Premium Sponsoren

Molten Peak

Partner & Sponsoren

Trainersuchportal

News - Triumph bei JtfO für Berlin

06.05.2016  KatharinaAmbrosius

Triumph bei JtfO für Berlin

Beim diesjährigen Bundesfinale von "Jugend trainiert für Olympia" konnten sich die Berliner Teams in drei von vier Altersklassen durchsetzen und den ersten Platz erreichen. Ein riesiger Erfolg für das Schul- und Leistungssportzentrum Berlin sowie den Berliner Landesverband.

 

In vier Altersklassen wurde ich der vergangenen Woche um die ersten Plätze der Schulmeisterschaft gespielt. Bei den Finalspielen am Freitag in der Sporthalle Charlottenburg standen insgesamt drei Berliner Teams auf dem Feld. Lediglich in der Alterklasse WK III Mädchen spielten das Team Hessen und das Team Bayern um den ersten Platz.

Im Finale der WK III Jungen traf Berlin auf Baden-Württemberg, die sie am Ende mit einem deutlichen 58:29 besiegten. Das Finale der WK II Mädchen bestritten die Berlinerinnen gegen das Team aus Sachsen-Anhalt und konnten, trotz eines deutlich engeren Spielverlaufs, den ersten Platz am Ende mit einem Sieg (37:29) sichern. Ebenfalls gegen Sachsen-Anhalt traten die Berliner Jungen im Finale der WK II an. Auch wenn die Mannschaft aus Halle in der zweiten Hälfte noch einmal versuchte, das Spiel enger zu gestalten, gelang es den Berlinern, das Spiel mit 45:30 für sich zu entscheiden und damit die dritte Goldmedaille für Berlin zu holen.

 

Wir gratulieren den Teams zu einer tollen Leistung!

 

WK III Jungen

Dwayne Koroma (TuSLi), Oshane Drews (TuSLi), Joshua Meck (DBV; früher TuSLi), Oguz Pinar (TuSLi; früher Lira), Manuel Vera (SSC Südwest/ RSV Eintracht), Leander Schwalm (ALBA Berlin; früher Empor), Bela Wenczel (ALBA Berlin), Felix Merten (ALBA Berlin; früher BBC 90), Maxim Stenyushin (RSV & TuSLi)

 

(Foto: DBB-Bericht)

 

WK II Mädchen

Lisa Vierhuve (TuSLi; früher Spandau 1860), Nyara Sabally (TuSLi; früher DBC), Mira Khan (TuSLi; früher DBC), Josephine Abbott (ALBA Berlin; früher BG2000 und TC 69), Victoria Poros (TuSLi), Merle Mailahn (ALBA Berlin; früher BBC90), Laureen Schwedt (ALBA Berlin; früher BSC & City), Jana Dietzsch (ALBA Berlin & TuSLi), Blanca Stammer (TuSLi; früher ChemCats)

 

(Foto: DBB-Bericht)

 

WK II Jungen

Jonas Mattiseck (TuSLi), Max Stölz (RASV), Lennard Zumbusch (AB Basket & DBV), Timon Riedel (AB Basket & DBV; früher TuSLi), Hendrik Drescher (TuSLi), Gabriel Salijevic (ALBA Berlin), Marcus Dominik (ALBA Berlin), Badu Buck (ALBA Berlin; früher DBV), Arne Pester (ALBA Berlin; früher Bernau)

 

(Foto: DBB-Bericht)

 

 

Schiedsrichter-Sichtungsmaßnahme des DBB bei JtfO

 

Ebenfalls erfolgreich verlief die letzte Woche für zwei Berliner Schiedsrichter, die im Rahmen einer DBB-Sichtungsmaßnahme bei JtfO für ein Finale nominiert wurden. Dodji Amédégnato und Ottaviano Peruzzi gelang es, sich unter 32 Schiedsrichtern durchzusetzen und einen der acht Finalplätze zu sichern.

 

Herzlichen Glückwunsch!

 

Ottaviano Peruzzi & Dodji Amédégnato

 

Neue Nachricht anlegen
Nachrichten-Übersicht
nach oben