. Neben dem Start der offiziellen Spielsaison 2020/2021 Anfang September 2020 soll die Durchführung von Trainingsspielen und Freundschaftsturnieren ab sofort möglich sein.

Das Konzept enthält auch einen "Plan B" für den Fall, dass Corona wieder eine gewisse Dynamik entwickelt, wenn sich die Ansteckungszahlen signifikant verändern.

Das Konzept wurde heute an den Berliner Senat, die Bezirksämter und die Vereine der vier genannten Spielsportverbände versendet.

--
(Update: 21.07.2020)
Änderung der Infektionsschutzverordnung: Mannschafts- und Kontaktsportarten sind wieder möglich
In der Änderung der Infektionsschutzverordnung, die der Senat heute beschlossen hat, geht es auch um weitere Lockerungen für den Sport:

Link zur Pressemitteilung der Senatskanzlei
--
(Update: 14.07.2020)
Aufhebung der Kontaktbeschränkungen im Sport
Pressemitteilung der Senatsverwaltung für Inneres und Sport (vom 13.07.2020)

Hinweis des BBV zur Pressemitteilung:
Nach telefonischer Rückfrage des Berliner Basketball Verbandes bei der Senatsverwaltung für Inneres und Sport wurde uns explizit bestätigt, dass die im Beitrag auf der Webseite berlin.de veröffentliche Pressemitteilung des Sportsenators Andreas Geisel für alle Sportarten gilt, also auch Basketball! Die in der Pressemitteilung aufgeführten Sportarten sind nur exemplarisch genannt.

Erklärungen vom LSB Berlin zur Pressemitteilung:
Das Land Berlin hebt die Kontaktbeschränkungen bei der Sportausübung auf. Sportsenator Andreas Geisel hat den Landessportbund darüber informiert, dass mit Wirkung zum 14. Juli 2020 der Mindestabstand von 1,5 Metern während der sportlichen Aktivität nicht mehr eingehalten werden muss. Diese Regelung gilt ausnahmslos für sämtliche Sportarten.

Der Sportbetrieb in den Vereinen und Verbänden soll größtmöglich in festen Trainingsgruppen und unter Einhaltung eines Nutzungs- und Hygienekonzepts des jeweiligen Sportfachverbandes durchgeführt werden. Ein vollständiger Trainingsbetrieb ist damit erlaubt.

Auf dem Vereinsgelände oder in den Sporthallen gelten weiterhin die grundsätzlichen Schutz- und Hygieneregeln wie das Abstandhalten von 1,5 Metern. In gedeckten Sportanlagen ist weiterhin das Tragen einer Mund-Nase-Bedeckung erforderlich (bis zum Beginn der jeweiligen Sporteinheit und danach). Zur Kontaktverfolgung und sofortigen Eindämmung bei etwaigen Infektionsgeschehen müssen grundsätzlich Teilnahmelisten erstellt und vier Wochen vorgehalten werden.

Der Berliner Senat wird in seiner Sitzung am 21. Juli 2020 über weitere Lockerungen diskutieren und die geltenden SARS-CoV-2-Infektionsschutzverordnung entsprechend anpassen.
--

Dateien zum Download (siehe Anhänge):
  • Durchführungsempfehlungen des BBV zum Ablauf des Spielbetriebes 2020-21

  • Vorlage Anwesenheistliste

  • Schutz- und Hygienekonzept von Berliner Spielsportverbänden und Landessportbund

  • BBV-Hygienekonzept für Nutzung der Max-Schmeling-Halle

  • BBV-Konzept für Nutzung des Friedrich-Ludwig-Jahn-Sportparks

  • BBV-Trainingsregeln für Friedrich-Ludwig-Jahn-Sportpark

  • DBB: Empfehlungen für Wiedereinstieg

  • LSB Berlin: Empfehlungen zur Nutzung von Sportstätten


  • Wichtige Links mit aktuellen Informationen:
  • LSB Berlin: Corona FAQ

  • LSB Berlin: Rettungsschirm für Sportvereine

  • DOSB: Informationen und Entwicklungen zum Coronavirus

  • Senat Berlin: Aktuelles zum Coronavirus (u.a. Aktuellste Verordnung des Berliner Senats)

  • Robert Koch-Institut: Informationen zum Coronavirus

  • Corona-Warn-App: Informationen und Download


  • Weitere nützliche Hinweise und Ideen:
  • Sportjugend Berlin: Bewegte Pause statt Schularbeitsgemeinschaften

  • Streetball-Team Berlin: Ausleihe mobiler Korbanlagen

  • Sportjugend Berlin: Bedingungen für Durchführung von Feriencamps

  • Gerhard-Schlegel-Sportschule: Kurzschulungen zum Thema Der Sportverein und Corona (nach der Durchführung des jeweiligen Webinars wird eine Video-Aufzeichnung der entsprechenden Kurzschulung unter der verlinkten Webseite zur Verfügung gestellt, Webinar 1 und Webinar 2)


  • Für Rückfragen stehen wir euch gerne zur Verfügung!


