Premium Sponsoren

Molten Peak

Partner & Sponsoren

Grossstadtlichter Trainersuchportal

News - U14-Qualifikations-Turnier 2016

06.05.2016  BBV-Geschäftsstelle-FSJ

U14-Qualifikations-Turnier 2016

Oberligaqualifikations- und Nachsichtungsturnier 2016

 

Letztes Wochenende war es wieder soweit:

Berlins Basketballnachwuchs der Jahrgänge 2003 und 2004 kämpfte in der Max-Schmeling-Halle um die Ligaplätze der U14-Oberliga und Landesliga der Saison 2016/2017. Es handelt sich bei diesem Qualifikationsturnier um das größte Turnier, das der Berliner Basketball Verband jährlich ausrichtet.

 

Die Zahlen: 40 Mannschaften, rund 500 heranwachsende Basketballer und 156 Spiele an drei Tagen.

 

Ein solch umfangreiches Turnier im Vorfeld, aber auch vor Ort reibungslos zu organisieren, ist ein gewaltiger Aufwand. Umso erfreulicher ist, dass es bei kleineren Unstimmigkeiten blieb und das Wochenende als tolles Event wahrgenommen wurde.

Die Jungs bewiesen dabei unter den Augen der Landes- und Verbandstrainer eindrucksvoll ihr Können, um sich nicht nur für die kommende Saison zu empfehlen, sondern möglicherweise sogar einen der begehrten Plätze in den Auswahlmannschaften des BBV zu erspielen. Bei sieben Spielen für jede Mannschaft an nur einem Wochenende wäre es verständlich, wenn sich bei den Spielern die Anstrengung bemerkbar machen würde. Doch die vielen Zuschauer bekamen auch am Sonntag sehr intensiven und hochklassigen Jugendbasketball zu sehen. Schließlich konnte sich die erste Mannschaft des TuS Lichterfelde in einem leidenschaftlichen Finale gegen ALBA Berlin durchsetzen und das Turnier als Sieger abschließen.

 

Die zehn besten Mannschaften erhalten ein Teilnahmerecht für die Oberliga in der kommenden Saison:

 

1. TuS Lichterfelde 1

2. ALBA Berlin 1

3. DBC Berlin 1

4. DBV Charlottenburg 1

5. BG Zehlendorf 1

6. BBC 90 Köpenick 1

7. ALBA Berlin 2

8. Berlin Tiger 1

9. SSC Südwest 1

10. Friedenauer TSC 1

 

Die folgenden Mannschaften konnten sich für die Landesliga qualifizieren:

 

11. ALBA Berlin 3

12. SSV Lok Bernau 1

13. RSV Eintracht 1

14. Int. Sportakadamie 1

15. DBV Charlottenburg 2

16. SV Empor Berlin 1

17. Basketball Berlin Süd 1

18. ALBA Berlin 5

19. TuS Lichterfelde 2

20. City Basket Berlin 1

21. VfB Hermsdorf 1

22. USV Potsdam 1

23. BG Zehlendorf 2

24. TuS Lichterfelde 4

25. Berliner SC 1

26. ALBA Berlin

27. VfB Hermsdorf 2

28. VfL Lichtenrade 1

29. BG Zehlendorf 3

30. Weddinger Wiesel 1

 

Die nachfolgenden Teams werden in der Bezirksliga spielen:

 

31. Friedenauer TSC 2

32. Berlin Baskets 1

33. TuS Lichterfelde 3

34. TuS Neukölln 1

35. Basket Dragons Marzahn 1

36. Berlin Tiger 2

37. DBV Charlottenburg 3

38. SSV Lok Bernau 2

39. TSV Spandau 1860

40. Freibeuter 2010

 

Im Sinne der Nachwuchsförderung wurden vereinzelt auch Jungen mit dem Jahrgang 2005, manchmal sogar 2006 eingesetzt, um ihre Teams zu unterstützen. Ein sehr positives Zeichen für Berlins basketballerische Zukunft.

 

Es war ein Wochenende voller Erfolg und Tränen, Schweiß und Kampfeist, Fairness und Sportlichkeit. Vor allem aber war es ein Wochenende voller Spaß am Basketball.

Wir bedanken uns bei allen Helfern, Schiedsrichtern und den Eltern, die jeden Tag von früh bis spät für das leibliche Wohl der Sportler gesorgt haben, indem sie das Buffet großartig betreut haben.

Außerdem gratulieren wir allen Jungs, die das hohe Pensum des Turniers so gut gemeistert haben und Lust auf die kommende Saison gemacht haben.

 

Anmerkung:

SSC Südwest 1 verzichtet auf seinen Oberligastartplatz. Damit rückt der Friedenauer TSC 1 auf den neunten Platz vor und ALBA Berlin 3 auf den zehnten. ALBA Berlin 3 darf somit kommende Saison in der Oberliga spielen. SSC Südwest wird in der Landesliga spielen. 

 

Neue Nachricht anlegen
Nachrichten-Übersicht
nach oben