Premium Sponsoren

Molten Peak

Partner & Sponsoren

Grossstadtlichter Trainersuchportal

News - Das Basketball ABC

02.11.2016  AmaniOgette

Das Basketball ABC

Um die Strukturen vom BBV für unwissende klarer darzustellen haben wir uns entschieden Wöchentlich einen Artikel herauszubringen. Wir erklären so unsere Struktur in Alphabetischer reihenfolge(Von A bis Z)

 

A wie AUSWECHSLUNG

Auswechslungen und Auszeiten

Ein Spielerwechsel ist eine Spielunterbrechung, die vom einwechselnden Spieler beantragt wird. Eine Mannschaft darf während einer Wechselmöglichkeit Spielerwechsel vornehmen. Eine Wechselmöglichkeit beginnt, wenn:

  • der Ball zum toten Ball wird, die Spieluhr gestoppt ist und der Schiedsrichter seine Anzeige zum Anschreibertisch abgeschlossen hat
  • die gegnerische Mannschaft in den letzten zwei Minuten der vierten Spielperiode oder einer Verlängerung einen Feldkorb erzielt.

 

Eine Wechselmöglichkeit endet, wenn bei einem

  • ersten oder einzigen Freiwurf der Ball dem Freiwerfer zur Verfügung steht.
  • Einwurf der Ball dem einwerfenden Spieler zur Verfügung steht.

 

Ein Spieler, der ausgewechselt wurde, darf nicht wieder eingewechselt und ein Ersatzspieler, der zum Spieler wurde, darf nicht wieder ausgewechselt werden, bis der Ball wieder zum toten Ball wird nachdem die Spieluhr lief.

 

Nur der Ersatzspieler hat das Recht, einen Spielerwechsel zu beantragen. Er (nicht der Trainer oder Trainer-Assistent) muss dazu zum Anschreiber gehen und mit dem richtigen gebräuchlichen Handzeichen unmissverständlich Spielerwechsel verlangen oder sich auf den Wechselstuhl setzen. Er muss bereit sein, sofort zu spielen. Sobald eine Wechselmöglichkeit beginnt, lässt der Anschreiber sein Signal ertönen, um den Schiedsrichtern anzuzeigen, dass ein Spielerwechsel beantragt ist. Der Ersatzspieler muss außerhalb der Grenzlinien bleiben, bis der Schiedsrichter das Handzeichen für Spielerwechsel gibt und ihn auf das Spielfeld winkt. Der Spieler, der ausgewechselt wurde, darf direkt zu seiner Mannschaftsbank gehen. Er muss sich weder beim Anschreiber noch beim Schiedsrichter abmelden.

A wie AUSZEIT

Eine Auszeit ist eine Spielunterbrechung, beantragt vom Trainer oder Trainer-Assistenten. Jede Auszeit muss eine Minute dauern.

Eine Auszeitmöglichkeit beginnt, wenn:

  • der Ball zum toten Ball wird, die Spieluhr gestoppt ist und der Schiedsrichter seine  Anzeige zum Anschreibertisch abgeschlossen hat.
  • ein Feldkorb gegen die Auszeit beantragende Mannschaft erzielt wird.

 

Eine Auszeitmöglichkeit endet, wenn bei einem

  • ersten oder einzigen Freiwurf der Ball dem Freiwerfer zur Verfügung steht.

 

Jeder Mannschaft stehen während der ersten Halbzeit zwei, während der zweiten Halbzeit drei Auszeiten und während jeder Verlängerung eine Auszeit zu. Nicht genommene Auszeiten dürfen nicht auf die nächste Halbzeit oder Verlängerung übertragen werden. Die Auszeit wird der Mannschaft angerechnet, deren Trainer sie zuerst beantragt, außer bei einem Feldkorb des Gegners, bei dem nicht zusätzlich ein Foul verhängt wird.

Neue Nachricht anlegen
Nachrichten-Übersicht
nach oben