    Anhänge:
    News Teaser BildGIB RASSISMUS EIN "D"
    News Teaser BildNein zu Rassismus. Nein zu Gewalt.
    Im Berliner Basketball Verband gehen SpielerInnen aus unterschiedlichsten Nationen ihrer Leidenschaft nach: Basketball.

    Basketball überwindet Grenzen, baut Brücken und verbindet Menschen – unabhängig von Glaube, Herkunft, Hautfarbe oder sexueller Identität. Basketballvereine sowie ihre SpielerInnen und Fans sind ein wichtiger Bestandteil der demokratischen Gesellschaft.

    Tausende Basketballspiele führen in Deutschland jede Woche immer wieder Menschen in den Hallen und auf den Freiplätzen zusammen. In unserem Sport stehen gegenseitiger Respekt, Teamgeist und Solidarität an oberster Stelle.

    GIB RASSISMUS EIN „D“!
    gez. Das Präsidium des Berliner Basketball Verbandes

    („D“ ist die umgangssprachliche Kurzform für eine Disqualifikation im Basketball.)
    News Teaser BildSchiedsrichter-Lehrgänge des BBV für 2020 ausgeschrieben
    News Teaser BildWerde Schiedsrichter! Anmeldungen für Schiedsrichter-Lehrgänge (auch LSD-Lizenz) in 2020 ab sofort möglich...
    Die Termine für die LSE- (erste Stufe der Schiedsrichterlizenzausbildung) und LSD-Lizenz-Lehrgänge im Jahr 2020 stehen fest.


    WARUM?
  • Du hast Spaß am Basketball?

  • Du möchtest deinen Verein unterstützen und Verantwortung übernehmen?

  • Du möchtest das Spiel aus einem anderen Blickwinkel erleben?

  • Du kannst dir vorstellen Spiele zu leiten?

  • Du möchtest dir nebenbei ein kleines Taschengeld verdienen?

  • Dann werde Schiedsrichter!

    Am 8. und 9. Februar 2020 findet in Berlin-Lankwitz (Ausrichter: BASS) der erste LSE-Schiedsrichter-Lehrgang im Jahr 2020 statt.

    Interessierte können sich über unsere Webseite im Bereich SCHIEDSRICHTER*INNEN über die Ausbildung informieren und die Anmeldung zum Lehrgang vornehmen.



    LSD-Lizenz-Lehrgang
  • Du hast bereits eine LSE-Lizenz erworben und möchtest dich weiter ausbilden lassen?

  • Du möchtest dein Schiedsrichterwissen vertiefen?

  • Du möchtest endlich Erwachsenenspiele leiten?


  • Dann melde dich zum nächsten LSD-Lizenz-Lehrgang im Februar an!

    News Teaser BildFortbildungsreihe für Schieds-, Wertungs-, Preis- und Kampfrichter/-innen
    News Teaser BildFortbildungen für Schieds- und Kampfrichter/-innen beim LSB Berlin
    Schieds-, Wertungs-, Preis- und Kampfrichter/-innen stehen bei vielen Sportarten neben den Sportler/-innen im Mittelpunkt.

    Als Unparteiische leiten sie die Spiele, Wettkämpfe oder Turniere, sind für die Regeleinhaltung zuständig und treffen weitreichende Entscheidungen. Somit tragen sie eine große Verantwortung, denn nicht immer stoßen diese Entscheidungen auf volle Akzeptanz der Sportler/-innen, Trainer/-innen und Zuschauer/-innen. Unparteiische müssen das Spielgeschehen im Blick behalten, Situationen genau einschätzen können und dabei starke Persönlichkeiten sein, die hinter ihren Entscheidungen stehen, auch wenn sie häufig kritisiert, mitunter auch beschimpft oder sogar bedroht werden. Um den Unparteiischen im Berliner Sport Unterstützung zukommen zu lassen, führt die Gerhard-Schlegel-Sportschule des Landessportbundes Berlin nun eine Fortbildungsreihe für diese Zielgruppe in drei Modulen durch:


    Modul 1 – Wahrnehmung und Konzentration

    Schnelle Wahrnehmung und gute Konzentration sind essentiell, um das Spielgeschehen im Blick zu behalten und Situationen richtig einschätzen zu können. Beides kann durch gezieltes Training verbessert werden. In dieser Fortbildung stellt der Dozent die physischen und psychischen Zusammenhänge von Wahrnehmung und Konzentration sowie gezielte Übungen für das Training dieser Fähigkeiten vor. Diese können praktisch erprobt und erfahren werden.

    Termin: Di., 17.12.2019, 18 - 22 Uhr
    Anmeldung hier:
    https://lsb-berlin.net/angebote/sportschule/aus-und-fortbildungen/details-aus-und-fortbildungen/kurs-subtyp/sonderveranstaltungen/kurs/fortbildungsreihe-fuer-schieds-wertungs-preis-und-kampfrichter-innen-modul-1-wahrnehmung-und/Modul 2 – Kommunikation und Auftreten

    Schieds-, Wertungs-, Preis- und Kampfrichter/-innen stehen bei Spielen, Wettkämpfen und Turnieren im Fokus. Ihr Auftreten, Verhalten und vor allem ihre Kommunikation können die Stimmung während des Spielverlaufs stark beeinflussen. Um Unparteiische zu stärken und die Selbstsicherheit sowohl für die Leitung eines Turniers, das Treffen von Entscheidungen, aber auch im Verhalten bei Konfliktsituationen zu verbessern, stehen in diesem Modul die Grundlagen von Kommunikation, verbale und nonverbale Kommunikation, also Mimik, Gestik und Körperhaltung sowie das Verhalten in Konfliktsituationen im Vordergrund. Die speziellen Gegebenheiten und Anforderungen für Schieds-, Wertungs-, Preis- und Kampfrichter/-innen werden in Theorie und Praxis beleuchtet.

    Termin: Do., 13.02.2020, 18 - 22 Uhr
    Anmeldung hier:
    https://lsb-berlin.net/angebote/sportschule/aus-und-fortbildungen/details-aus-und-fortbildungen/kurs-subtyp/sonderveranstaltungen/kurs/fortbildungsreihe-fuer-schieds-wertungs-preis-und-kampfrichter-innen-modul-2-auftretenkommu/Modul 3 – Thema nach Absprache

    Bei der Themenfindung für das dritte Modul möchten wir gerne explizit die Wünsche und Bedürfnisse der Teilnehmenden berücksichtigen, so dass die Themen und Terminvereinbarung in Absprache während der Fortbildungsreihe erfolgen wird.

    Themenwünsche können bereits jetzt eingereicht werden unter:
    fortbildung@lsb-berlin.de


    Anhänge:
    News Teaser BildSchiedsrichter: Fortbildungen und Weiterbildungen
    News Teaser BildNeue Termine im Schiedsrichterwesen: Nachhol-Fortbildung & LSD-Mini-ZusatzzertifikatWir freuen uns euch die Termine für eine Nachholfortbildung und für zwei LSD-Mini-Zusatzzertifikat-Weiterbildungen anbieten zu können.

    Hier geht's lang:

    https://www.binb.info/news-1

    Kommende Termine

    26
    FEB
    LSE-Lehrgang 2022-01 (LIONS)
    26.02.2022 um 09:00 Uhr — 27.02.2022 um 17:00 Uhr
    Zeitpunkt:26.02.2022 um 09:00 Uhr — 27.02.2022 um 17:00 Uhr
    Ort:Gerhardstraße, 10557 Berlin
    Information:Anmeldefrist: 11.02.2022
    (Ab diesem Zeitpunkt funktioniert der folgende Anmeldelink nicht mehr, eine spätere Anmeldung ist nicht möglich!)

    Die LSE-Schiedsrichterausbildung besteht aus einem Online-Kurs sowie zwei praktischen Lehrgangstagen.
    Der Online-Kurs muss vor den praktischen Ausbildungstagen erfolgreich absolviert werden.

    Sa 26.02.2022 09:00 – 17:00
    Sa 27.02.2022 09:00 – 16:00

    Anmelden:

    https://vsp-bbv.app.b5c.eu/course/176
    Anhänge:
    R22-02_LSE-Schiedsrichter-Lehrgang 2022.pdf
    12
    MÄR
    LSE-Lehrgang 2022-02 (HDF)
    12.03.2022 um 09:00 Uhr — 13.03.2022 um 20:00 Uhr
    Zeitpunkt:12.03.2022 um 09:00 Uhr — 13.03.2022 um 20:00 Uhr
    Ort:Reginhardstraße, 13409 Berlin
    Information:Anmeldefrist: 25.02.2022
    (Ab diesem Zeitpunkt funktioniert der folgende Anmeldelink nicht mehr, eine spätere Anmeldung ist nicht möglich!)

    Die LSE-Schiedsrichterausbildung besteht aus einem Online-Kurs sowie zwei praktischen Lehrgangstagen.
    Der Online-Kurs muss vor den praktischen Ausbildungstagen erfolgreich absolviert werden.

    Sa 12.03.2022 09:00 – 17:00
    Sa 13.03.2022 13:30 – 20:00

    Anmelden:

    https://vsp-bbv.app.b5c.eu/course/177